Rechtsprechung
   BFH, 09.09.1980 - VIII R 64/79   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1980,581
BFH, 09.09.1980 - VIII R 64/79 (https://dejure.org/1980,581)
BFH, Entscheidung vom 09.09.1980 - VIII R 64/79 (https://dejure.org/1980,581)
BFH, Entscheidung vom 09. September 1980 - VIII R 64/79 (https://dejure.org/1980,581)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1980,581) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz und Auszüge)

    EStG § 4 Abs. 2; HGB § 355

Papierfundstellen

  • BFHE 131, 482
  • DB 1981, 452
  • BStBl II 1981, 125
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (13)

  • BFH, 07.10.1982 - IV R 39/80

    Zur Berechnung von Garantierückstellungen bei mehrjähriger Garantiefrist

    Nach den Grundsätzen des Bilanzzusammenhangs hätte der Bewertungsfehler bis zu seinem Ursprung zurückverfolgt und jeder dazwischenliegende Bilanzansatz richtiggestellt werden müssen; soweit eine solche Berichtigung aus Rechtsgründen nicht möglich war, hätte der überhöhte Rückstellungsbetrag in der ersten noch offenen Bilanz gewinnerhöhend aufgelöst werden müssen (BFH-Urteile vom 9. September 1980 VIII R 64/79, BFHE 131, 482, BStBl II 1981, 125; vom 13. Januar 1977 IV R 9/73, BFHE 121, 355, BStBl II 1977, 472).
  • BFH, 19.01.1982 - VIII R 21/77

    Auflösung einer Gesellschaft - Realteilung - Wahlrecht - Aufgabegewinn - Stille

    Daher entsteht im Streitfall keine "Verzerrung der Gewinnermittlung" (BFHE 84, 392, BStBl III 1966, 142), wenn die Wirtschaftsgüter bereits in der Anfangsbilanz 1973 mit dem fortgeschriebenen Teilwert angesetzt werden mit der Folge, daß sich bereits im Streitjahr 1973 die Abschreibungen erhöhen (vgl. für den umgekehrten Fall der Ausbuchung eines Wirtschaftsguts BFH-Urteil vom 9. September 1980 VIII R 64/79, BFHE 131, 482, BStBl II 1981, 125 m. w. N. aus der Rechtsprechung).
  • BFH, 08.02.2017 - X B 138/16

    Ernstliche Zweifel an der Rechtmäßigkeit einer gewinnerhöhenden Korrektur des

    Auch hat der BFH in ständiger Rechtsprechung entschieden, dass die Gewinnauswirkung einer Entnahme, die der Steuerpflichtige in einem bestandskräftig veranlagten Vorjahr getätigt, aber bilanziell nicht berücksichtigt hatte, nicht im ersten offenen Jahr nachgeholt werden darf (BFH-Urteile vom 21. Juni 1972 I R 189/69, BFHE 106, 422, BStBl II 1972, 874, unter 3.b; vom 23. Juli 1975 I R 210/73, BFHE 117, 144, BStBl II 1976, 180, unter 4., 5., und vom 21. Oktober 1976 IV R 222/72, BFHE 120, 369, BStBl II 1977, 148; ebenso für zum Privatvermögen gehörende, fälschlich auf der Passivseite bilanzierte Wirtschaftsgüter BFH-Urteil vom 9. September 1980 VIII R 64/79, BFHE 131, 482, BStBl II 1981, 125).
  • BFH, 07.06.1988 - VIII R 296/82

    1. Keine Rückstellung für die Verpflichtung zur Lohnfortzahlung - 2.

    Dies schließt es - von den im Streitfall nicht gegebenen Ausnahmefällen abgesehen - grundsätzlich aus, die Bilanz der Klägerin zu Beginn des Streitjahres erfolgsneutral zu berichtigen (Urteile des BFH vom 22. Januar 1985 VIII R 29/82, BFHE 143, 71, BStBl II 1985, 308; vom 9. September 1980 VIII R 64/79, BFHE 131, 482, BStBl II 1981, 125).
  • BFH, 22.01.1985 - VIII R 29/82

    Wer behauptet, daß die Passivierung von Provisionen und Zinsen betrieblich

    Das Urteil des erkennenden Senats vom 9. September 1980 VIII R 64/79 (BFHE 131, 482, BStBl II 1981, 125) steht dem nicht entgegen.

    Dabei hat der Senat darauf abgestellt, daß das Saldoanerkenntnis eine Novation bewirkt und ausdrücklich betont, daß es sich anders verhält als bei gewinnmindernd gebildeten "Rückstellungen, passiven Rechnungsabgrenzungsposten und Schulden, die sich ab der Einbuchung in ihrem rechtlichen und wirtschaftlichen Gehalt nicht verändern (BFHE 131, 482, 485, BStBl II 1981, 125).

  • BFH, 19.08.2015 - X R 30/12

    Unterstützungskasse - betriebliche Veranlassung von Versorgungsleistungen -

    Anders als bei der Novation einer Schuld gemäß § 355 Abs. 2 des Handelsgesetzbuchs durch den Rechnungsabschluss eines Kontokorrents, bei dem der ursprüngliche Rechtsgrund einer in den Saldo eingegangenen und in ihm nicht mehr unterscheidbaren Verbindlichkeit verlorengeht (s. dazu BFH-Urteil vom 9. September 1980 VIII R 64/79, BFHE 131, 482, BStBl II 1981, 125), erlaubt der vorliegende wiederkehrende Neuabschluss von Darlehensverträgen durch die Bezugnahme auf den Versorgungsvertrag vom 18. Dezember 1995 und das jeweilige Konto bei dem X e.V. eine genaue Rückverfolgung der betreffenden Verbindlichkeit bis zu ihrem Ursprung.
  • BFH, 08.09.1988 - IV R 97/82

    Betriebsausgaben - Zinsen - Betriebsschuld - Kontokorrentverbindlichkeit -

    Dies gilt auch für ein Bank-Kontokorrentverhältnis (Canaris in Staub, Handelsgesetzbuch, Anhang nach § 357 "Bankvertragsrecht", Anm. 672 ff.; Schlegelberger, Handelsgesetzbuch, 5. Aufl., § 355 Anm. 13; Baumbach/Duden/Hopt, Handelsgesetzbuch, 27. Aufl., § 355 Anm. 3 C; BFH-Urteile vom 9. September 1980 VIII R 64/79, BFHE 131, 482, BStBl II 1981, 125, und vom 7. Oktober 1986 IX R 65/82, BFH/NV 1987, 151).
  • BFH, 09.07.1986 - I B 36/86

    Erhöhte Mitwirkungspflicht bei Auslandsbeziehungen; Feststellungslast bei in der

    Dem steht das BFH-Urteil vom 9. September 1980 VIII R 64/79 (BFHE 131, 482, BStBl II 1981, 125) nicht entgegen.
  • BFH, 11.02.1988 - IV R 19/87

    Korrektur fehlerhafter Gewinnverteilung bei einer Personengesellschaft durch

    Das hat die Rechtsprechung nur für in der Vergangenheit entnommene oder sonst fälschlich in das Betriebsvermögen aufgenommene Wirtschaftsgüter ausgesprochen (BFH-Urteile vom 21. Oktober 1976 IV R 222/72, BFHE 120, 369, BStBl II 1977, 148, m.w.N.; vom 9. September 1980 VIII R 64/79, BFHE 131, 482, BStBl II 1981, 125; vom 22. Januar 1985 VIII R 29/82, BFHE 143, 71, BStBl II 1985, 308).
  • BFH, 27.04.1990 - X B 11/89

    Berichtigung des Buchwertansatzes für Grundbesitz auf Grund von Umständen die

    Der BFH hat für eine fälschlich passivierte Kontokorrentschuld entschieden, daß sie gewinnneutral aufzulösen sei, auch soweit der Saldo auf gewinnmindernde Buchungen in der Vergangenheit zurückgeführt werden könne (BFH-Urteil vom 9. September 1980 VIII R 64/79, BFHE 131, 482, BStBl II 1981, 125).

    Das FG ist sonach im Ergebnis nicht von dem Urteil in BFHE 131, 482, BStBl II 1981, 125 abgewichen, das sich mit einem Einzelunternehmen befaßte.

  • BFH, 08.09.1988 - IV R 66/87

    Betriebsausgaben - Zinsen - Betriebsschuld - Kontokorrentverbindlichkeit -

  • FG Hessen, 28.06.2007 - 4 K 2845/06

    Gewinnauswirkung bei der Durchführung einer Bilanzberichtigung

  • FG München, 15.05.1995 - 7 K 2593/94

    Änderung eines Steuerbescheids aufgrund irriger Beurteilung eines bestimmten

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht