Rechtsprechung
   BFH, 22.03.1985 - VI R 82/83   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1985,466
BFH, 22.03.1985 - VI R 82/83 (https://dejure.org/1985,466)
BFH, Entscheidung vom 22.03.1985 - VI R 82/83 (https://dejure.org/1985,466)
BFH, Entscheidung vom 22. März 1985 - VI R 82/83 (https://dejure.org/1985,466)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1985,466) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Simons & Moll-Simons

    EStG 1976 § 19 Abs. 1 Nr. 1

  • Wolters Kluwer

    Einkommensteuer - Betriebsausflug - Aufwendungen - Arbeitslohn

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG (1976) § 19 Abs. 1 Nr. 1

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Beförderung zu und Bewirtung in Ausflugslokal bei jährlichem Betriebsausflug kein Arbeitslohn, auch bei Teilnahme der Ehegatten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BFHE 143, 550
  • NJW 1985, 2496 (Ls.)
  • BB 1985, 1709
  • BStBl II 1985, 532
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (34)

  • FG Niedersachsen, 24.08.2007 - 1 K 11553/04

    Kfz-Gestellung auch für private Fahrten ausnahmsweise kein geldwerter Vorteil

    Eine steuerpflichtige Einnahme liegt nach ständiger Rechtsprechung des BFH dann nicht vor, wenn sie sich bei objektiver Würdigung aller Umstände des Einzelfalls auch nicht im weitesten Sinne als Gegenleistung für die Leistung ihres Empfängers darstellt, sondern sich lediglich als notwendige Begleiterscheinung betriebsfunktionaler Zielsetzungen des Aufwendenden erweist (BFH, Urteile vom 22.03.1985 - VI R 170/82 - BStBl. II 1985, 529; - VI R 82/83 - BStBl. II 1985, 532; - VI R 26/82 - BStBl. II 1985, 641 und vom 04.06.1993 - VI R 95/92 - BStBl. II 1993, 687).
  • BFH, 16.05.2013 - VI R 7/11

    Zuwendungen aus Anlass einer Betriebsveranstaltung als Arbeitslohn

    Aufzuteilen ist der Gesamtbetrag auch auf Familienangehörige der Arbeitnehmer, sofern diese an der Veranstaltung teilgenommen haben (Anschluss an Senatsentscheidung vom 22. März 1985 VI R 82/83, BFHE 143, 550, BStBl II 1985, 532).

    Die Übernahme der Kosten durch den Arbeitgeber für diesen Personenkreis im Rahmen von Betriebsveranstaltungen stellt regelmäßig keine Entlohnung dar (Senatsurteil vom 22. März 1985 VI R 82/83, BFHE 143, 550, BStBl II 1985, 532).

  • BFH, 12.12.2012 - VI R 79/10

    Kosten einer Betriebsveranstaltung als Arbeitslohn - Bedeutung und Wirksamkeit

    Nach der früheren Rechtsprechung des Senats war dies der Fall, wenn bei solchen Veranstaltungen der "übliche Rahmen von Aufwendungen" der Höhe nach überschritten wird (BFH-Urteile in BFHE 143, 544, BStBl II 1985, 529; vom 22. März 1985 VI R 82/83, BFHE 143, 550, BStBl II 1985, 532).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht