Rechtsprechung
   BFH, 17.01.1964 - VI 108/62 U   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1964,2072
BFH, 17.01.1964 - VI 108/62 U (https://dejure.org/1964,2072)
BFH, Entscheidung vom 17.01.1964 - VI 108/62 U (https://dejure.org/1964,2072)
BFH, Entscheidung vom 17. Januar 1964 - VI 108/62 U (https://dejure.org/1964,2072)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1964,2072) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Abgeltung von Aufwendungen zur Erhaltung eines Einfamilienhauses nach § 2 der Einfamilienhaus- VO (Verordnung)

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BFHE 79, 13
  • BStBl III 1964, 238
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BFH, 23.03.1993 - IX R 67/88

    Ersatzleistungen für nicht im zeitlichen Anwendungsbereich des § 21a EStG

    Dabei ist es gleichgültig, zu welcher Zeit der Schaden entstanden ist (vgl. BFH-Urteil vom 17. Januar 1964 VI 108/62 U, BFHE 79, 13, BStBl III 1964, 238).
  • BFH, 21.02.1989 - IX R 246/84

    Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung bei der Einkommensteuerbemessung

    Das FG sei von der ständigen Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs (BFH) abgewichen, nach der während des Zeitraums der Selbstnutzung eines Einfamilienhauses ausgeführte Reparaturaufwendungen durch den Ansatz des pauschalierten Nutzungswerts abgegolten seien (Hinweis auf die BFH-Urteile vom 17. Januar 1964 VI 108/62 U, BFHE 79, 13, BStBl III 1964, 238; vom 24. Januar 1969 VI R 173/67, BStBl II 1969, 312, und vom 3. Juni 1975 VIII R 156/71, BFHE 116, 32, BStBl II 1975, 696).

    Wäre der Zeitpunkt der Zahlung maßgebend (Herrmann/Heuer/Raupach, a. a. O.), hinge die Anwendbarkeit der Pauschalierung im Grunde vom Willen und der Gestaltung des Steuerpflichtigen ab (so schon Urteil in BFHE 79, 13, BStBl III 1964, 238 - zur Einfamilienhausverordnung -), obwohl die Regelung des § 21a EStG zwingend ist (Senats-Urteil vom 23. Oktober 1984 IX R 45/81, BFHE 142, 143, BStBl II 1985, 53).

  • BFH, 24.10.1978 - VIII R 201/73

    Schuldzins - Eigennutzung - Einfamilienhaus - Grundbetrag - Werbungskosten

    Die Ansicht des FG, eine andere Auffassung sei nach den Grundsätzen der BFH-Rechtsprechung (Urteile vom 17. Januar 1964 VI 108/62 U, BFHE 79, 13, BStBl III 1964, 238; vom 24. Januar 1969 VI R 173/67, BFHE 95, 100, BStBl II 1969, 312; vom 28. Juni 1968 VI R 211/66, BFHE 93, 276, BStBl II 1968, 816; vom 29. Oktober 1953 IV 238/53 U, BFHE 58, 162, BStBl III 1953, 353; IV 622/53 U; VI 251/65) gerechtfertigt, findet in den Ausführungen der genannten Entscheidungen keine ausreichende Stütze.

    In der die Reparaturkosten betreffenden Entscheidung VI 108/62 U hat der BFH zudem dem Zeitpunkt der Zahlung von Reparaturkosten bei Einkünften aus Vermietung und Verpachtung eines Einfamilienhauses ein ausschlaggebendes Gewicht ebenfalls nicht zugemessen, da dieser Zeitpunkt nicht selten auf Umstände zurückgehe, die mit Beginn oder Ende der Eigennutzung des Einfamilienhauses keinen Zusammenhang hätten.

  • BFH, 24.01.1969 - VI R 173/67

    Vermietetes Einfamilienhaus - Instandsetzung - Selbstnutzung als Wohnung -

    Das ergebe sich aus dem Grundgedanken des Urteils des BFH VI 108/62 U vom 17. Januar 1964 (BFH 79, 13, BStBl III 1964, 238), wenngleich der streitige Sachverhalt genau umgekehrt wie der in dem vom BFH entschiedenen Fall liege.

    Das FG glaubt, aus der Entscheidung des erkennenden Senats VI 108/62 U (a. a. O.) Gründe für die Ansicht herleiten zu können, daß die EinfHaus-VO auch schon für die Zeit vom 1. Februar bis 31. Juli 1962 anzuwenden sei.

  • BFH, 30.01.1979 - VIII R 130/74

    Einfamilienhaus - Eigennutzung - Reparaturkosten - Werbungskosten - Umbaukosten

    Deshalb sei auch der Hinweis auf das BFH-Urteil vom 17. Januar 1964 VI 108/62 U (BFHE 79, 13, BStBl III 1964, 238) gerechtfertigt.

    Deshalb hat der BFH den Abzug von Reparaturaufwendungen in dem Fall bejaht, daß die Reparaturen zu einer Zeit vorgenommen wurden, für die die EinfHaus-VO nicht mehr anzuwenden war, ganz gleich, zu welcher Zeit die Schäden entstanden waren (BFH-Urteil VI 108/62 U).

  • BFH, 15.10.1965 - VI 42/64 S

    Anwendung der Einfamilienhaus-Verordnung auf das gesamte Gebäude bei

    Der Senat hat im Urteil VI 108/62 U vom 17. Januar 1964 (BStBl 1964 III S. 238, Slg. Bd. 79 S. 13) ausgesprochen, daß es für die Frage, ob derartige Aufwendungen steuerlich berücksichtigt werden können, nicht darauf ankommt, in welcher Zeit die Schäden entstanden sind, sondern wann sie beseitigt wurden.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht