Rechtsprechung
   BFH, 05.06.1985 - II S 3/85   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1985,832
BFH, 05.06.1985 - II S 3/85 (https://dejure.org/1985,832)
BFH, Entscheidung vom 05.06.1985 - II S 3/85 (https://dejure.org/1985,832)
BFH, Entscheidung vom 05. Juni 1985 - II S 3/85 (https://dejure.org/1985,832)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1985,832) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Simons & Moll-Simons

    VGFG-EntlG Art. 3 § 7 Abs. 1 Satz 2 Nrn. 3, 4

  • Wolters Kluwer

    Drohung der Vollstreckung - Konkrete Vorbereitungshandlungen - Unmittelbares Bevorstehen - Antrag auf Aussetzung der Vollstreckung

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • BFHE 143, 414
  • BStBl II 1985, 469
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (25)

  • BFH, 01.08.2012 - V B 59/11

    Beiderseitige Erledigungserklärung, Aussetzung der Vollziehung im Insolvenzfall -

    Denn war das Rechtsmittel nicht zulässig, so fehlt dem Rechtsmittelgericht von vornherein die Möglichkeit, sachlich auf den Antrag des Rechtsmittelführers einzugehen (z.B. BFH-Beschlüsse vom 22. September 1989 V B 20/89, BFH/NV 1991, 54; vom 12. Dezember 1984 I R 78/83, BFHE 143, 8, BStBl II 1985, 258 für die beiderseitige Erledigungserklärung; BFH-Urteil vom 9. August 1977 VII R 123/74, BFHE 122, 443, BStBl II 1977, 697, und BFH-Beschluss vom 5. Juni 1985 II S 3/85, BFHE 143, 414, BStBl II 1985, 469 für die einseitige Erledigungserklärung).
  • BFH, 22.12.1994 - VI B 138/94

    Antrag auf Aussetzung der Vollziehung beim Finanzgericht

    Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) für Art. 3 § 7 Abs. 1 Satz 1 des Gesetzes zur Entlastung der Gerichte in der Verwaltungs- und Finanzgerichtsbarkeit (VGFGEntlG), der inhaltsgleichen Vorgängervorschrift des § 69 Abs. 4 Satz 1 FGO, entschieden (vgl. BFH- Beschlüsse vom 5. Juni 1985 II S 3/85, BFHE 143, 414, BStBl II 1985, 469; vom 12. Mai 1992 I B 17/92, BFH/NV 1993, 259, 260).

    Dies hätte vielmehr konkrete Vorbereitungshandlungen zur Vollstreckung vorausgesetzt (vgl. BFH-Beschluß in BFHE 143, 414, BStBl II 1985, 469, 470).

  • FG Düsseldorf, 16.03.1998 - 14 V 9110/97

    Anspruch des Steuerpflichtigen auf umfassenden einstweiligen Rechtsschutz;

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • OVG Berlin-Brandenburg, 03.08.2006 - 9 S 4.06

    Hundesteuer; vorläufiger Rechtschutz; Beschwerde; behördliches

    Eine Vollstreckung im Sinne dieser Vorschrift droht erst dann, wenn die Behörde konkrete Vorbereitungshandlungen für die Durchführung der Vollstreckung getroffen hat und aus der Sicht eines objektiven Betrachters die Vollstreckung zeitlich so unmittelbar bevorsteht, dass es dem Antragsteller nicht zuzumuten ist, zunächst bei der Behörde statt unmittelbar bei Gericht die Aussetzung der Vollziehung zu beantragen (vgl. BFH schon zur vergleichbaren Regelung des Art. 3 § 7 Abs. 1 Satz 1 des Gesetzes zur Entlastung der Gerichte in der Verwaltungs- und Finanzgerichtsbarkeit -VGFGEntlG-, Beschluss vom 5. Juni 1985 -II S 3/85-, BFHE 143, 414; BFH, Beschluss vom 27. März 2000 - III S 6/99 -, FG Münster, Beschluss vom 10. Dezember 2001 - 1 V 3502/01E, G, U -, FG München, Beschluss vom 29. Januar 2003 - 13 V 5374/02 - und FG Meckl.- Vorpomm., Beschluss vom 28. August 2004 - 3 V 102/04 - jeweils zur gleich lautenden Vorschrift des § 69 Abs. 4 Satz 2 Nr. 2 Finanzgerichtsordnung -FGO-, alle zitiert nach juris).
  • BFH, 27.03.2000 - III S 6/99

    Unzulässiger AdV-Antrag; Erledigungserklärung

    Dies hätte vielmehr konkrete Vorbereitungshandlungen zur Vollstreckung vorausgesetzt (vgl. BFH-Beschluss vom 5. Juni 1985 II S 3/85, BFHE 143, 414, BStBl II 1985, 469, 470).
  • FG München, 29.01.2003 - 13 V 5374/02

    Zulässigkeitsvoraussetzungen für einen Antrag auf Aussetzung der Vollziehung

    Die Mitteilung der Finanzbehörde über den Ablauf der Vollziehungsaussetzung mit Zahlungsaufforderung (1 Monat nach Bekanntgabe der Einspruchsentscheidung) vom 7.11.2002 ist keine Ablehnung der Vollziehungsaussetzung für den daran anschließenden Zeitraum noch droht allein durch diese Mitteilung bereits die Vollstreckung im Sinne der vorgenannten Vorschrift (vgl. Bundesfinanzhof-BFH-Beschlüsse vom 5. Juli 1985 II S 3/85, BStBl II 1985, 469, und vom 22. Dezember 1994 VI B 138/94, BFH/NV 1995, 701).

    Die Vollstreckung droht erst dann, wenn die Behörde mit der Vollstreckung begonnen hat (vgl. BFH-Beschluss vom 29.10.1985 VII B 69/85, BStBl. II 1986, 236) oder zumindest konkrete Schritte zur Durchführung angekündigt oder ergriffen hat (vgl. BFH-Beschluss vom 5.6.1985 II S 3/85, BStBl. II 1985, 469; vgl. auch Gräber, FGO , § 69 Rz. 70 u. 81).

  • BFH, 12.05.1992 - I B 17/92

    Zulässigkeit eines Antrags auf Aussetzung der Vollziehung an das Finanzgericht

    Die Befristung schloß weder einen erneuten Antrag für die Zeit nach dieser Frist noch dessen Erfolg aus (so bereits der nicht veröffentlichte BFH-Beschluß vom 2. September 1987 I S 2-3/87; vgl. auch BFH-Beschluß vom 5. Juni 1985 II S 3/85, BFHE 143, 414, BStBl II 1985, 469).
  • FG Sachsen-Anhalt, 05.05.2006 - 3 V 866/05

    Zulässigkeit der Stellung eines AdV-Antrags beim Finanzgericht im Fall eines beim

    Vollstreckungsmaßnahmen stehen unmittelbar bevor, wenn die Finanzbehörde konkrete Schritte (Vorbereitungshandlungen) zur Durchführung der Vollstreckung ankündigt (BFH-Beschluss vom 26. April 1994 VII S 37/92, BFH/NV 1994, 893) oder ergriffen hat (BFH-Beschluss vom 05. Juni 1985 II S 3/85, BFHE 143, 414, BStBl II 1985, 469 ) oder wenn derartige Schritte zu erwarten sind (vgl. Finanzgericht des Saarlandes, Beschluss vom 22. Dezember 1989 2 V 216/89, EFG 1990, 327).
  • FG Sachsen-Anhalt, 22.03.2004 - 3 V 1560/03

    Zuordnung eines vom Gesellschaftergeschäftsführer privat genutzten Pkw zum

    Letzteres ist der Fall, wenn die Finanzbehörde konkrete Schritte (Vorbereitungshandlungen) zur Durchführung der Vollstreckung ankündigt (BFH-Beschluss vom 26. April 1994 VII S 37/92, BFH/NV 1994, 893) oder ergriffen hat (BFH-Beschluss vom 05. Juni 1985 II S 3/85, BFHE 143, 414, BStBl II 1985, 469) oder wenn derartige Schritte zu erwarten sind (vgl. Finanzgericht des Saarlandes, Beschluss vom 22. Dezember 1989 2 V 216/89, Entscheidungen der Finanzgerichte - EFG - 1990, 327).
  • BFH, 06.04.1995 - VIII S 2/94

    Zugangsvoraussetzungen einer begehrten Aussetzung der Vollziehung von

    Das FA hat aufgrund des finanzgerichtlichen Urteils weder konkrete Schritte zur Durchführung der Vollstrekung ergriffen (vgl. dazu etwa BFH-Beschluß vom 5. Juni 1985 II S 3/85, BFHE 143, 414, BStBl II 1985, 469) noch eine Vollstreckung angekündigt (vgl. dazu BFH in BFH/NV 1994, 893).
  • BFH, 29.09.1994 - VIII S 5/94

    Aussetzung der Vollziehung wegen drohender Vollstreckung

  • BFH, 17.08.1995 - VIII R 64/94

    Notwendigkeit eines statthaften und zulässigen Rechtsmittels für die Erledigung

  • BFH, 22.09.1989 - V B 20/89

    Anfechtbarkeit eines der Nichtzulassungsbeschwerde stattgebenden Beschlusses

  • BFH, 26.04.1994 - VII S 37/92

    Zulässigkeit eines Antrags auf Aussetzung der Vollziehung bei einem Drohen der

  • BFH, 25.11.1986 - V S 10/84

    Erledigung eines Verfahrens wegen der Aussetzung der Vollziehung nach

  • FG Münster, 10.12.2001 - 1 V 3502/01

    Gewerblicher Grundstückshandel

  • BFH, 28.07.1994 - III B 103/94

    Beschwerde gegen die Entscheidung über einen Antrag auf Aussetzung der

  • BFH, 28.04.1986 - V B 51/85

    Gesetzliche Anforderungen an die Begründung einer Nichtzulassungsbeschwerde

  • FG München, 29.04.2003 - 13 V 1368/03

    Zugangsvoraussetzungen des § 69 Abs. 4 Sätze 1 und 2 FGO für einen Antrag auf

  • FG Baden-Württemberg, 12.02.1997 - 2 V 44/96

    Gerichtlicher Antrag auf Aussetzung der Vollziehung eines angefochtenen

  • BFH, 01.07.1987 - II B 205/86

    Zulässigkeit einer Beschwerde vor dem Bundesfinanzhof

  • VG Cottbus, 19.11.2007 - 6 L 248/07

    Behördliche Aussetzung der Vollziehung; Bedeutung einer Befristung bis zum

  • FG Baden-Württemberg, 09.09.1998 - 1 V 2/98

    Voraussetzungen für einen Antrag auf Aussetzung der Vollziehung

  • FG Baden-Württemberg, 08.04.1998 - 12 V 2/98

    Kostentragung in einem finanzgerichtlichen Verfahren nach übereinstimmender

  • FG München, 23.03.1998 - 7 V 524/98
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht