Rechtsprechung
   BFH, 28.09.1995 - IV R 7/94   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1995,1088
BFH, 28.09.1995 - IV R 7/94 (https://dejure.org/1995,1088)
BFH, Entscheidung vom 28.09.1995 - IV R 7/94 (https://dejure.org/1995,1088)
BFH, Entscheidung vom 28. September 1995 - IV R 7/94 (https://dejure.org/1995,1088)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,1088) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Leitsatz)

    §§ 7, 13 EStG
    Einkommensteuer; keine AfA für Vermächtnisnießbraucher an land- und forstwirtschaftlichem Betrieb

Sonstiges

  • nwb.de (Verfahrensmitteilung)

    EStG § 13
    Absetzung für Abnutzung; Landwirtschaft; Nießbraucher

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 180, 255
  • NJW 1996, 2536
  • BB 1996, 1486
  • BB 1996, 1589
  • DB 1996, 1653
  • BStBl II 1996, 440
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BFH, 18.03.1999 - IV R 65/98

    Umfang eines landwirtschaftlichen Betriebs

    Die von ihr eingesetzten Wirtschaftsgüter, insbesondere die Hofgebäude, waren Eigentum von SB; ihm standen daher die Absetzungen für Abnutzung zu (vgl. Senatsurteile vom 26. März 1987 IV R 20/84, BFHE 149, 557, BStBl II 1987, 561; vom 28. September 1995 IV R 7/94, BFHE 180, 255, BStBl II 1996, 440, und vom 25. Januar 1996 IV R 19/94, BFH/NV 1996, 600).
  • BFH, 24.01.2008 - X B 87/07

    Anforderungen an die Darlegung der grundsätzlichen Bedeutung

    Selbst ein auf die Lebenszeit des Nießbrauchers bestellter Nießbrauch führt grundsätzlich nicht zu wirtschaftlichem Eigentum des Nießbrauchers (vgl. z.B. BFH-Urteil vom 24. Juni 2004 III R 50/01, BFHE 206, 551, BStBl II 2005, 80, betreffend Grundstück; vgl. ferner auch BFH-Urteil vom 28. September 1995 IV R 7/94, BFHE 180, 255, BStBl II 1996, 440), betreffend Vermächtnisnießbrauch an einem land- und forstwirtschaftlichen Betrieb).
  • BFH, 13.12.2007 - IV R 29/05

    Abwahl der Nutzungswertbesteuerung durch einen Nutzungsberechtigten nach § 14

    Demgegenüber kann der Nutzungsberechtigte nur mit Zustimmung des Hoferben über den Hof oder die betrieblichen Grundstücke verfügen (Senatsurteile vom 26. März 1987 IV R 20/84, BFHE 149, 557, BStBl II 1987, 561, und vom 28. September 1995 IV R 7/94, BFHE 180, 255, BStBl II 1996, 440; Lange/Wulff/ Lüdtke-Handjery, Höfeordnung, 10. Aufl., 2001, § 14 Rz 29).

    Etwaige Gewinne aus der Veräußerung oder der Entnahme von Anlagegütern sind daher allein dem Eigentümer, hier dem Hoferben, als Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft zuzurechnen (Senatsurteile in BFHE 149, 557, BStBl II 1987, 561, und in BFHE 180, 255, BStBl II 1996, 440).

  • BFH, 26.11.1996 - IX R 33/94

    AfA bei entgeltlichem Erwerb eines Nießbrauchsrechts

    Grundsätzlich ist derjenige befugt, AfA nach § 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 7 i. V. m. § 7 Abs. 4 und 5 EStG geltend zu machen, der den Tatbestand der Vermietung nach § 21 Abs. 1 EStG erfüllt und die Anschaffungs- oder Herstellungskosten für das Wirtschaftsgut getragen hat (Beschluß des Großen Senats des BFH vom 30. Januar 1995 GrS 4/92, BFHE 176, 267, BStBl II 1995, 281; Senatsurteil vom 4. Juni 1996 IX R 59/94, Der Betrieb -- DB -- 1996, 2367; BFH- Urteil vom 28. September 1995 IV R 7/94, BFHE 180, 255, BStBl II 1996, 440, mit Nachweisen).

    Nicht zur Vornahme von AfA befugt ist dagegen der Nießbraucher, dem unentgeltlich ein Nießbrauchsrecht zugewendet wird (Zuwendungsnießbraucher), und der Schenker, der dem Beschenkten einen Geldbetrag zuwendet, ohne diesem den Erwerb eines bestimmten Grundstücks vorzuschreiben (BFH-Urteile in BFHE 180, 255, BStBl II 1996, 440, und in BFHE 162, 26, BStBl II 1992, 67).

  • BFH, 12.04.2000 - XI R 36/99

    Erbauseinandersetzung; Betriebsfortführung durch Miterben; Änderung langjähriger

    In diesem Fall hätte die Erbengemeinschaft II neben der Beigeladenen einen eigenen Gewerbebetrieb unterhalten (BFH-Urteil vom 28. September 1995 IV R 7/94, BFHE 180, 255, BStBl II 1996, 440).
  • BFH, 16.12.1999 - IV R 53/99

    Wohngebäude; BV-Eigenschaft bei Verpachtung eines Kleinstbetriebes nach

    Wäre nur das Eigentum an dem Grundstück übergegangen, dann wäre dieser Vorgang grundsätzlich als Entnahme der G zu werten (Senatsurteil vom 5. Mai 1983 IV R 43/80, BFHE 139, 36, BStBl II 1983, 631; vgl. Leingärtner/Kanzler, a.a.O., Kap. 25 Rz. 31), weil der Übertragende, auch wenn er sich den Nießbrauch vorbehält und die Absetzung für Abnutzung (AfA) wie bisher geltend machen kann, nicht wirtschaftlicher Eigentümer ist (vgl. Senatsurteile vom 17. September 1992 IV R 39/90, BFHE 169, 290, BStBl II 1993, 218; vom 28. September 1995 IV R 7/94, BFHE 180, 255, BStBl II 1996, 440, und vom 26. November 1998 IV R 39/98, BFHE 187, 390, BStBl II 1999, 263).
  • FG Schleswig-Holstein, 12.10.2001 - V 183/01

    Zur Zugehörigkeit von land- und forstwirtschaftlichem

    Der Grundbesitz gehört nunmehr beim (neuen) Eigentümer und Nießbrauchverpflichteten zum Anlagevermögen eines ruhenden landwirtschaftlichen Betriebs (z. B. BHF BStBl II 1987, 773, 773 m. w. N.; s. auch BFH BStBl II 1996, 440, 441; Schmidt / Seeger, EStG Kommentar, 20. Aufl. 2001, § 13 Rz. 48 f.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht