Rechtsprechung
   BFH, 31.05.2005 - I R 28/04   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2005,2688
BFH, 31.05.2005 - I R 28/04 (https://dejure.org/2005,2688)
BFH, Entscheidung vom 31.05.2005 - I R 28/04 (https://dejure.org/2005,2688)
BFH, Entscheidung vom 31. Mai 2005 - I R 28/04 (https://dejure.org/2005,2688)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,2688) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Judicialis
  • Deutsches Notarinstitut

    UmwStG § 21 Abs. 2
    Keine Widerrufs-/Rücknahmemöglichkeit des Entstrickungsantrags für einbringungsgeborene Anteile

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UmwStG (1995) § 21 Abs. 2 S. 1 Nr. 1
    Antrag auf Entstrickung einbringungsgeborener Anteile gemäß § 21 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 UmwStG 1995 grundsätzlich nicht widerrufbar

  • datenbank.nwb.de

    Antrag auf Entstrickung einbringungsgeborener Anteile nach § 21 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 UmwStG 1995

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Einbringen eines Betriebes oder eines Mitunternehmeranteils in eine Kapitalgesellschaft; Ausübung "echter" steuerlicher Wahlrechte; Treten des Wertes der Anteile an die Stelle des Veräußerungspreises

Sonstiges (2)

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zur Entscheidung des BFH vom 31.05.2005, I R 28/04 (Antrag auf Entstrickung einbringungsgeborener Anteile)" von Dipl. - Finw. Dr. Axel Schilder RA / StB, original erschienen in: BB 2005, 1667 - 1668.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Praxis- und Beraterhinweis zur Entscheidung des BFH vom 31.5.2005, I R 28/04 (Einbringungsgeborene Anteile: Widerruf des Entstrickungsantrags)" von RA/ StB Dr. Jürgen Schimmele, FA SteuerR, original erschienen in: EStB 2005, 317 - 318.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 209, 545
  • BB 2005, 1667
  • BB 2005, 1668
  • DB 2005, 1668
  • BStBl II 2005, 643
  • NZG 2005, 728 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BFH, 19.12.2018 - I R 1/17

    Keine Änderung des Antrags nach § 20 Abs. 5 Satz 1 UmwStG 2006

    Indem das Gesetz an den Antrag des übernehmenden Rechtsträgers die Folge der zeitlichen Entstehung des Veräußerungsgewinns knüpft, macht es zudem deutlich, dass der Antrag mit seiner Verwirklichung grundsätzlich irreversibel sein soll, auch wenn dies im Gesetz nicht explizit, etwa durch die tatbestandliche Erwähnung der Unwiderruflichkeit des Antrags, klargestellt wird (vgl. Senatsurteil vom 31. Mai 2005 I R 28/04, BFHE 209, 545, BStBl II 2005, 643).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht