Rechtsprechung
   BFH, 24.04.1992 - VI R 141/89   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1992,945
BFH, 24.04.1992 - VI R 141/89 (https://dejure.org/1992,945)
BFH, Entscheidung vom 24.04.1992 - VI R 141/89 (https://dejure.org/1992,945)
BFH, Entscheidung vom 24. April 1992 - VI R 141/89 (https://dejure.org/1992,945)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,945) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Simons & Moll-Simons

    EStG § 3 c, § 9 Abs. 1 Satz 1, § 10 Abs. 1 Nr. 7

  • Wolters Kluwer

    Aufwendungen für Fremdsprachenunterricht - Konkreter Bezug zur Berufstätigkeit - Fortbildungskosten - Werbungskostenabzug - Fremdsprache

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG §§ 3c, 9 Abs. 1 S. 1, § 10 Abs. 1 Nr. 7
    Kosten für Fremdsprachenunterricht als Werbungskosten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • BFHE 167, 525
  • BB 1992, 1481
  • DB 1992, 1760
  • BStBl II 1992, 66
  • BStBl II 1992, 666
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (28)

  • BFH, 20.09.2006 - I R 59/05

    Vorweggenommene Werbungskosten bei Umzug ins DBA-Ausland - Zuflussprinzip und

    Unter diesen Umständen kommt eine Aufteilung nicht in Betracht (BFH-Urteil vom 24. April 1992 VI R 141/89, BFHE 167, 525, BStBl II 1992, 666).
  • BFH, 10.04.2002 - VI R 46/01

    Aufwendungen für Fremdsprachenkurs als Werbungskosten

    Beim Erwerb von Grundkenntnissen in einer gängigen Fremdsprache könne deshalb typisierend nur und erst dann angenommen werden, dass die beruflichen Interessen diejenigen der allgemeinen Lebensführung bei weitem überwögen, wenn zwischen der jeweiligen Fremdsprache und der beruflichen Tätigkeit ein konkreter sachlicher und ein enger zeitlicher Zusammenhang bestehe (Hinweis auf BFH-Urteile vom 26. November 1993 VI R 67/91, BFHE 172, 574, BStBl II 1994, 248; vom 24. April 1992 VI R 141/89, BFHE 167, 525, BStBl II 1992, 666).

    Wegen des konkreten Zusammenhangs mit der vorrangig ins Auge gefassten Auslandstätigkeit seien diese Kosten als nicht abziehbare Fortbildungskosten zu werten (vgl. BFH-Urteil in BFHE 167, 525, BStBl II 1992, 666).

    Aufwendungen für einen Lehrgang, durch den Grundkenntnisse einer Fremdsprache vermittelt werden, sind demnach dann als Werbungskosten abziehbar, wenn ein konkreter Zusammenhang mit der Berufstätigkeit besteht (BFH-Urteile in BFHE 172, 574, BStBl II 1994, 248, und in BFHE 167, 525, BStBl II 1992, 666).

  • FG Köln, 30.09.1998 - 11 K 981/94

    Kosten eines Fremdsprachenkurses als Werbungskosten

    Nur ausnahmsweise könne das Erlernen einer Fremdsprache als Fortbildung in einem bestimmten Beruf angesehen werden, wenn ein konkreter Bezug zu der Berufstätigkeit gegeben sei (Hinweis auf BFH-Urteil vom 24.04.1992 - VI R 141/89, BStBl II 1992, 666 ).

    Nach Schluß der mündlichen Verhandlung haben die Kläger mit zunächst als Telefax übermitteltem Schreiben vom 30.09.1998 ergänzend auf die BFH-Urteile vom 26.11.1993 - VI R 67/91, BStBl II 1994, 248 und vom 24.04.1992, VI R 141/89, BStBl II 1992, 656 (richtig wohl 666) hingewiesen und die Auffassung vertreten, daß nach dieser Rechtsprechung der geltend gemachte Aufwand für einen Lehrgang, der zu Grundkenntnissen führe, anzuerkennen sei.

    Sie können nur ausnahmsweise - bei einem konkreten Bezug zu einer Berufstätigkeit - als Fortbildung in diesem Beruf angesehen werden (vgl. BFH-Urteil vom 24.04.1992 - VI R 141/89, BStBl II 1992, 666 ; vom 08.10.1993 - VI R 10/90, BStBl II 1994, 114 ).

    Daß in einem bestimmten Beruf Fremdsprachenkenntnisse allgemein nützlich sind, rechtfertigt es nach höchstrichterlicher Rechtsprechung nicht, generell das Erlernen von Fremdsprachen als Fortbildung anzuerkennen (vgl. BFH in BStBl II 1992, 666, 667).

    Deren Bedeutung kann nur durch einen konkreten beruflichen Bezug soweit verdrängt werden, daß sie als unerheblich anzusehen ist (vgl. BFH in BStBl II 1992, 666, 667).

    Die Aufwendungen für den Sprachkursus können auch nicht unter dem Gesichtspunkt der Ausbildungskosten gemäß § 10 Abs. 1 Nr. 7 EStG als Sonderausgaben abgezogen werden, da sie wegen des konkreten Zusammenhangs mit der vorrangig im Ausland im Rahmen von erfordelrichen Auslandserfahrungen beabsichtigten Berufstätigkeit als Fortbildungskosten gewertet worden sind (vgl. BFH in BStBl II 1992, 666, 667).

  • BFH, 06.10.1993 - I R 32/93

    Werbungskosten bei Auslandstätigkeit

    Sie stehen mit der Tätigkeit der Klägerin in Südafrika in einem unlösbaren Zusammenhang (vgl. BFH-Urteile vom 29. Januar 1986 I R 22/85, BFHE 146, 132, BStBl II 1986, 479; vom 20. Juli 1973 VI R 198/69, BFHE 110, 47, BStBl II 1973, 732; vom 15. April 1992 III R 96/88, BFHE 168, 133, BStBl II 1992, 819 Nr. 2 c; vom 24. April 1992 VI R 141/89, BFHE 167, 525, BStBl II 1992, 666).
  • BFH, 26.11.1993 - VI R 67/91

    Werbungskostenabzug bei Fremdsprachen-Grundkurs

    Hier können Aufwendungen für Fremdsprachenunterricht, durch den Grundkenntnisse und nicht ein berufsspezifisches Vokabular erworben werden sollen, dann Fortbildungskosten sein, wenn ein konkreter und enger Zusammenhang mit der Berufstätigkeit besteht (vgl. Urteil des Bundesfinanzhofs - BFH - vom 24. April 1992 VI R 141/89, BFHE 167, 525, BStBl II 1992, 666).

    In diesem Punkt unterscheidet sich der Streitfall auch von dem Urteilsfall in BFHE 167, 525, BStBl II 1992, 666, in dem der Kläger gerade die spanische Sprache und nicht irgendeine andere Fremdsprache deshalb erlernen wollte, weil er bereits in Verhandlungen wegen einer Tätigkeit in Spanien gestanden hatte.

  • BFH, 23.11.2000 - VI R 93/98

    Werbungskostenabzug bei Bezug von Konkursausfallgeld

    a) § 3c EStG kann nur dann Anwendung finden, wenn die steuerfrei gestellte Leistung jedenfalls steuerbar ist (BFH-Urteil vom 24. April 1992 VI R 141/89, BFHE 167, 525, BStBl II 1992, 666).
  • BFH, 22.07.1993 - VI R 103/92

    Aufwendungen für einen Grundkurs in einer gängigen Fremdsprache sind keine

    Sie betrifft die allgemeine Lebensführung (BFH-Urteil vom 24. April 1992 VI R 141/89, BFHE 167, 525, BStBl II 1992, 666) und tritt in ihrer Bedeutung neben den beruflichen Erfordernissen der Beherrschung der Sprache im Streitfall jedenfalls nicht derart zurück, daß sie fast auszuschließen wäre.
  • FG Baden-Württemberg, 19.01.2010 - 11 K 4253/08

    Abzugsfähigkeit der Kosten der im Rahmen einer erstmaligen Berufsausbildung

    Nach der vom erkennenden Senat für zutreffend erachteten Auffassung des BFH kommt in dieser Regelung ein Rechtsgedanke zum Ausdruck, der nicht nur für mit steuerfreien, sondern auch für mit nicht steuerbaren Einnahmen in Zusammenhang stehende Ausgaben gilt (speziell für Berufsausbildungskosten vgl. z. B. das Urteil vom 24. April 1992 VI R 141/89, BStBl II 1992, 666 m. w. N.).
  • FG Niedersachsen, 17.05.2000 - 13 K 252/96

    Französisch-Intensivkurs in Frankreich

    Freilich sind die Kosten eines Sprachkurses für Spanisch bei einem kaufmännischen Angestellten, der eine Tätigkeit bei einer Tochterfirma eines deutschen Konzerns in Spanien anstrebt, weder aktuelle noch vorweggenommene WK, letztere deshalb nicht, weil die Ausgaben für den Sprachkurs mit in Spanien zu erzielenden und deshalb steuerfreien oder nicht steuerbaren Einnahmen in wirtschaftlichem Zusammenhang stehen und deshalb gemäß § 3 c EStG oder aus dem darin zum Ausdruck gekommenen Rechtsgedanken nicht abgezogen werden dürfen (BFH-Urteil vom 24. April 1992 VI R 141/89, BStBl II 1992, 666 unter Bezugnahme auf das andersartige Aufwendungen betreffende BFH-Urteil vom 20. Juli 1973 VI R 198/69, BStBl II 1973, 732).
  • FG Düsseldorf, 28.11.2006 - 10 K 4008/04

    Aufwendungen zum Erwerb einer Fluglizenz steuerlich berücksichtigungsfähig

    Vielmehr hat er dem Abzugsverbot des § 3c EStG zunächst allgemein Geltung verschafft bei Einnahmen, die "erst zukünftig erwartet werden" (Urteile vom 28. April 1983 - IV R 122/79, BStBl II 1983, 566 und vom 24. April 1992 - VI R 141/89, BStBl II 1992, 666).
  • BFH, 08.10.1993 - VI R 10/90

    Fremdsprachenunterricht durch Haushaltszugehörige

  • BFH, 31.07.1992 - VI R 112/88

    Einstufung der Kosten für einen Sprachkurs als vorweggenommene Werbungskosten,

  • FG Hamburg, 23.06.1999 - V 33/97

    Abzug von Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit für den

  • FG München, 09.04.1997 - 1 K 2278/94

    Steuerliche Behandlung von Aufwendungen für einen Sprachkurs auf Malta;

  • FG Hamburg, 29.10.1996 - II 118/96

    Rechtmäßigkeit i.R.d. Vollziehung eines Umsatzsteuer-Vorauszahlungsbescheids;

  • FG Düsseldorf, 30.11.1998 - 14 K 9066/97

    Sprachschulbesuch im Ausland als Berufsausbildung

  • FG Hessen, 05.04.2001 - 5 K 1752/00

    Sprachkurs; Grundkurs; spanisch; Werbungskosten; Mallorca; Fremdsprachen-Kurs -

  • BFH, 29.03.1994 - VIII R 62/92

    Finanzierung eines Grundstückskaufpreises durch Veräußerer

  • FG Baden-Württemberg, 04.05.2004 - 10 K 28/04

    Abzugsfähigkeit der Aufwendungen für einen Snowboard-, Snow blades- und

  • FG Brandenburg, 20.06.2001 - 6 K 2164/00

    Abzugsfähigkeit der Aufwendungen für eine Sprachintensivausbildung im Ausland

  • FG Hamburg, 02.03.2005 - VI 254/03

    Berufliche Veranlassung eines Französisch-Sprachkurses

  • FG Düsseldorf, 27.02.1998 - 18 K 6937/97

    Anspruch auf Kindergeld nach Abschluss der gymnasialen Schulausbildung für die

  • FG Münster, 23.10.1997 - 8 K 1625/94
  • FG München, 15.10.1997 - 1 K 3355/95

    Aufwendungen einer im Krankenhaus beschäftigten Röntgenassistentin für die

  • FG München, 26.09.1997 - 8 K 642/95

    Geltendmachung von Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit; Geltendmachung von

  • FG Düsseldorf, 26.01.1999 - 14 K 982/98

    Anspruch auf Gewährung von Kindergeld; Eigene Einkünfte des Kindes;

  • FG Düsseldorf, 29.05.1998 - 18 K 41/98

    Voraussetzungen des Anspruchs auf Kindergeld; Berücksichtigung einer

  • FG Baden-Württemberg, 11.07.1996 - 6 K 87/95

    Werbungskosten als Aufwendungen zur Erwerbung, Sicherung und Erhaltung von

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht