Rechtsprechung
   BFH, 13.08.2002 - VIII R 54/00   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,295
BFH, 13.08.2002 - VIII R 54/00 (https://dejure.org/2002,295)
BFH, Entscheidung vom 13.08.2002 - VIII R 54/00 (https://dejure.org/2002,295)
BFH, Entscheidung vom 13. August 2002 - VIII R 54/00 (https://dejure.org/2002,295)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,295) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • IWW
  • Simons & Moll-Simons

    EStG § 1 Abs. 3, § 31, § 62 Abs. 1 Nr. 2 Buchst. b, § 63 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, § 65 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2; Verordnung (EWG) Nr. 1408/71 (i.d.F. der Verordnung - EG - Nr. 118/97) Art. ... 1 Buchst. a Ziff. ii und iii, Art. 1 Buchst. j, Art. 1 Buchst. u Ziff. i, Art. 2 Abs. 1, Art. 4 Abs. 1 Buchst. h, Art. 12 Abs. 2, Art. 13 Abs. 1 und 2 Buchst. b, Art. 73, Anhang I Teil I Buchst. C Unterabs. b, Anhang II Teil I Buchst. C; Verordnung (EWG) Nr. 574/72 (i.d.F. der Verordnung - EG - Nr. 118/97) Art. 10 Abs. 1 Buchst. b Ziff. i

  • Deutsches Notarinstitut

    EStG § 1 Abs. 3, § 31, § 62 Abs. 1 Nr. 2 Buchst. b, § 63 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, § 65 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2

  • Wolters Kluwer

    Kindergeldgewährung - Überstaatliches Gemeinschaftsrecht - Entfaltung sog. Tatbestandswirkung - Auslegung des Gemeinschaftsrechts durch eine ausländische Behörde - Geltungsbereich der Verordnung (EWG) Nr. 1408/71 - Familienleistung - Anwendbarkeit auf Selbständige - ...

  • Judicialis

    EStG § 1 Abs. 3; ; EStG § ... 31; ; EStG § 62 Abs. 1 Nr. 2 Buchst. b; ; EStG § 63 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1; ; EStG § 65 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2; ; Verordnung (EWG) Nr. 1408/71 (i.d.F. der Verordnung --EG-- Nr. 118/97) Art. 1 Buchst. a Ziff. ii; ; Verordnung (EWG) Nr. 1408/71 (i.d.F. der Verordnung --EG-- Nr. 118/97) Art. 1 Buchst. a Ziff. iii; ; Verordnung (EWG) Nr. 1408/71 (i.d.F. der Verordnung --EG-- Nr. 118/97) Art. 1 Buchst. j; ; Verordnung (EWG) Nr. 1408/71 (i.d.F. der Verordnung --EG-- Nr. 118/97) Art. 1 Buchst. u Ziff. i; ; Verordnung (EWG) Nr. 1408/71 (i.d.F. der Verordnung --EG-- Nr. 118/97) Art. 2 Abs. 1; ; Verordnung (EWG) Nr. 1408/71 (i.d.F. der Verordnung --EG-- Nr. 118/97) Art. 4 Abs. 1 Buchst. h; ; Verordnung (EWG) Nr. 1408/71 (i.d.F. der Verordnung --EG-- Nr. 118/97) Art. 12 Abs. 2; ; Verordnung (EWG) Nr. 1408/71 (i.d.F. der Verordnung --EG-- Nr. 118/97) Art. 13 Abs. 1; ; Verordnung (EWG) Nr. 1408/71 (i.d.F. der Verordnung --EG-- Nr. 118/97) Art. 13 Abs. 2 Buchst. b; ; Verordnung (EWG) Nr. 1408/71 (i.d.F. der Verordnung --EG-- Nr. 118/97) Art. 73; ; Verordnung (EWG) Nr. 1408/71 (i.d.F. der Verordnung --EG-- Nr. 118/97) Anhang I Teil I Buchst. C Unterabs. b, Anhang II Teil I Buchst. C; ; Verordnung (EWG) Nr. 574/72 (i.d.F. der Verordnung --EG-- Nr. 118/97) Art. 10 Abs. 1 Buchst. b Ziff. i

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    Kindergeld; Auslegung von Gemeinschaftsrecht durch ausländische Behörde, sachlicher und persönlicher Geltungsbereich der EWGV 1408/71

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    Einkommensteuer; Kindergeldanspruch eines in Deutschland als Zahnarzt selbständig tätigen Niederländers

Sonstiges

  • nwb.de (Verfahrensmitteilung)

    EStG § 65 Abs 1 S 1 Nr 2, VO (EWG) Nr 1408/71 Art 73, VO (EWG) Nr 574/72 Art 10 Abs 1
    Andere Leistungen; Ausländer; Inland; Kindergeld; Selbständige Tätigkeit

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 200, 204
  • FamRZ 2003, 232 (Ls.)
  • BB 2002, 2371
  • DB 2002, 2466
  • BStBl II 2002, 869
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (83)

  • BFH, 03.07.2014 - III R 30/11

    Überschreitung der KMU-Schwelle durch verbundene Unternehmen

    Denn der BFH muss seiner Entscheidung die im angefochtenen Urteil getroffenen tatsächlichen Feststellungen zugrunde legen (§ 118 Abs. 2 FGO) und darf deshalb Tatsachen, die von den Beteiligten erstmals im Revisionsverfahren vorgetragen werden, grundsätzlich nicht berücksichtigen (BFH-Urteile vom 17. Dezember 1997 X R 88/95, BFHE 185, 40, BStBl II 1998, 343; vom 18. November 1998 X R 143/95, BFH/NV 1999, 915), es sei denn, es wären dagegen zulässige und begründete Revisionsgründe vorgebracht oder Gegenrügen des Revisionsbeklagten erhoben worden (BFH-Urteil vom 13. August 2002 VIII R 54/00, BFHE 200, 204, BStBl II 2002, 869).
  • BFH, 13.06.2013 - III R 63/11

    Pflicht zur Prüfung eines ausländischen Anspruchs auf kindergeldähnliche

    Geklärt ist hingegen, dass eine Bindung von negativen Entscheidungen nicht existieren kann, wenn diese auf der Anwendung und Auslegung des Unionsrechts beruhen (BFH-Urteil vom 13. August 2002 VIII R 54/00, BFHE 200, 204, BStBl II 2002, 869) oder bei Antragstellung gegenüber der ausländischen Behörde unzutreffende bzw. unvollständige Tatsachenangaben gemacht worden sind (BFH-Urteil vom 14. Mai 2002 VIII R 67/01, BFH/NV 2002, 1294).
  • BFH, 16.07.2015 - III R 39/13

    Differenzkindergeld für einen vom persönlichen Anwendungsbereich der VO (EWG) Nr.

    Diese Einschränkung sei sachgerecht und entspreche dem Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 13. August 2002 VIII R 54/00 (BFHE 200, 204, BStBl II 2002, 869).

    Schließlich führt auch das BFH-Urteil in BFHE 200, 204, BStBl II 2002, 869 zu keiner abweichenden Beurteilung.

    Sollte sich aus dem BFH-Urteil in BFHE 200, 204, BStBl II 2002, 869 zusätzlich ergeben, dass der persönliche Anwendungsbereich der VO Nr. 1408/71 nur dann eröffnet ist, wenn die Voraussetzungen des Anhangs I Teil I Buchst. D (vgl. ABlEU 2003 Nr. L 236, S. 179 ff.; entspricht ab dem Jahr 2007 Buchst. E; vgl. ABlEU 2006 Nr. L 363, S. 1 ff.) gegeben sind, hat der Senat bereits in seinem Urteil vom 4. August 2011 III R 55/08 (BFHE 234, 316, BStBl II 2013, 619, Rz 18) darauf hingewiesen, dass er hieran nicht festhalten könnte.

  • BFH, 13.06.2013 - III R 10/11

    Bindung des BFH an die Feststellungen des FG zu Bestehen und Inhalt ausländischen

    Geklärt ist hingegen, dass eine Bindung von negativen Entscheidungen nicht existieren kann, wenn diese auf der Anwendung und Auslegung des Unionsrechts beruhen (BFH-Urteil vom 13. August 2002 VIII R 54/00, BFHE 200, 204, BStBl II 2002, 869) oder bei Antragstellung gegenüber der ausländischen Behörde unzutreffende bzw. unvollständige Tatsachenangaben gemacht worden sind (BFH-Urteil vom 14. Mai 2002 VIII R 67/01, BFH/NV 2002, 1294).
  • BFH, 04.08.2011 - III R 55/08

    Kindergeld für im Inland selbständig tätige polnische Staatsangehörige - § 100

    Sollte sich dem Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 13. August 2002 VIII R 54/00 (BFHE 200, 204, BStBl II 2002, 869) zum Anwendungsbereich des Anhangs I Teil I Buchst. D der VO Nr. 1408/71 etwas anderes entnehmen lassen, könnte der Senat dem aus den oben dargelegten Gründen nicht folgen.
  • BGH, 21.07.2004 - XII ZR 203/01

    Anrechnung des Kindergeldes auf die Unterhaltsschuld eines im Ausland lebenden

    Auch das seit dem 1. Januar 1996 nach § 31 Satz 3 EStG als Steuervergütung gezahlte Kindergeld ist, wie auch der Bundesfinanzhof dargelegt hat, eine Familienleistung im Sinne des Art. 4 Abs. 1 lit. h VO (EWG) Nr. 1408/71 (Urteil vom 13. August 2002 - VIII R 54/00 - BFH/NV 2002, 1581; vgl. auch Eichenhofer StuW 1997, 341 f.).
  • BFH, 13.08.2002 - VIII R 53/01

    Günstigerrechnung bei Bezug von Kindergeld in Österreich

    Diese Aufgabe hat das österreichische Kindergeld ebenso wie das deutsche (vgl. zur Eigenschaft des Kindergeldes nach dem EStG als "Familienleistung" i.S. des Art. 4 Abs. 1 Buchst. h der Verordnung Nr. 1408/71 z.B. das Urteil des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 13. August 2002 VIII R 54/00, zur Veröffentlichung bestimmt).
  • FG Düsseldorf, 15.11.2007 - 14 K 2642/07

    Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Inland als Voraussetzung für einen

    Für EU-Bürger, zu denen die polnischen Staatsangehörigen seit dem 1. Mai 2004 gehören, richtet sich die Frage des Kindergeldanspruchs folglich in erster Linie nach der Verordnung (EWG) Nr. 1408/71 des Rates vom 14. Juni 1971 zur Anwendung der Systeme der sozialen Sicherheit auf Arbeitnehmer, Selbstständige sowie deren Familienangehörige, die innerhalb der Gemeinschaft zu- und abwandern -VO (EWG) 1408/81 (aktualisierte Gesamtfassung in der Verordnung (EG) Nr. 118/797 des Rates vom 2. Dezember 1996 -VO (EG 1118/97, Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften -ABIEG Nr. L 28 vom 30. Januar 1997) i.V.m. der Verordnung (EWG) Nr. 574/72 des Rates vom 21. März 1972 über die Durchführung der VO (EWG) Nr. 1478/71 -VO (EWG) 574/72 (aktualisierte Gesamtfassung in der VO (EG) Nr. 118/97, ABIEG Nr. L 28 vom 30. Januar 1997, zum Anwendungsvorrang der VO vor § 65 EStG vgl. auch BFH-Urteile vom 13. August 2002 VIII R 54/00, Sammlung amtlich nicht veröffentlichter Entscheidungen des Bundesfinanzhofs BFH/NV 2002, 1581; FG Brandenburg, Urteil vom 19. Juni 2002 6 K 2219/01, Entscheidungen der Finanzgerichte -EFG 2002, 1314; FG Köln, Urteil vom 23. Juni 2005, 10 K 5712/04, EFG 2005, 1704).

    Vorliegend wird die Vorschrift des § 65 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 EStG jedoch nicht durch die Verordnung Nr. 1408/71 sowie die Verordnung Nr. 574/72 verdrängt, denn das deutsche Kindergeld fällt zwar in den sachlichen Geltungsbereich der Verordnung Nr. 1408/71 (vgl. dazu BFH-Urteil vom 13. August 2002 VIII R 54/00, Bundessteuerblatt BStBl II 2002, 869; Bundesverfassungsgericht -BVerfG-, Beschluss vom 8. Juni 2004, 2 BvL 5/00, Amtliche Sammlung von Entscheidungen des BVerfG -BVerfGE- 110, 412 ), da die Verordnung gemäß ihres Art. 4 Abs. 1 lit h) Familienleistungen wie das deutsche Kindergeld umfasst.

    Denn die Verordnung ist auf Selbstständige nur anwendbar, wenn sie in einer alle Erwerbstätigen umfassenden Altersversicherung versicherungs- oder beitragspflichtig sind (vgl. dazu BFH-Urteil vom 13. August 2002 VIII R 54/00, BStBl II 2002, 869; FG Münster, Urteil vom 26. Mai 2004, 1 K 2067/01, EFG 2004, 1849; Hessisches FG, Urteile vom 10. Oktober 2006 2 K 958/06, n.v. und vom 23. Mai 2007, 3 K 3143/06, n.v.).

  • FG Düsseldorf, 15.11.2007 - 14 K 2815/07

    Anwendbarkeit deutschen Kindergeldrechts auf einen in Deutschland lebenden

    Für EU-Bürger, zu denen die polnischen Staatsangehörigen seit dem 1. Mai 2004 gehören, richtet sich die Frage des Kindergeldanspruchs folglich in erster Linie nach der Verordnung (EWG) Nr. 1408/71 des Rates vom 14. Juni 1971 zur Anwendung der Systeme der sozialen Sicherheit auf Arbeitnehmer, Selbständige sowie deren Familienangehörige, die innerhalb der Gemeinschaft zu- und abwandern -VO (EWG) 1408/81 (aktualisierte Gesamtfassung in der Verordnung (EG) Nr. 118/797 des Rates vom 2. Dezember 1996 -VO (EG 1118/97 , Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften -ABIEG- Nr. L 28 vom 30. Januar 1997) i.V.m. der Verordnung (EWG) Nr. 574/72 des Rates vom 21. März 1972 über die Durchführung der VO (EWG) Nr. 1478/71 -VO (EWG) 574/72- (aktualisierte Gesamtfassung in der VO (EG) Nr. 118/97, ABIEG Nr. L 28 vom 30. Januar 1997, zum Anwendungsvorrang der VO vor § 65 EStG vgl. auch BFH-Urteile vom 13. August 2002 VIII R 54/00, BFH/NV 2002, 1581; FG Brandenburg, Urteil vom 19. Juni 2002 6 K 2219/01, Entscheidungen der Finanzgerichte -EFG 2002, 1314; FG Köln, Urteil vom 23. Juni 2005, 10 K 5712/04, EFG 2005, 1704).

    Vorliegend wird die Vorschrift des § 65 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 EStG jedoch nicht durch die Verordnung Nr. 1408/71 sowie die Verordnung Nr. 574/72 verdrängt, denn das deutsche Kindergeld fällt zwar in den sachlichen Geltungsbereich der Verordnung Nr. 1408/71 (vgl. dazu BFH-Urteil vom 13. August 2002 VIII R 54/00, Bundessteuerblatt BStBl II 2002, 869; Bundesverfassungsgericht -BVerfG-, Beschluss vom 8. Juni 2004, 2 BvL 5/00, Amtliche Sammlung von Entscheidungen des BVerfG -BVerfGE 110, 412), da die Verordnung gemäß ihres Art. 4 Abs. 1 lit h) Familienleistungen wie das deutsche Kindergeld umfasst.

    Denn die Verordnung ist auf Selbständige nur anwendbar, wenn sie in einer alle Erwerbstätigen umfassenden Altersversicherung versicherungs- oder beitragspflichtig sind (vgl. dazu BFH-Urteil vom 13. August 2002 VIII R 54/00, BStBl II 2002, 869; FG Münster, Urteil vom 26. Mai 2004, 1 K 2067/01, EFG 2004, 1849; Hessisches FG, Urteile vom 10. Oktober 2006 2 K 958/06, n.v. und vom 23. Mai 2007, 3 K 3143/06, n.v.).

  • FG Rheinland-Pfalz, 11.06.2008 - 5 K 2208/07

    Kindergeldanspruch eines in Deutschland selbständig tätigen polnischen

    Für EU-Bürger, zu denen die polnischen Staatsangehörigen seit dem 1. Mai 2004 gehören, richtet sich die Frage des Kindergeldanspruchs folglich in erster Linie nach der Verordnung (EWG) Nr. 1408/71 des Rates vom 14. Juni 1971 zur Anwendung der Systeme der sozialen Sicherheit auf Arbeitnehmer, Selbständige sowie deren Familienangehörige, die innerhalb der Gemeinschaft zu- und abwandern -VO (EWG) 1408/71- (aktualisierte Gesamtfassung in der Verordnung (EG) Nr. 118/97 des Rates vom 2. Dezember 1996 -VO (EG) 118/97-, Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften -ABlEG- Nr. L 28 vom 30. Januar 1997) i.V.m. der Verordnung (EWG) Nr. 574/72 des Rates vom 21. März 1972 über die Durchführung der VO (EWG) Nr. 1408/71 -VO (EWG) 574/72- (aktualisierte Gesamtfassung in der VO (EG) Nr. 118/97, ABlEG Nr. L 28 vom 30. Januar 1997; zum Anwendungsvorrang der VO vor § 65 EStG vgl. auch BFH-Urteil vom 13. August 2002 VIII R 54/00, BFH/NV 2002, 1581; FG Brandenburg, Urteil vom 19. Juni 2002 6 K 2219/01, EFG 2002, 1314 ; FG Köln, Urteil vom 23. Juni 2005, 10 K 5712/04, EFG 2005, 1704 und FG Düsseldorf, Urteil vom 02. Januar 2008 14 K 2546/07 Kg www.juris.de).

    Vorliegend wird die Vorschrift des § 65 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 EStG jedoch nicht durch die Verordnung Nr. 1408/71 sowie die Verordnung Nr. 574/72 verdrängt, denn das deutsche Kindergeld fällt zwar in den sachlichen Geltungsbereich der Verordnung Nr. 1408/71 (vgl. dazu BFH-Urteil vom 13. August 2002 VIII R 54/00, BStBl II 2002, 869 und Beschluss des Bundesverfassungsgerichts - BVerfG - vom 8. Juni 2004 2 BvL 5/00, BVerfGE 110, 412 ), da die Verordnung gemäß ihres Art. 4 Abs. 1 Buchstabe h) Familienleistungen wie das deutsche Kindergeld umfasst.

    Denn die Verordnung ist auf Selbständige nur anwendbar, wenn sie in einer alle Erwerbstätigen umfassenden Altersversicherung versicherungs- oder beitragspflichtig sind (vgl. dazu BFH-Urteil vom 13. August 2002 VIII R 54/00, BStBl II 2002, 869 ; FG Münster, Urteil vom 26. Mai 2004 1 K 2067/01, EFG 2004, 1849 ; FG Düsseldorf, Urteil vom 02. Januar 2008 14 K 2546/07 Kg, a.a.O.).

  • FG Düsseldorf, 17.06.2009 - 7 K 2496/08

    Kindergeldanspruch eines deutschen Selbständigen, der in Griechenland als

  • FG Düsseldorf, 22.12.2008 - 10 K 404/08

    Inländischer Kindergeldanspruch bei gleichzeitigem Leistungsbezug im Ausland;

  • FG Baden-Württemberg, 18.11.2008 - 4 K 4293/08

    Kein Kindergeld für in Deutschland tätige polnische Gewerbetreibende, solange für

  • BFH, 04.08.2011 - III R 81/08

    Im Wesentlichen inhaltsgleich mit BFH-Urteil vom 04. 08. 2011 III R 55/08 -

  • FG Düsseldorf, 02.01.2008 - 14 K 2546/07

    Ausschluss des Anspruches auf Kindergeld bei dem Kindergeld vergleichbarem

  • FG Münster, 18.10.2011 - 15 K 2883/08

    Anspruch eines polnischen Staatsangehörigen auf Kindergeld in voller Höhe unter

  • FG München, 03.03.2009 - 10 K 2048/08

    Kein Anspruch auf volles Kindergeld für im Inland wohnhaften selbstständigen

  • BFH, 04.08.2011 - III R 36/08

    Im Wesentlichen inhaltsgleich mit BFH-Urteil vom 04. 08. 2011 III R 55/08 -

  • BFH, 04.08.2011 - III R 41/08

    Im Wesentlichen inhaltsgleich mit BFH-Urteil vom 04. 08. 2011 III R 55/08 -

  • BFH, 04.08.2011 - III R 40/08

    Im Wesentlichen inhaltsgleich mit BFH-Urteil vom 04. 08. 2011 III R 55/08 -

  • FG Baden-Württemberg, 20.11.2008 - 3 K 2540/07

    Familienzulage des Kantons Thurgau (Schweiz) als dem deutschen Kindergeld

  • BFH, 04.08.2011 - III R 66/08

    Im Wesentlichen inhaltsgleich mit BFH-Urteil vom 04. 08. 2011 III R 55/08 -

  • BFH, 04.08.2011 - III R 56/08

    Teilweise inhaltsgleich mit BFH-Urteil vom 4. 8. 2011 III R 55/08 - Kindergeld

  • BFH, 19.08.2003 - VIII R 60/99

    Kindergeld; Obhutsprinzip; Finanzrechtsweg

  • FG Düsseldorf, 16.03.2010 - 10 K 1829/09

    Sozialversicherungspflicht Kindergeldberechtigung; Kindergeldanspruch eines

  • BFH, 08.04.2013 - V B 122/11

    Ermittlungspflicht der Familienkasse bei Familienleistungsansprüchen im Ausland,

  • FG München, 04.05.2011 - 9 K 2928/10

    Konkurrenz von Kindergeldansprüchen zwischen zwei EU/EWR-Staaten -

  • FG Hamburg, 15.01.2008 - 3 K 118/07

    Anwendung der VO (EWG) Nr. 1408/71 auf Bezieher von ALG II

  • FG Münster, 26.05.2004 - 1 K 2067/01

    Kürzung des deutschen Kindergeldanspruchs eines niederländischen Grenzgängers

  • BFH, 01.07.2003 - VIII R 54/02

    Kindergeld, Kinder mit Wohnsitz in den Niederlanden

  • FG Düsseldorf, 03.07.2013 - 7 K 439/12

    Kindergeldanspruch eines im Inland ansässigen und selbständig tätigen polnischen

  • BFH, 28.05.2013 - V B 51/12

    Entscheidungen ausländischer Behörden

  • FG Köln, 23.06.2005 - 10 K 5712/04

    Vater als Familienangehöriger i.S. des Art. 73 EWGV

  • BFH, 13.08.2002 - VIII R 110/01

    Sog. Günstigerrechnung; Berücksichtigung von in Dänemark gezahltem Kindergeld

  • FG Düsseldorf, 16.04.2008 - 9 K 1664/07

    Festlegung der Höhe eines Anspruchs auf Kindergeld für vier in Polen lebende

  • FG Thüringen, 14.10.2003 - III 263/02

    Beginn der Kindergeldberechtigung eines Kontingentflüchtlings;

  • FG Sachsen-Anhalt, 18.12.2012 - 4 K 950/09

    Kein materiellrechtlicher Anspruch auf deutsches Kindergeld bei sich gegenseitig

  • FG Nürnberg, 01.08.2011 - 3 K 2003/09

    Keine Anwendung von EWG Verordnung 1408/71 auf selbständige Gewerbetreibende -

  • FG Düsseldorf, 30.08.2010 - 7 K 4726/09

    Kindergeldanspruch bei Erwerbstätigkeit in den Niederlanden; Antragstellung im

  • FG Düsseldorf, 18.05.2009 - 14 K 1750/08

    Voraussetzungen für eine nur anteilige Gewährung deutschen Kindergeldes; Lösung

  • FG Düsseldorf, 01.02.2011 - 10 K 2378/08

    Kein Kindergeld für zwölf Monate beschäftigten polnischen Selbstständigen bei

  • FG Düsseldorf, 17.02.2009 - 10 K 1810/08

    Anspruch eines polnischen Staatsangehörigen auf Zahlung von Kindergeld;

  • FG Düsseldorf, 13.07.2011 - 15 K 1899/10

    In den Niederlanden nichtselbständig tätiger hat keinen Anspruch auf deutsches

  • FG Düsseldorf, 13.07.2011 - 15 K 1404/08

    Notwendigkeit des Bestehens einer unbeschränkten einkommensteuerrechtlichen

  • FG Düsseldorf, 12.01.2010 - 10 K 3282/08

    Kindergeldanspruch eines polnischen Staatsbürgers; Kindergeldanspruch; Polnischer

  • FG Hessen, 23.05.2007 - 3 K 3143/06

    Geltungsdauer eines die Kindergeldfestsetzung ablehnenden Bescheides -

  • BFH, 07.11.2012 - V S 26/11

    Kindergeldrecht: keine Anwendbarkeit der VO (EWG) Nr. 1408/71 auf geringfügig

  • FG Düsseldorf, 13.07.2011 - 15 K 2319/09

    Anspruch eines gewerbetreibenden polnischen Staatsangehörigen ohne

  • FG Düsseldorf, 10.11.2009 - 10 K 4210/08

    Kindergeld: Gegenseitiger Anspruchsausschluss in zwei EU-Staaten - Anwendung der

  • FG Münster, 25.06.2003 - 7 K 4521/02

    Kein Kindergeldanspruch Staatenloser ohne Aufenthaltstitel

  • FG Rheinland-Pfalz, 27.06.2012 - 2 K 1224/12

    Kein vorrangiger Kindergeldanspruch des gemeinsam mit dem Kind im EU-Ausland

  • FG Rheinland-Pfalz, 14.12.2011 - 2 K 2085/10

    Kein vorrangiger Kindergeldanspruch des gemeinsam mit dem Kind im EU-Ausland

  • FG Düsseldorf, 13.07.2011 - 15 K 2520/10

    Kindergeldanspruch eines entsandten polnischen Arbeitnehmers - Anwendbarkeit der

  • LSG Bayern, 15.04.2010 - L 14 KG 7/09

    Kindergeld - deutscher Staatsangehöriger - Rentner - Wohnsitz in Belgien - Erhalt

  • FG Düsseldorf, 17.02.2009 - 10 K 1293/08

    Anspruch eines Arbeitnehmers auf Zahlung von Kindergeld nach deutschem Recht bei

  • FG Baden-Württemberg, 16.08.2011 - 3 V 2447/11

    Ernstliche Zweifel an der Versagung eines Anspruchs auf Differenzkindergeld für

  • FG Düsseldorf, 13.07.2011 - 15 K 2727/10

    Kindergeldanspruch einer in Polen SV-pflichtige polnischen Grenzgängerin für ihre

  • FG Düsseldorf, 13.07.2011 - 15 K 1821/08

    Kindergeld eines polnischen Saisonarbeitnehmers für seine in Polen lebenden

  • FG Düsseldorf, 16.04.2010 - 3 K 1401/09

    Anwendbarkeit des deutschen Kindergeldrechts nach der VO (EWG) 1408/71;

  • FG Hessen, 16.04.2008 - 2 K 3077/07

    Kindergeldanspruch eines nach Deutschland entsandten Arbeitnehmers einer

  • FG Düsseldorf, 27.10.2011 - 14 K 42/10

    Deutscher Kindergeldanspruch im Falle der Beschäftigung bei der niederländischen

  • FG Düsseldorf, 17.02.2009 - 10 K 1398/08

    Vorliegen von polnischen Rechtsvorschriften über soziale Sicherheit bei einem

  • FG Köln, 13.03.2008 - 10 K 3232/06

    Abhängigkeit eines Anspruchs auf Kindergeld bzw. Kindergeldberechtigung der

  • FG Düsseldorf, 13.05.2013 - 15 K 2892/12

    Gewährung von Kindergeld für ein im EU-Ausland (hier: Polen) bei der Kindesmutter

  • FG Berlin-Brandenburg, 15.08.2012 - 2 K 2143/11

    Konkurrenzregelungen beim Kindergeld Anspruch eines im Inland lebenden Vaters für

  • FG Düsseldorf, 13.07.2011 - 15 K 522/10

    Kindergeldanspruch eines im Inland ansässigen, dort selbständig tätigen, nicht

  • FG Düsseldorf, 13.07.2011 - 15 K 88/09

    Anspruch auf deutsches Kindergeld bei Pflichtversicherung über einen Ehemann in

  • FG Düsseldorf, 20.01.2010 - 7 K 2493/08

    Beamter mit Wohnsitz in den Niederlanden - Erwerbstätigkeit des Ehegatten im

  • FG Köln, 21.01.2009 - 14 K 1192/08

    Kindergeldanspruch eines nach Deutschland entsandten polnischen Arbeitnehmers

  • FG Hessen, 12.07.2007 - 2 K 2908/06

    Kindergeldanspruch für in Polen lebende Kinder

  • FG Düsseldorf, 13.07.2011 - 15 K 4669/07

    Anspruch von polnischen Staatsangehörigen auf Kindergeld bei Leben der Kinder in

  • FG Düsseldorf, 01.02.2011 - 10 K 2301/08

    Kindergeldanspruch eines polnischen Staatsbürgers bei lediglich kurzfristiger

  • FG München, 07.01.2010 - 5 K 4146/07

    Sachlicher und persönlicher Geltungsbereich der Verordnung (EWG) Nr. 1408/71 -

  • FG Düsseldorf, 12.06.2008 - 15 K 4271/07

    Kindergeldanspruch eines polnischen Staatsbürgers; Ausschluss bei vergleichbaren

  • FG Berlin-Brandenburg, 14.07.2009 - 10 K 10434/06

    Kindergeldanspruch eines im Inland mit seinen Kindern von seiner Ehefrau getrennt

  • FG Niedersachsen, 26.02.2004 - 16 K 13/03

    Kindergeld: Auslegung von Art. 14 Abs. 2 Buchst. b) i) EWGV Nr. 1408/71

  • FG Düsseldorf, 13.07.2011 - 15 K 708/08

    Kindergeldanspruch eines in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtigen polnischen

  • FG Münster, 01.02.2011 - 10 K 2378/08

    Keine Gewährung von Kindergeld nach deutschen Recht für einen nichtselbstständig

  • FG Düsseldorf, 02.11.2010 - 10 K 1301/10

    Kindergeldanspruch eines polnischen Staatsbürgers bei Entsendung ins Inland für

  • FG München, 28.02.2008 - 5 K 1582/06

    Kindergeld für Kinder in Polen - Selbständiger im Sinne der VO (EWG) Nr. 1408/71

  • FG Sachsen, 12.03.2003 - 5 K 1493/02

    Anspruch auf Aufhebung einer Kindergeldfestsetzung; Änderung der Sachlage;

  • FG Sachsen-Anhalt, 12.03.2003 - 5 K 1493/02

    Kindergeldansprüche bei nichtselbständiger Tätigkeit des Vaters in den

  • FG München, 23.06.2003 - 12 K 798/02
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht