Rechtsprechung
   BFH, 12.05.2015 - VIII R 4/15, VIII R 35/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,23076
BFH, 12.05.2015 - VIII R 4/15, VIII R 35/14 (https://dejure.org/2015,23076)
BFH, Entscheidung vom 12.05.2015 - VIII R 4/15, VIII R 35/14 (https://dejure.org/2015,23076)
BFH, Entscheidung vom 12. Mai 2015 - VIII R 4/15, VIII R 35/14 (https://dejure.org/2015,23076)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,23076) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • lexetius.com

    Besteuerung des Gewinns aus der Einlösung von Xetra-Gold Inhaberschuldverschreibungen - Termingeschäft i. S. des § 20 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3 EStG

  • IWW
  • Bundesfinanzhof

    Besteuerung des Gewinns aus der Einlösung von Xetra-Gold Inhaberschuldverschreibungen - Termingeschäft i.S. des § 20 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3 EStG

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 20 Abs 1 Nr 7 EStG 2009, § 20 Abs 2 S 1 Nr 3 EStG 2009, § 20 Abs 2 S 1 Nr 7 EStG 2009, § 20 Abs 2 S 2 EStG 2009, § 23 Abs 1 S 1 Nr 2 EStG 2009
    Besteuerung des Gewinns aus der Einlösung von Xetra-Gold Inhaberschuldverschreibungen - Termingeschäft i.S. des § 20 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3 EStG

  • Wolters Kluwer

    Einkommensteuerliche Behandlung des Gewinns aus der Einlösung einer an der Börse gehandelten, einen Anspruch auf Lieferung von Gold verbriefenden Schuldverschreibung

  • Betriebs-Berater

    Besteuerung des Gewinns aus der Einlösung von Xetra-Gold Inhaberschuldverschreibungen - Termingeschäft i.S. des § 20 Abs. 2 S. 1 Nr. 3 EStG

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Einkommensteuerliche Behandlung des Gewinns aus der Einlösung einer an der Börse gehandelten, einen Anspruch auf Lieferung von Gold verbriefenden Schuldverschreibung

  • datenbank.nwb.de

    Besteuerung des Gewinns aus der Einlösung von Xetra-Gold Inhaberschuldverschreibungen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (11)

  • Bundesfinanzhof (Pressemitteilung)

    Xetra-Gold Inhaberschuldverschreibungen: Gewinne aus der Veräußerung oder Einlösung sind ein Jahr nach der Anschaffung nicht steuerbar

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Xetra-Gold Inhaberschuldverschreibungen - und der Einlösungsgewinn

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Xetra-Gold Inhaberschuldverschreibungen: Gewinne aus der Veräußerung oder Einlösung sind ein Jahr nach der Anschaffung nicht steuerbar

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Xetra-Gold Inhaberschuldverschreibungen - Gewinne aus der Veräußerung oder Einlösung sind ein Jahr nach der Anschaffung nicht steuerbar

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Besteuerung der Rückgabe einer Inhaberschuldverschreibung und einer Lieferung von Gold

  • Jurion (Kurzinformation)

    Xetra-Gold Inhaberschuldverschreibungen: Gewinne aus der Veräußerung oder Einlösung sind ein Jahr nach der Anschaffung nicht steuerbar

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Keine Abgeltungssteuer bei Xetra-Gold

  • wohlleben-partner.de (Kurzinformation)

    Xetra-Gold Inhaberschuldverschreibungen: Gewinne aus der Veräußerung oder Einlösung sind ein Jahr nach der Anschaffung nicht steuerbar

  • deloitte-tax-news.de (Kurzinformation)

    Gewinne aus der Veräußerung oder Einlösung von Xetra-Gold Inhaberschuldverschreibungen ein Jahr nach Anschaffung nicht steuerbar

  • aerztezeitung.de (Pressemeldung, 07.09.2015)

    Inhaberschuldverschreibung auf Xetra-Gold steuerfrei

  • pwc.de (Kurzinformation)

    Keine Besteuerung des Gewinns aus Xetra-Gold Inhaberschuldverschreibungen

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 250, 75
  • ZIP 2015, 69
  • BB 2015, 2196
  • DB 2015, 2056
  • BStBl II 2015, 835
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BFH, 06.02.2018 - IX R 33/17

    Einlösung von Xetra-Gold Inhaberschuldverschreibungen ist nicht steuerbar

    Sie verwiesen auf das Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 12. Mai 2015 VIII R 4/15 (BFHE 250, 75, BStBl II 2015, 835), wonach die Erlöse aus der Auslieferung des Xetra-Goldes nicht im Rahmen der Einkünfte aus Kapitalvermögen steuerbar seien.

    Xetra-Gold Inhaberschuldverschreibungen erfüllen keines dieser Tatbestandsmerkmale (gleicher Ansicht BFH-Urteil in BFHE 250, 75, BStBl II 2015, 835; vgl. auch BFH-Urteile vom 12. Mai 2015 VIII R 35/14, BFHE 250, 71, BStBl II 2015, 834; VIII R 19/14, BFH/NV 2015, 1559).

    Zur weiteren Begründung und zur Vermeidung von Wiederholungen verweist der erkennende Senat insoweit auf das BFH-Urteil in BFHE 250, 75, BStBl II 2015, 835, Rz 10 bis 12, dem er sich anschließt.

    Ebenso wenig ergibt sich eine abweichende Beurteilung aus dem Urteil des BFH in BFHE 250, 75, BStBl II 2015, 835.

  • BFH, 24.10.2017 - VIII R 35/15

    Zum Termingeschäft i.S. des § 20 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3 Buchst. a EStG

    Nach der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs (BFH) folgt der Begriff des Termingeschäftes den Regelungen des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG); Termingeschäfte in diesem Sinne sind nach § 2 Abs. 2 Nr. 1 WpHG u.a. Festgeschäfte oder Optionsgeschäfte, die zeitlich verzögert zu erfüllen sind und deren Wert sich unmittelbar oder mittelbar vom Preis oder Maß eines bestimmten Basiswertes ableitet (BFH-Urteil vom 12. Mai 2015 VIII R 4/15, BFHE 250, 75, BStBl II 2015, 835, unter Verweis auf BFH-Urteil vom 13. Januar 2015 IX R 13/14, BFHE 248, 340, BStBl II 2015, 827).
  • FG Thüringen, 27.06.2017 - 2 K 60/16
    Sie verweisen zur Begründung auf die BFH-Urteile vom 12.05.2015 VIII R 4/15 und VIII R 35/14.

    Ergänzend ist er der Auffassung, der Streitfall sei nicht mit den vom BFH zur Steuerbarkeit von XTRA-Gold Inhaberschuldverschreibungen (Urteile vom 12.05.2015 VIII R 4/15 und VIII R 35/14) entschiedenen Sachverhalt vergleichbar, da nach den Emissionsbedingungen gegen die Emittentin der Inhaberschuldverschreibung kein ausschließlicher, sondern ein wahlweiser Anspruch auf Lieferung von Gold bestehe.

    Insoweit unterscheidet sich der Sachverhalt von dem im BFH-Urteil vom 12.05.2015 ( VIII R 4/15) entschiedenen.

    Ebenso wie bei dem im BFH-Urteil vom 12.05.2015 ( VIII R 4/15) zugrundeliegenden Sachverhalt hatte die Emittentin im Streitfall nach den Emissionsbedingungen kein eigenständiges Kapitalnutzungsrecht i.S. des § 20 Abs. 1 Nr. 7 EStG .

    Die Revision war wegen einer möglichen Abweichung von den Urteilen VIII R 4/15 und VIII R 35/14 vom 12.05.2015 zuzulassen, § 115 Abs. 2 Nr. 2 FGO .

  • FG Berlin-Brandenburg, 15.03.2018 - 13 K 13030/17
    vom 12. Mai 2015 - VIII R 35/14 - Entscheidungen des BFH - BFHE - 250, 71, Bundessteuerblatt - BStBl - II 2015, 834, Deutsches Steuerrecht - DStR - 2015, 2007, und.

    VIII R 4 /15 - BFHE 250, 75, BStBl II 2015, 835, DStR 2015, 1009) nunmehr geltend,.

    12. Mai 2015 - VIII R 35/14 - aaO. S. 835 Rn. 13).

    2015 - VIII R 35/14 und VIII R 4/15 - jeweils aaO.) zugrunde lagen, betraf nach den entsprechenden Emissionsbedingungen ihr (der Klägerin) Beteiligungserwerb nicht "ausschließlich ein Anspruch auf die Lieferung von Gold", ebenso wenig erst einen Anspruch,.

    (Goldleistungs-)Anspruch, der "im Streitjahr physisch erfüllt worden sein sollte" (BFH, Urteil vom 12. Mai 2015 - VIII R 35/14 - aaO. S. 835 Rn. 13 bzw. VIII R 4/15 - aaO. S. 836.

  • FG Schleswig-Holstein, 06.09.2017 - 5 K 152/16

    Einkünfte aus privaten Veräußerungsgeschäften; Lieferung physischen Goldes;

    Sie verwiesen dabei auf das Urteil des Bundesfinanzhofs vom 12. Mai 2015 (Aktenzeichen VIII R 4/15), wonach die Veräußerungsgewinne aus der Auslieferung des Xetra-Goldes nicht im Rahmen der Einkünfte aus Kapitalvermögen zu versteuern seien.

    Zwar hat der Bundesfinanzhof in mehreren Entscheidungen vom 12. Mai 2005 entschieden, dass "im Ergebnis der Erwerb und die Einlösung oder der Verkauf von Xetra-Gold wie ein unmittelbarer Erwerb und unmittelbarer Verkauf physischen Goldes zu beurteilen sei" und zur Stützung dieser Auffassung darauf hingewiesen, dass der Bundesfinanzhof derartige Goldgeschäfte im Geltungsbereich der Vorgängerregelung stets als private Veräußerungsgeschäfte im Sinne von § 22 Nr. 2, § 23 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 EStG angesehen habe (vgl. BFH Urteile vom 12. Mai 2015 VIII R 19/14, BFH/NV 2015, 1559 ; VIII R 35/14, BFHE 250, 71, BStBl II 2015, 834 ; VIII R 4/15, BFHE 250, 75 ; BStBl II 2015, 835 ).

    Hinsichtlich der hier in Rede stehenden Fallkonstellation der Rückgabe der Inhaberschuldverschreibung und Lieferung physischen Goldes hat der BFH in dem Urteil VIII R 4/15 jedoch lediglich ausgeführt, dass dies "allenfalls" zu einer Besteuerung nach § 22 Nr. 2, § 23 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 EStG führen könnte, die aber bereits im Hinblick auf die im dortigen Streitfall überschrittene Jahresfrist nicht zum Tragen kam.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht