Rechtsprechung
   BFH, 28.02.2018 - VIII R 53/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2018,22454
BFH, 28.02.2018 - VIII R 53/14 (https://dejure.org/2018,22454)
BFH, Entscheidung vom 28.02.2018 - VIII R 53/14 (https://dejure.org/2018,22454)
BFH, Entscheidung vom 28. Februar 2018 - VIII R 53/14 (https://dejure.org/2018,22454)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,22454) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • IWW

    § 233a der Abgabenordnung (AO), § ... 12 Nr. 3 des Einkommensteuergesetzes, § 12 Nr. 3 EStG, § 9 Abs. 1 Satz 1 EStG, § 20 Abs. 1 Nr. 7 Satz 3 EStG, § 126 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 der Finanzgerichtsordnung, § 100 Abs. 2 Sätze 1 und 2 FGO, § 175 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 AO, § 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 1 EStG, § 233a AO, § 52a Abs. 8 Satz 2 EStG, § 3 Abs. 4 AO, § 361 AO, § 69 FGO, § 118 Abs. 2 FGO, § 4 Abs. 4 EStG, § 126 Abs. 4 FGO, § 100 Abs. 2 Satz 2 FGO, § 135 Abs. 1 FGO

  • Bundesfinanzhof

    Schuldzinsenabzug bei steuerpflichtigen Erstattungszinsen

  • Wolters Kluwer

    Abzugsfähigkeit von Schuldzinsen für ein Darlehen zur Finanzierung einer Einkommensteuernachzahlung als Werbungskosten bei den Einkünften aus Kapitalvermögen

  • Betriebs-Berater

    Schuldzinsenabzug bei steuerpflichtigen Erstattungszinsen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Abzugsfähigkeit von Schuldzinsen für ein Darlehen zur Finanzierung einer Einkommensteuernachzahlung als Werbungskosten bei den Einkünften aus Kapitalvermögen

  • datenbank.nwb.de

    Schuldzinsenabzug bei steuerpflichtigen Erstattungszinsen

Kurzfassungen/Presse (6)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Steuerpflichtige Erstattungszinsen - und der Schuldzinsenabzug

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Schuldzinsenabzug bei steuerpflichtigen Erstattungszinsen

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Zum Abzug von Schuldzinsen bei steuerpflichtigen Erstattungszinsen

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Schuldzinsenabzug bei steuerpflichtigen Erstattungszinsen

  • pwc.de (Kurzinformation)

    Schuldzinsenabzug bei Vereinnahmung steuerpflichtiger Erstattungszinsen möglich

  • nwb-experten-blog.de (Kurzinformation)

    Schuldzinsen für Steuernachzahlung abziehbar?

Sonstiges (2)

  • IWW (Verfahrensmitteilung)

    EStG § 9 Abs 1 S 1 Nr 1, EStG § 12 Nr 3, EStG § 20 Abs 1 Nr 7 S 3, AO § 233a
    Schuldzinsen, Werbungskosten, Darlehen, Steuernachzahlung, Erstattungszinsen

  • juris(Abodienst) (Verfahrensmitteilung)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 261, 223
  • NJW 2018, 3406
  • BB 2018, 1814
  • DB 2018, 1959
  • BStBl II 2018, 687
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • FG Hessen, 06.11.2018 - 12 K 1328/17

    Erträge aus rückabgewickelten Darlehensvertrag als Kapitaleinkünfte

    Dasselbe gilt für die Entscheidung des BFH vom 28. Februar 2018 VIII R 53/14, BStBl II 2018, 687.
  • BFH, 11.12.2018 - VIII R 7/15

    Aufteilung von Finanzierungskosten auf die Einkünfte aus Kapitalvermögen und auf

    Der wirtschaftliche Zusammenhang kann dagegen nicht durch einen bloßen Willensakt des Steuerpflichtigen hergestellt werden (Senatsurteil vom 28. Februar 2018 VIII R 53/14, BFHE 261, 223, BStBl II 2018, 687, Rz 16).
  • BFH, 06.03.2019 - VIII B 94/18

    Grundsätzliche Bedeutung und Divergenz bei geltend gemachter

    Entgegen der Sichtweise der Kläger ist dem Senatsurteil vom 28. Februar 2018 VIII R 53/14 (BFHE 261, 223, BStBl II 2018, 687) nicht zu entnehmen, dass der Senat mit dieser Entscheidung seine Beurteilung geändert hat und nunmehr von einer gleichen wirtschaftlichen Veranlassung der Erstattungs- und Nachzahlungszinsen ausgeht.

    Aus der vom Senat für die streitigen Refinanzierungszinsen im Senatsurteil in BFHE 261, 223, BStBl II 2018, 687 anerkannten rückwirkenden Änderung des Veranlassungszusammenhangs lassen sich aber keine Aussagen entnehmen, dass der Senat die Verzinsung von Steuererstattungsforderungen und von Steuernachforderungen in ihrer wirtschaftlichen Auswirkung und ihrer steuerrechtlich maßgeblichen Veranlassung nunmehr als vergleichbar ansieht.

    Das Senatsurteil in BFHE 261, 223, BStBl II 2018, 687 gibt daher keinen Anlass zu einer erneuten Überprüfung, ob § 20 Abs. 1 Nr. 7 Satz 3 EStG zu einer verfassungswidrigen Ungleichbehandlung gemäß Art. 3 Abs. 1 GG führen könnte.

  • BFH, 03.04.2019 - VI R 15/17

    Doppelte Haushaltsführung - Vorfälligkeitsentschädigung im Zusammenhang mit dem

    Ein bloßer rechtlicher Zusammenhang reicht nicht aus (vgl. Urteil des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 28. Februar 2018 VIII R 53/14, BFHE 261, 223, BStBl II 2018, 687, Rz 16, m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht