Rechtsprechung
   BFH, 25.08.2015 - VIII R 3/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,27117
BFH, 25.08.2015 - VIII R 3/14 (https://dejure.org/2015,27117)
BFH, Entscheidung vom 25.08.2015 - VIII R 3/14 (https://dejure.org/2015,27117)
BFH, Entscheidung vom 25. August 2015 - VIII R 3/14 (https://dejure.org/2015,27117)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,27117) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • lexetius.com

    Antrag auf Anwendung des Teileinkünfteverfahrens nach § 32d Abs. 2 Nr. 3 Satz 1 Buchst. b EStG

  • IWW
  • Bundesfinanzhof

    Antrag auf Anwendung des Teileinkünfteverfahrens nach § 32d Abs. 2 Nr. 3 Satz 1 Buchst. b EStG

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 32d Abs 2 Nr 3 S 1 Buchst b EStG 2009, § 32d Abs 2 Nr 3 S 4 EStG 2009, § 32d Abs 1 EStG 2009, § 20 Abs 1 Nr 1 EStG 2009, § 19 EStG 2009
    Antrag auf Anwendung des Teileinkünfteverfahrens nach § 32d Abs. 2 Nr. 3 Satz 1 Buchst. b EStG

  • Wolters Kluwer

    Voraussetzungen der Anwendung der tariflichen Einkommensteuer gem. § 32d Abs. 2 Nr. 3 S. 1 lit. b EStG

  • Betriebs-Berater

    Antrag auf Anwendung des Teileinkünfteverfahrens nach § 32d Abs. 2 Nr. 3 S. 1 Buchst. b EStG

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Voraussetzungen der Anwendung der tariflichen Einkommensteuer gem. § 32d Abs. 2 Nr. 3 S. 1 lit. b EStG

  • datenbank.nwb.de

    Antrag auf Anwendung des Teileinkünfteverfahrens nach § 32d Abs. 2 Nr. 3 Satz 1 Buchst. b EStG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (10)

  • Bundesfinanzhof (Pressemitteilung)

    Abgeltungsteuer: Regelbesteuerung für Ausschüttungen aus Beteiligungen an Kapitalgesellschaften erfordert keinen maßgeblichen Einfluss auf die Kapitalgesellschaft

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Ausschüttungen aus Minderheitsbeteiligungen - und die Regelbesteuerung

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Regelbesteuerung für Ausschüttungen aus Beteiligungen an Kapitalgesellschaften erfordert keinen maßgeblichen Einfluss auf die Gesellschaft

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Abgeltungsteuer - Regelbesteuerung für Ausschüttungen aus Beteiligungen an Kapitalgesellschaften erfordert keinen maßgeblichen Einfluss auf die Kapitalgesellschaft

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Voraussetzungen für die Regelbesteuerung für Ausschüttungen aus Beteiligungen an Kapitalgesellschaften

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Anforderungen an den Antrag auf Anwendung der tariflichen Einkommensteuer

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Zum Antrag auf Anwendung der tariflichen Einkommensteuer

  • haas-seminare-steuern-finanzen.de (Kurzinformation)

    Ausschüttungen einer Kapitalgesellschaft

  • wittich-hamburg.de (Kurzinformation)

    Gewinnausschüttungen: Tarifliche Besteuerung erfordert keinen maßgeblichen Einfluss auf Geschäftsführung

  • pwc.de (Kurzinformation)

    Regelbesteuerung für Ausschüttungen auch ohne maßgeblichen Einfluss auf die Gesellschaft möglich

Besprechungen u.ä.

  • noerr.com (Entscheidungsbesprechung)

    Antrag auf Anwendung des Teileinkünfteverfahrens bei 1%-Beteiligungen und beruflicher Tätigkeit des Anteilseigners

Sonstiges (3)

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Antrag aufAnwendung des Teileinkünfteverfahrens nach § 32d Abs. 2 Nr. 3 S. 1 Buchst. b EStG - Anmerkung zum Urteil des BFH vom 25.08.2015" von RiBFH a.D./RA/StB Joachim Moritz, original erschienen in: DB 2015, 2364 - 2365.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Antrag auf Anwendung des Teileinkünfteverfahrens nach § 32d Abs. 2 Nr. 3 S. 1 Buchst. b EStG - Anmerkung zum Urteil des BFH vom 25.08.2015" von RA/StB Dr. Stefan Rogge, original erschienen in: BB 2015, 2658 - 2659.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Erleichterungen bei Anwendung des Teileinkünfteverfahrens auf Ausschüttungen aus Kapitalgesellschaften" von StB Dr. Michael Hoheisel und StB Dr. Michael Tippelhofer, original erschienen in: StuB 2016, 16 - 19.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 250, 423
  • ZIP 2015, 80
  • BB 2015, 2517
  • BB 2015, 2658
  • DB 2015, 2364
  • BStBl II 2015, 892
  • NZG 2015, 1287
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BFH, 09.06.2015 - VIII R 12/14

    Werbungskostenabzugsverbot nach § 20 Abs. 9 Satz 1 EStG für Aufwendungen im Jahr

    Sie schließen einander nicht aus, sondern ergänzen sich gegenseitig (BFH-Urteile vom 23. Oktober 2013 X R 3/12, BFHE 243, 287, BStBl II 2014, 58; vom 25. August 2015 VIII R 3/14, BFHE 250, 423, BStBl II 2015, 892).
  • BFH, 27.03.2018 - VIII R 1/15

    Voraussetzungen des Antrags auf Anwendung des Teileinkünfteverfahrens nach § 32d

    § 32d Abs. 2 Nr. 3 EStG soll für Gesellschafter, die sich "unternehmerisch" beteiligen, eine Überbesteuerung vermeiden, die ansonsten durch die Anwendung des Abzugsverbots des § 20 Abs. 9 EStG für Refinanzierungskosten des Beteiligungserwerbs eintreten kann (Urteile des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 25. August 2015 VIII R 3/14, BFHE 250, 423, BStBl II 2015, 892, Rz 16, und vom 1. Juli 2014 VIII R 53/12, BFHE 246, 332, BStBl II 2014, 975, Rz 21, sowie vom 21. Oktober 2014 VIII R 48/12, BFHE 247, 548, BStBl II 2015, 270, Rz 16, 28).

    ccc) Zudem hat der Senat zu der im Streitjahr maßgebenden Fassung des § 32d Abs. 2 Nr. 3 Satz 1 Buchst. b EStG bereits geklärt (s. BFH-Urteil in BFHE 250, 423, BStBl II 2015, 892, Rz 11 und 14), dass der Gesetzeswortlaut hinsichtlich der beruflichen Tätigkeit des Anteilseigners weder Anforderungen qualitativer noch quantitativer Art enthält.

  • FG Düsseldorf, 10.05.2017 - 7 K 3226/16

    Anwendbarkeit des § 32d Abs. 2 Nr. 3 Buchst. b) EStG bei mittelbarer beruflicher

    Ob es sich bei der beruflichen Tätigkeit um eine gewerbliche, freiberufliche oder um eine andere unter die Gewinneinkünfte fallende Tätigkeit handelt, ist unerheblich (so Bundesministerium der Finanzen, Schreiben vom 09.10.2012, IV C 1-S 2252/10/10013, FMNR473000012, BStBl I 2012, 953 und Schreiben vom 18.01.2016, IV C 1-S 2252/08/10004:017, FMNR05a000016, BStBl I 2016, 85; vgl. auch BFH Urteil vom 25.8.2015 VIII R 3/14, BFHE 250, 423, BStBl II 2015, 892).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht