Rechtsprechung
   BFH, 16.07.1999 - IX B 81/99   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1999,386
BFH, 16.07.1999 - IX B 81/99 (https://dejure.org/1999,386)
BFH, Entscheidung vom 16.07.1999 - IX B 81/99 (https://dejure.org/1999,386)
BFH, Entscheidung vom 16. Juli 1999 - IX B 81/99 (https://dejure.org/1999,386)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1999,386) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Simons & Moll-Simons

    EigZuIG § 19 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2; GG Art. 3 Abs. 1, Art. 20 Abs. 3; FGO § 15 Abs. 2 Nr. 1

  • Wolters Kluwer

    Eigenheimzulage - Obligatorischer Vertrag - Abschluß des Vertrages - Zeitpunkt des Vertragsabschlußes

  • Judicialis

    EigZulG § 19 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2; ; GG Art. 3 Abs. 1; ; GG Art. 20 Abs. 3; ; FGO § 115 Abs. 2 Nr. 1

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anwendungszeitpunkt für Eigenheimzulage

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Anwendung der Eigenheimzulage nur bei Abschluß des Kaufvertrags nach dem 26. Oktober 1995

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BFHE 189, 401
  • NZM 2000, 247
  • BB 1999, 2124
  • BB 1999, 2549
  • DB 1999, 2148
  • BStBl II 1999, 760
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (54)

  • BFH, 08.02.2016 - VII B 60/15

    Kein Ermessen der Finanzbehörde hinsichtlich der Abgabe der eidesstattlichen

    Einer Rechtsfrage kommt nur dann grundsätzliche Bedeutung zu, wenn sie klärungsbedürftig ist (vgl. Beschlüsse des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 16. Juli 1999 IX B 81/99, BFHE 189, 401, BStBl II 1999, 760, und vom 21. April 1999 I B 99/98, BFHE 188, 372, BStBl II 2000, 254, m.w.N.).
  • BFH, 04.11.2004 - III R 61/03

    Maßgeblichkeit des ursprünglichen Bauantrags für die Anwendung des EigZulG trotz

    Sie sind nicht befugt, einen vom Gesetzgeber nicht vorgesehenen Begünstigungstatbestand von sich aus zu schaffen oder einen gesetzlich genau umrissenen Tatbestand aufgrund eigener Wertvorstellungen auszuweiten (Beschlüsse des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 16. Juli 1999 IX B 81/99, BFHE 189, 401, BStBl II 1999, 760; vom 12. Dezember 2000 IX S 28/00, BFH/NV 2001, 751).
  • BFH, 24.08.2006 - V B 36/05

    Keine Revisionszulassung bei Rüge des materiellen Rechts; Nachkalkulation durch

    Die grundsätzliche Bedeutung muss im Hinblick auf eine klärungsbedürftige Rechtsfrage, deren Beantwortung zu Zweifeln Anlass gibt, gegeben sein (BFH-Beschlüsse vom 16. Juli 1999 IX B 81/89, BFHE 189, 401, BStBl II 1999, 760; vom 21. April 1999 I B 99/98, BFHE 188, 372, BStBl II 2000, 254).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht