Rechtsprechung
   BFH, 26.09.2007 - I R 8/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,4285
BFH, 26.09.2007 - I R 8/07 (https://dejure.org/2007,4285)
BFH, Entscheidung vom 26.09.2007 - I R 8/07 (https://dejure.org/2007,4285)
BFH, Entscheidung vom 26. September 2007 - I R 8/07 (https://dejure.org/2007,4285)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,4285) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • lexetius.com

    AO § 163; GG Art. 20 Abs. 3; KStG 1999 § 23 Abs. 2, § 27 Abs. 1, § 28 Abs. 2, 3 und 4, § 30 Abs. 1 und Abs. 2, § 44 Abs. 1, § 54 Abs. 10a, § 54 Abs. 11; KStG n. F. § 36 Abs. 3 und 4

  • IWW
  • Simons & Moll-Simons

    AO § 163; GG Art. 20 Abs. 3; KStG 1999 § 23 Abs. 2, § 27 Abs. 1, § 28 Abs. 2, 3 und 4, § 30 Abs. 1 und Abs. 2, § 44 Abs. 1, § 54 Abs. 10a, § 54 Abs. 11; KStG n.F. § 36 Abs. 3 und 4

  • Judicialis

    Festschreibung der Verwendungsreihenfolge beim EK 45 infolge der Absenkung des Steuersatzes

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Festschreibung der Verwendungsreihenfolge beim EK 45 infolge der Absenkung des Steuersatzes

  • datenbank.nwb.de

    Festschreibung der Verwendungsreihenfolge beim EK 45 infolge der Absenkung des Steuersatzes

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • raschlosser.com (Kurzinformation)

    Verwendungsreihenfolge beim EK 45

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Verwendungsreihenfolge beim EK 45

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Verrechnung von Gewinnausschüttungen eines abgelaufenen Wirtschaftsjahres mit dem im letzten vor dem Gewinnverteilungsbeschluss abgelaufenen Wirtschaftsjahr bestehenden Eigenkapital (EK); Höhe des Ausschüttungsbetrags bei einer Erhöhung oder Verringerung des EK; Ausnahmen zur Verwendungsreihenfolge von EK zur Verrechnung von Ausschüttungen

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Festschreibung der Verwendungsreihenfolge beim EK 45 infolge der Absenkung des Steuersatzes

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Hinweis zum Urteil des BFH vom 26.09.2007, Az.: I R 8/07 (Verwendungsreihenfolge im Anrechnungsverfahren)" von RA/StB Harald Schwetlik, original erschienen in: GmbH-StB 2008, 99 - 100.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 219, 105
  • DB 2008, 681
  • BStBl II 2008, 387
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BFH, 11.02.2015 - I R 3/14

    Einlagekonto: kein Direktzugriff, Bindung der Steuerbescheinigung -

    Die Bindung des Feststellungsbescheids an die dem Anteilseigner bis zur Feststellung des Einlagekontos erteilte Steuerbescheinigung (§ 27 Abs. 3 KStG 2002 n.F.) ist nicht nur als geeignet, sondern auch als erforderlich anzusehen, da --wie der Senat bereits zu der vergleichbaren Regelung des § 54 Abs. 10a Satz 2 KStG 1999 entschieden hat-- insbesondere bei Gesellschaften mit einem größeren Kreis von an verschiedenen in- und ausländischen Orten wohnenden (ansässigen) Anteilseignern ein nachträglicher Austausch der Bescheinigungen nicht praktikabel wäre (Senatsurteil vom 26. September 2007 I R 8/07, BFHE 219, 105, BStBl II 2008, 387; vgl. auch § 45a Abs. 5 EStG 2002) und zudem eine nachträgliche Berichtigung oder --in den Fällen des § 27 Abs. 5 Satz 2 KStG 2002 n.F.-- die erstmalige Erteilung der Steuerbescheinigung das anzuerkennende Interesse an einer möglichst verfahrenssicheren Abstimmung der Besteuerungsebenen beeinträchtigen kann (zutreffend Antweiler in Ernst & Young, a.a.O., § 27 Rz 291 a.E.).
  • BFH, 11.07.2018 - I R 30/16

    Keine einschränkende Auslegung des § 27 Abs. 5 Satz 2 KStG

    bb) § 27 Abs. 5 Satz 3 KStG genügt auch den Anforderungen des Verhältnismäßigkeitsgrundsatzes, denn die Bindung des Feststellungsbescheids an die dem Anteilseigner bis zur Feststellung des Einlagekontos erteilte Steuerbescheinigung (§ 27 Abs. 3 KStG) ist nicht nur als geeignet, sondern auch als erforderlich anzusehen, da insbesondere bei Gesellschaften mit einem größeren Kreis von an verschiedenen in- und ausländischen Orten wohnenden (ansässigen) Anteilseignern ein nachträglicher Austausch der Bescheinigungen nicht praktikabel wäre (vgl. Senatsurteile vom 26. September 2007 I R 8/07, BFHE 219, 105, BStBl II 2008, 387; in BFHE 249, 448, BStBl II 2015, 816) und zudem eine nachträgliche Berichtigung oder --in den Fällen des § 27 Abs. 5 Satz 2 KStG-- die erstmalige Erteilung der Steuerbescheinigung das anzuerkennende Interesse an einer möglichst verfahrenssicheren Abstimmung der Besteuerungsebenen beeinträchtigen kann.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht