Rechtsprechung
   BFH, 27.02.1997 - IV R 62/96   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1997,1503
BFH, 27.02.1997 - IV R 62/96 (https://dejure.org/1997,1503)
BFH, Entscheidung vom 27.02.1997 - IV R 62/96 (https://dejure.org/1997,1503)
BFH, Entscheidung vom 27. Februar 1997 - IV R 62/96 (https://dejure.org/1997,1503)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1997,1503) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Simons & Moll-Simons

    EStG § 4 Abs. 1, § 6b Abs. 1 Satz 1 und Abs. 3

  • Wolters Kluwer

    Verpachtung eines land- und forstwirtschaftlichen Betriebs - Begünstigung des Gewinns - Betriebsumstellung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 4 Abs. 1 § 6b Abs. 1 S. 1, Abs. 3

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • archive.org (Leitsatz)

    §§ 4 Abs. 1, 6b Abs. 1 S. 1 und Abs. 3 EStG

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    §§ 4, 6b EStG
    Einkommensteuer; Reinvestitionsrücklage für Veräußerungsgewinn eines land- und forstwirtschaftlichen Betriebs

Sonstiges

  • nwb.de (Verfahrensmitteilung)

    EStG § 6 b
    Betriebsumstellung; Landwirtschaft; lebendes Inventar; Rücklage; Verpachtung; Vieh

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 183, 72
  • BB 1997, 1132
  • BB 1997, 1987
  • DB 1997, 1750
  • BStBl II 1997, 512
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BFH, 18.03.1999 - IV R 65/98

    Umfang eines landwirtschaftlichen Betriebs

    Der Übergang von der Eigenbewirtschaftung zur Betriebsverpachtung führt, wie der Bundesfinanzhof (BFH) in seinem Beschluß zum sog. Verpächterwahlrecht (Beschluß vom 13. November 1963 GrS 1/63 S, BFHE 78, 315, BStBl III 1964, 124) entschieden hat, ohne ausdrückliche Aufgabeerklärung gerade nicht zur Einstellung der betrieblichen Tätigkeit; vielmehr wird der Betrieb, wenn auch in anderer Form, fortgeführt (vgl. Senatsurteile vom 27. Februar 1997 IV R 62/96, BFHE 183, 72, BStBl II 1997, 512, und in BFHE 187, 42, BStBl II 1999, 55, m.w.N.).
  • FG Niedersachsen, 28.02.2007 - 2 K 710/04

    Anspruch auf Billigkeitsfestsetzung nach dem sog.Verpachtungserlass vom

    Vielmehr wird der Betrieb, wenn auch in anderer Form, fortgeführt (vgl. BFH-Urteile vom 27. Februar 1997, IV R 62/96, BStBl 1997 II S. 512, und in BFHE 187, 42, BStBl 1999 II S. 55, m.w.N.).
  • BFH, 24.09.1998 - IV R 1/98

    Erweiterung eines verpachteten Betriebs

    Das gilt auch für die verpachteten land- und forstwirtschaftlichen Betriebe (vgl. Senatsurteile vom 18. März 1964 IV 114/61 S, BFHE 79, 195, BStBl III 1964, 303, und vom 27. Februar 1997 IV R 62/96, BFHE 183, 72, BStBl II 1997, 512).
  • BFH, 16.12.1999 - IV R 53/99

    Wohngebäude; BV-Eigenschaft bei Verpachtung eines Kleinstbetriebes nach

    Die bis zu diesem Zeitpunkt aktiv eingesetzten Wirtschaftsgüter bleiben in der Regel Betriebsvermögen des fortbestehenden (ruhenden) landwirtschaftlichen Betriebs (Senatsurteile vom 18. März 1964 IV 114/61 S, BFHE 79, 195, BStBl III 1964, 303; vom 27. Februar 1997 IV R 62/96, BFHE 183, 72, BStBl II 1997, 512, und vom 24. September 1998 IV R 1/98, BFHE 187, 42, BStBl II 1999, 55).
  • FG Münster, 23.01.2009 - 6 K 2931/04

    Gewinnerhöhende Auflösung einer nach § 6b Einkommensteuergesetz (EStG) gebildeten

    Die aktiv eingesetzten Wirtschaftsgüter bleiben dann Betriebsvermögen des fortbestehenden ruhenden Betriebes (vgl. BFH-Urteil vom 27.02.1997 IV R 62/96, BStBl II 1997, 512).
  • FG Niedersachsen, 06.10.1999 - 4 K 310/91

    Wahlrecht zwischen Betriebsvermögensvergleich und Einnahme-Überschussrechnung

    Es kann dahinstehen, ob der Schulderlass durch die Fa.           als Betriebseinnahme zu erfassen wäre (vgl. dazu Schmidt/Heinicke, EStG, § 4 Rz 404) und die Steuerbefreiungsvorschrift des § 3 Nr. 66 EStG bei der Gewinnermittlung nach § 4 Abs. 3 EStG Anwendung findet (offen gelassen vom BFH im Urteil vom 27.02.1997 - IV R 62/96 - BStBl II 1997, 509, 512), weil jedenfalls im Streitjahr noch keine Vereinbarung über den Schulderlass zustande gekommen ist.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht