Rechtsprechung
   BFH, 08.07.1982 - IV B 6/82   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1982,663
BFH, 08.07.1982 - IV B 6/82 (https://dejure.org/1982,663)
BFH, Entscheidung vom 08.07.1982 - IV B 6/82 (https://dejure.org/1982,663)
BFH, Entscheidung vom 08. Juli 1982 - IV B 6/82 (https://dejure.org/1982,663)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1982,663) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Simons & Moll-Simons

    FGO § 69 Abs. 3

  • Jurion

    Aussetzung der Vollziehung - Vollziehung des Grundlagebescheides - Vorläufige Erstattung - Ablehnung der Aussetzung

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz und Auszüge)

    FGO § 69 Abs. 3

Papierfundstellen

  • BFHE 136, 190
  • BStBl II 1982, 660



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)  

  • BFH, 16.03.1995 - VIII B 158/94

    Besteuerung von lediglich gutgeschriebenen "Renditen" als Kapitalerträge -

    Lehnt das FA die Aussetzung der Vollziehung eines Folgebescheids ab, obwohl die Vollziehung des Grundlagenbescheids ausgesetzt ist, so kann die Aussetzung vom Steuergericht gewährt werden (BFH-Beschluß vom 8. Juli 1982 IV B 6/82, BFHE 136, 190, BStBl II 1982, 660).
  • BFH, 26.11.1986 - VIII B 114/86

    Einkommensteuerbescheid - Aufhebung der Vollziehung - Anrechnung der

    Das FG war allerdings Gericht der Hauptsache im Sinne dieser Vorschrift; die Frage, ob die Aussetzung der Vollziehung eines Grundlagenbescheids (hier des KG-Feststellungsbescheids durch das Betriebs-FA) auch zur Aussetzung der Vollziehung des Einkommensteuer-Folge-Bescheids der Antragsteller führt (§ 69 Abs. 2 Satz 4 FGO), kann gemäß § 69 Abs. 3 Satz 1 FGO auch von dem für die Einkommensteuersache zuständigen FG entschieden werden (Beschluß des Bundesfinanzhofs - BFH - vom 8. Juli 1982 IV B 6/82, BFHE 136, 190, BStBl II 1982, 660).

    Unerheblich ist, daß das Betriebs-FA die Vollziehung des Grundlagenbescheids wie hier ohne Beschränkung ausgesetzt hat (BFHE 136, 190, BStBl II 1982, 660).

  • BFH, 18.09.1995 - X B 134/91

    Zugangsvoraussetzungen für einen Antrag auf Aufhebung der Vollziehung -

    Kommt das FA dem nicht nach, so wird vorläufiger Rechtsschutz durch das FG gewährt (BFH- Beschluß vom 8. Juli 1982 IV B 6/82, BFHE 136, 190, BStBl II 1982, 660; Gräber/Koch, Finanzgerichtsordnung, 3. Aufl., § 69 Rdnr. 57).
  • BFH, 30.05.1990 - I R 115/86

    Anforderungen an die Rüge mangelnder Sachaufklärung - Voraussetzungen für das

    Der von der Klägerin in Verbindung hiermit geltend gemachte Liquiditätsnachteil aus der Erhebung der Kapitalertragsteuer beruht auf den sachlichen Notwendigkeiten des Steuerabzugsverfahrens in der vom Gesetzgeber getroffenen Ausgestaltung (vgl. BFH-Beschlüsse vom 8. Juli 1982 IV B 6 /82, BFHE 136, 190, 192, BStBl II 1982, 660, 661 zu 2. c); vom 15. Juni 1982 VIII B 138/81, BFHE 136, 186, 189, BStBl II 1982, 657, 659; ferner Beschluß des Bundesverfassungsgerichts vom 26. Januar 1977 1 BvL 7/76, BVerfGE 43, 231, 239, 240, BStBl II 1977, 297, 299 zu 1. b).
  • BFH, 04.03.1996 - IX B 59/95

    Voraussetzungen für die Aussetzung der Vollziehung eines Feststellungsbescheides

    Kommt das FA dem nicht nach, ist vorläufiger Rechtsschutz durch das FG zu gewähren (Beschluß des Bundesfinanzhofs -- BFH -- vom 8. Juli 1982 IV B 6/82, BFHE 136, 190, BStBl II 1982, 660; Gräber/Koch, Finanzgerichtsordnung, 3. Aufl., § 69 Anm. 57).
  • BFH, 28.07.1994 - III B 22/94

    Verfassungsrechtliche Anforderungen der steuerlichen Berücksichtigung des

    Zur Begründung führte das FG aus, daß es der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs (BFH) nicht folgen könne, wonach im Wege der Aufhebung der Vollziehung nicht die vorläufige Rückzahlung der durch den Steuerabzug erhobenen Lohnsteuer angeordnet werden kann (Hinweis auf die BFH-Beschlüsse vom 19. August 1969 VI B 51/69, BFHE 96, 465, BStBl II 1969, 685; vom 8. Juli 1982 IV B 6/82, BFHE 136, 190, BStBl II 1982, 660, und vom 26. November 1986 VIII B 114/86, BFHE 148, 129, BStBl II 1987, 179).
  • BFH, 13.12.1985 - III B 84/85

    Bestehen eines Rechtsschutzbedürfnisses für die Aussetzung einer Vollziehung

    Der Antragsteller hätte sich im Falle einer Weigerung des FA, die Vollziehung auszusetzen, dann mit dem gleichen Begehren auch an das FG wenden können (BFH-Beschluß vom 8. Juli 1982 IV B 6/82, BFHE 136, 190, BStBl II 1982, 660).
  • FG München, 06.09.2002 - 12 V 5377/01

    Zur Zulässigkeit der Bildung einer Rückstellung für Wartungsaufwand beim

  • FG München, 06.09.2002 - 12 V 113/02

    Zur Zulässigkeit der Bildung einer Rückstellung für Wartungsaufwand beim

  • FG Baden-Württemberg, 17.09.2001 - 9 K 346/98

    Erstattung von Steuerabzugsbeträgen aufgrund Aufhebung der Vollziehung;

  • BFH, 25.01.1983 - VIII R 121/82
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht