Rechtsprechung
   BFH, 19.12.1979 - II R 76/74   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1979,944
BFH, 19.12.1979 - II R 76/74 (https://dejure.org/1979,944)
BFH, Entscheidung vom 19.12.1979 - II R 76/74 (https://dejure.org/1979,944)
BFH, Entscheidung vom 19. Dezember 1979 - II R 76/74 (https://dejure.org/1979,944)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1979,944) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Simons & Moll-Simons

    UmwStG 1969 § 29 Satz 1 Nr. 2; KVStG 1959 § 2 Abs. 1 Nr. 1, § 8

  • Wolters Kluwer

    Gesellschaftsteuerbefreiung - Einbringung in eine Personengesellschaft - Sonderbetriebsvermögen

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • BFHE 129, 413
  • DB 1980, 1310
  • BStBl II 1980, 216
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BFH, 16.02.1996 - I R 183/94

    Keine Anwendung des § 20 UmwStG 1977 bei Einbringung einer Personengesellschaft

    Denn das Sonderbetriebsvermögen eines Mitunternehmers gehört zu seiner gewerblichen Tätigkeit und damit zum Betriebsvermögen der Mitunternehmerschaft (ständige Rechtsprechung des BFH, vgl. Urteile vom 19. Dezember 1979 II R 76/74, BFHE 129, 413, BStBl II 1980, 216; vom 12. November 1985 VIII R 286/81, BFHE 145, 62, BStBl II 1986, 55, m. w. N.; vom 14. April 1988 IV R 271/84, BFHE 153, 125, BStBl II 1988, 667; vom 19. März 1991 VIII R 76/87, BFHE 164, 260, BStBl II 1991, 635; vom 26. Januar 1994 III R 39/91, BFHE 173, 338, 343, BStBl II 1994, 458).

    Eine Einbringung i. S. von § 20 UmwStG 1977 ist deshalb nur dann gegeben, wenn auch diese Wirtschaftsgüter auf die aufnehmende Gesellschaft zivilrechtlich übergehen (Widmann in Widmann/Mayer, a. a. O., Tz. 6800 und 6829, m. w. N.; Merkert in Hartmann/Böttcher/Nissen/Bordewin, a. a. O., § 20 UmwStG Rz. 39; H. J. Herrmann in Frotscher/Maas, a. a. O., § 20 UmwStG Rz. 21; G. Söffing in Lademann/Söffing, a. a. O., § 20 UmwStG Rz. 10; Hörger in Littmann/Bitz/Hellwig, Das Einkommensteuerrecht, 15. Aufl., § 16 Rdnr. 255; BMF-Schreiben in BStBl I 1978, 235 Tz. 47; vgl. auch BFH-Urteile in BFHE 166, 132, BStBl II 1992, 406, für den umgekehrten Fall der Entnahme einer im Sonderbetriebsvermögen stehenden nicht wesentlichen Grundlage des Betriebs; in BFHE 129, 413, BStBl II 1980, 216, zu § 29 Satz 1 Nr. 2 UmwStG 1969; offengelassen im Urteil vom 28. April 1988 IV R 52/87, BFHE 153, 562, BStBl II 1988, 829).

  • BFH, 25.11.1980 - VIII R 32/77

    Personengesellschaft - Vergünstigung - Stille Reserve - Aufdeckung stiller

    Wenn auch der Kläger das Grundstück nicht an die KG veräußert hat, weil es nicht gegen die Gewährung von Anteilsrechten in das Gesamthandseigentum der KG übergegangen ist, so hat er doch sein Einzelunternehmen im ganzen in die Personengesellschaft eingebracht, weil auch das Grundstück als sein Sonderbetriebsvermögen zum Betriebsvermögen der KG gehört (vgl. Urteile des Bundesfinanzhofs - BFH - vom 19. Dezember 1979 II R 76/74, BFHE 129, 413, BStBl II 1980, 216, vom 11. Oktober 1979 IV R 125/76, BFHE 129, 40, BStBl II 1980, 40, vom 8. Oktober 1975 II R 42/75, BFHE 117, 295, BStBl II 1976, 120).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht