Rechtsprechung
   BFH, 11.04.2002 - V R 26/01   

Volltextveröffentlichungen (10)

  • lexetius.com

    AO 1977 § 176 Abs. 1 Nr. 3; UStG 1980/1991 § 13 Abs. 1 Nr. 1 Buchst. a Satz 4, § 15 Abs. 1 Nr. 1, § 15a Abs. 1, § 14 Abs. 2, § 14 Abs. 3; UStG 1980 § 14 Abs. 1 Satz 5; UStG 1991 § 14 Abs. 1 Satz 7

  • IWW
  • Simons & Moll-Simons

    AO 1977 § 176 Abs. 1 Nr. 3; UStG 1980/1991 § 13 Abs. 1 Nr. 1 Buchst. a Satz 4, § 15 Abs. 1 Nr. 1, § 15a Abs. 1, § 14 Abs. 2, § 14 Abs. 3; UStG 1980 § 14 Abs. 1 Satz 5; UStG 1991 § 14 Abs. 1 Satz 7

  • Judicialis
  • Jurion

    Umsatzsteuer - Vorsteuer - Sonstige Leistung - Steuerpflichtige Vermietung - GmbH

  • Deutsches Notarinstitut

    AO 1977 § 176 Abs. 1 Nr. 3; UStG 1980/1991 § 13 Abs. 1 Nr. 1 Buchst. a Satz 4, § 15 Abs. 1 Nr. 1, § 15a

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Vorsteuerabzug bei Teilabzug aus Abschlagsrechnung?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • IWW (Kurzinformation)

    Umsatzsteuer - Kein Vorsteuerabzug für zu hohe Umsatzsteuer

Sonstiges

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Abgabenordnung 1977, § 176 Abs. 1 No. 3 ; Umsatzsteuergesetz 1980/1991, §§ 13 Abs. 1 No. 1 Buchstabe a Satz 4, 15a Abs. 1, 14 Abs. 2 und Abs. 3 ; Umsatzsteuergesetz 1980, § 14 Abs.... 1 Satz 5 ; Umsatzsteuergesetz 1991, § 14 Abs. 1 Satz 7
    Abgaben, Mehrwertsteuer

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 198, 238
  • BB 2002, 1306 (Ls.)
  • DB 2002, 1421
  • BStBl II 2004, 317
  • NZG 2002, 648 (Ls.)



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (28)  

  • BFH, 09.02.2006 - V R 22/03  

    Umsatzsteuerliche Behandlung des "sale-and-lease-back"-Verfahrens

    Der Kläger kann die Rechnung, in der er zu Unrecht Umsatzsteuer auf die tatsächlich nicht erfolgte Lieferung der Kopiergeräte an die B-GmbH gesondert ausgewiesen hat, grundsätzlich berichtigen (vgl. EuGH-Urteil vom 19. September 2000 Rs. C-454/98, Schmeinck & Cofreth und Manfred Strobel, UR 2000, 470; BFH-Urteile vom 8. März 2001 V R 61/97, BFHE 194, 517, BStBl II 2004, 373; vom 11. April 2002 V R 26/01, BFH/NV 2002, 1006).
  • BFH, 11.10.2007 - V R 27/05  

    Formanforderungen an die Berichtigung einer Rechnung - Vertrauensschutz nach §

    Die Vorschrift schützt das Vertrauen in die Bestandskraft der Steuerfestsetzung (z.B. BFH-Urteil vom 11. April 2002 V R 26/01, BFHE 198, 238, BStBl II 2004, 317, m.w.N.).
  • BGH, 10.10.2017 - 1 StR 447/14  

    Strafrechtliches Analogieverbot (Reichweite bei Blanketttatbeständen; Grenze des

    Ein Recht zum Vorsteuerabzug besteht jedoch nur für im Hinblick auf ausgeführte Leistungen geschuldete Steuern, nicht jedoch für Steuern, die nach § 14c UStG geschuldet werden (st. Rspr.; vgl. z.B. BFH, Urteile vom 11. April 2002 - V R 26/01, BFHE 198, 238 und vom 2. April 1998 - V R 34/97, BFHE 185, 536).
  • BFH, 28.11.2006 - III R 6/06  

    Keine Änderung einer bestandskräftigen Aufhebung des Kindergeldes für das

    § 176 AO 1977 schützt das Vertrauen des Steuerpflichtigen in die Bestandskraft von Steuerbescheiden, soweit sie auf einer ihm günstigen Gesetzgebung, Rechtsprechung oder Verwaltungsvorschrift beruhen (vgl. BFH-Urteil vom 11. April 2002 V R 26/01, BFHE 198, 238, BStBl II 2004, 317, m.w.N.; Klein/Rüsken, AO, 9. Aufl., § 176 Rz. 1).
  • BFH, 14.07.2009 - VIII R 10/07  

    Rückgewähr einer verdeckten Gewinnausschüttung - Vertrauensschutz bei Änderung

    Vertrauensschutz wird daher nicht gewährt, wenn zunächst ein Änderungsbescheid ergeht und erst im Anschluss hieran eine Rechtsprechungsänderung erfolgt, durch die der Änderungsbescheid materiell-rechtlich legitimiert wird (BFH-Urteile in BFHE 194, 185, BStBl II 2001, 409; vom 11. April 2002 V R 26/01, BFHE 198, 238, BStBl II 2004, 317).

    Denn § 176 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 AO schützt das Vertrauen in die Bestandskraft des zu korrigierenden (Erst-)Bescheids, dem eine für den Steuerpflichtigen günstige Rechtsprechung zugrunde liegt (vgl. BFH-Urteil in BFHE 198, 238, BStBl II 2004, 317; Klein/Rüsken, AO, 9. Aufl., § 176 Rz 1; von Groll in Hübschmann/Hepp/ Spitaler, § 176 AO Rz 71 und 90).

  • BFH, 13.11.2003 - V R 79/01  

    Steuerausweis nach Ablauf der Festsetzungsfrist

    Die Unterscheidung zwischen § 14 Abs. 2 UStG und § 14 Abs. 3 UStG hat nach der Rechtsprechung des Senats (vgl. Urteil des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 11. April 2002 V R 26/01, BFHE 198, 238) insoweit keine Bedeutung mehr, als.
  • BFH, 01.12.2010 - XI R 28/08  

    Zum Anspruch auf Vorsteuerabzug aus den Bauerrichtungskosten einer Kläranlage für

    Diese Vorschrift korrespondiert mit der Regelung, wonach die Steuer für vereinnahmte Anzahlungen mit Ablauf des Voranmeldungszeitraums entsteht, in dem das Entgelt oder das Teilentgelt vereinnahmt worden ist (§ 13 Abs. 1 Nr. 1 Buchst. a Satz 4 UStG - vgl. BFH-Urteile vom 21. Juni 2001 V R 68/00, BFHE 195, 446, BStBl II 2002, 255, und vom 11. April 2002 V R 26/01, BFHE 198, 238, BStBl II 2004, 317).
  • BFH, 30.01.2003 - V R 98/01  

    Zu Unrecht ausgewiesene Steuer und fehlende Geschäftsfähigkeit

    Im Urteil in BFHE 129, 569, BStBl II 1980, 283 war noch nicht berücksichtigt, dass diese Möglichkeit auch bei Ausstellung einer Rechnung mit zu Unrecht ausgewiesener Umsatzsteuer besteht; denn bei richtlinienkonformer Auslegung des § 14 Abs. 3 UStG kann auch die nach § 14 Abs. 3 UStG zu Unrecht in Rechnung gestellte Umsatzsteuer berichtigt werden, wenn der Vorsteuerabzug beim Leistungsempfänger rückgängig gemacht worden ist (BFH-Urteile vom 11. April 2002 V R 26/01, BFHE 198, 238, BFH/NV 2002, 1006; vom 22. März 2001 V R 11/98, BFHE 194, 528, BFH/NV 2001, 1088 im Anschluss an die Entscheidung des EuGH in UVR 2000, 424, UR 2000, 470).
  • BFH, 01.08.2002 - V R 17/01  

    Nicht steuerbare Geschäftsveräußerung

    Abziehbar ist hiernach nur diese Steuer, nicht dagegen die lediglich nach § 14 Abs. 3 UStG oder nach § 14 Abs. 2 UStG geschuldete Umsatzsteuer (zuletzt BFH-Urteil vom 11. April 2002 V R 26/01, BFHE 198, 238, BFH/NV 2002, 1006).
  • BFH, 06.06.2007 - V B 64/06  

    Kein Vertrauensschutz bei Änderung der Rechtsprechung nach Ergehen eines

    Das Finanzgericht (FG) wies die Klage unter Hinweis auf die Urteile des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 2. April 1998 V R 34/97 (BFHE 185, 536, BStBl II 1998, 695) und vom 11. April 2002 V R 26/01 (BFHE 198, 238, BStBl II 2004, 317) ab.

    Das FG hat auf der Grundlage der BFH-Urteile in BFHE 185, 536, BStBl II 1998, 695, und in BFHE 198, 238, BStBl II 2004, 317 zutreffend angenommen, dass die bereits in den Abschlagsrechnungen gesondert ausgewiesenen Umsatzsteuerbeträge nicht nochmals aufgrund der Schlussrechnung als Vorsteuerbeträge abgezogen werden können.

    Es wird also nicht der Fall erfasst, dass zunächst ein Änderungsbescheid ergeht und erst im Anschluss hieran eine Rechtsprechungsänderung erfolgt, durch die der Änderungsbescheid materiell-rechtlich legitimiert wird (BFH-Urteile vom 20. Dezember 2000 I R 50/95, BFHE 194, 185, BStBl II 2001, 409; in BFHE 198, 238, BStBl II 2004, 317, unter II. 2., und vom 14. Februar 2007 XI R 30/05, Betriebs-Berater --BB-- 2007, 1206).

  • BFH, 19.07.2007 - V B 66/06  

    Überlassung von Sportanlagen regelmäßig nicht umsatzsteuerfrei; Voraussetzungen

  • BFH, 06.06.2002 - V R 59/00  

    Rückvergütung als Entgelterhöhung

  • FG Hamburg, 24.01.2006 - II 274/04  

    Umsatzsteuergesetz: Tätigkeit des Präsidenten des Vorstandes eines Vereins

  • FG Niedersachsen, 24.11.2014 - 5 K 238/13  

    Vorsteuerrückforderung gem. § 14c i.V.m. § 17 Abs. 1 UStG und Vertrauensschutz

  • BFH, 04.04.2003 - V B 145/02  

    Kein Vorsteuerabzug für Leistungen von Nichtunternehmern

  • FG Berlin, 18.03.2003 - 7 K 7516/01  

    Keine Lieferung bei sofortigem Rückerwerb

  • BFH, 24.04.2009 - XI B 122/08  

    Darlegung der grundsätzlichen Bedeutung der Rechtssache bei einer

  • FG München, 28.04.2003 - 14 V 5377/02  

    Veräußerung vermieteter Geschäftsläden als nicht steuerbare Geschäftsveräußerung;

  • FG Niedersachsen, 28.12.2012 - 5 K 113/10  

    Vertrauensschutz bei Änderung der Rechtsprechung

  • FG Düsseldorf, 04.12.2009 - 1 K 4986/05  

    Ermäßigter Umsatzsteuersatz für orthopädische Bandagen; Ermäßigter

  • FG Baden-Württemberg, 24.04.2008 - 3 K 381/08  

    Änderungsmöglichkeit nach § 173 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 AO bei nachträglicher

  • FG Rheinland-Pfalz, 12.09.2002 - 6 K 2812/99  

    Vertrauensschutz bei der Berichtigung nach § 129 AO

  • FG München, 05.05.2009 - 14 K 4321/06  

    Vorsteuerabzug aus Rückvergütungen einer Genossenschaft an ihre Mitglieder

  • FG Rheinland-Pfalz, 11.12.2003 - 6 K 2220/00  

    Nachträglicher Verzicht auf Umsatzsteuerbefreiung nur bei Änderbarkeit des

  • FG Berlin, 30.08.2002 - 9 K 2456/00  

    Inanspruchnahme des alleinigen Gesellschafters und Geschäftsführers einer GmbH

  • FG München, 23.02.2005 - 3 K 3479/03  

    Treu und Glauben bei der Besteuerung von Kleinunternehmern; Vorsteuerabzug;

  • FG Hessen, 19.03.2004 - 6 V 2351/03  

    Wasserverband; Bodenverband; Mitgliedsbeitrag; Grundbeitrag; Aufnahmegebühr;

  • BFH, 04.04.2003 - V B 145/01  
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht