Rechtsprechung
   BFH, 27.03.1991 - VI R 126/87   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1991,1396
BFH, 27.03.1991 - VI R 126/87 (https://dejure.org/1991,1396)
BFH, Entscheidung vom 27.03.1991 - VI R 126/87 (https://dejure.org/1991,1396)
BFH, Entscheidung vom 27. März 1991 - VI R 126/87 (https://dejure.org/1991,1396)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1991,1396) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Simons & Moll-Simons

    EStG 1970/1975 § 8, § 19 Abs. 1; EStG 1977 § 42d; EStG 1990 § 8 Abs. 3; LStDV 1970 bis 1975 § 2 Abs. 1; LStR 1979/1972 Abschn. 13; LStR 1975 Abschn. 21; LStR 1990 Abschn. 32 Abs. 1 Satz 3

  • Wolters Kluwer

    Gewährung unentgeltlichen Haustrunks - Arbeitnehmer des Brauereigewerbes - Steuerpflichtiger geldwerter Vorteil - Arbeitnehmer als Steuerschuldner - Haftungsschuldner - Inanspruchnahme des Arbeitgebers - Vorprüfung - Treu und Glauben

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    §§ 8, 19 EStG
    Lohnsteuer; Haustrunk an Arbeitnehmer des Brauereigewerbes

In Nachschlagewerken

  • smartsteuer.de | Lexikon des Steuerrechts
    Aufmerksamkeiten
    Problematische Einnahmen von Arbeitnehmern (»Aufmerksamkeiten«)
    Grundfall

Papierfundstellen

  • BFHE 164, 266
  • BB 1991, 1478
  • BB 1991, 1914
  • DB 1991, 2223
  • BStBl II 1991, 720
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • BFH, 20.09.1999 - III R 5/95

    Berlin FördG; Rückforderung einer (ArbN-)Zulage

    Für nach diesen Vorschriften einem Arbeitgeber erteilte Auskünfte ist allgemein anerkannt, daß sie Bindungswirkung nur im Verhältnis zum Arbeitgeber entfalten (s. hierzu z.B. das BFH-Urteil vom 27. März 1991 VI R 126/87, BFHE 164, 266, BStBl II 1991, 720, unter Hinweis auf das Urteil --schon-- vom 13. November 1959 VI 124/59 U, BFHE 70, 290, BStBl III 1960, 108).
  • FG Rheinland-Pfalz, 07.12.1995 - 4 K 1871/94

    Anspruch auf Aufhebung eines Einkommensteuerbescheides; Steuerliche Behandlung

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Baden-Württemberg, 22.08.2001 - 12 K 371/98

    Keine Steuerermäßigung für eine in drei Raten, über zwei Veranlagungszeiträume

    Nach der Rechtsprechung des BFH (Urteil vom 27. März 1991 VI R 126/87, BStBl II 1991, 720 ) hätte sich allenfalls die GmbH im Fall ihrer Inanspruchnahme als Haftungsschuldnerin auf den Grundsatz von Treu und Glauben berufen können, weil die von ihr angewandte lohnsteuerrechtliche Handhabung in dem LSt-Prüfungsbericht vom 19. März 1996 vom Betriebsfinanzamt offensichtlich gebilligt worden ist.
  • FG Baden-Württemberg, 07.03.2001 - 3 K 111/01

    Verbilligter Erwerb von GmbH-Anteilen durch den GmbH-Geschäftsführer als

    a) Nach der auch von den Beteiligten anerkannten Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs (BFH - vgl. das Urteil vom 27. März 1991 VI R 126/87, BStBl II 1991, 720 ) ist ein geldwerter Vorteil dann durch das individuelle Dienstverhältnis veranlasst, wenn er sich im weitesten Sinne als Gegenleistung für das Zurverfügungstellen der Arbeitskraft des Empfängers erweist.
  • BFH, 01.12.1995 - VI R 49/93

    Steuerpflichtigen Lohnzuwendung bei Gewährung einer Versicherung bei Verzicht auf

    Zur Begründung trägt sie im wesentlichen vor: Nach dem Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 27. März 1991 VI R 126/87 (BFHE 164, 266, BStBl II 1991, 720) führe die unentgeltliche bzw. verbilligte Überlassung von Sachbezügen durch den Arbeitgeber nur dann zu einer wirtschaftlichen Bereicherung und damit zu Lohn des Arbeitnehmers, wenn dieser entsprechende eigene Ausgaben erspart habe.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht