Rechtsprechung
   BFH, 23.03.1965 - I 337/60 U   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1965,2441
BFH, 23.03.1965 - I 337/60 U (https://dejure.org/1965,2441)
BFH, Entscheidung vom 23.03.1965 - I 337/60 U (https://dejure.org/1965,2441)
BFH, Entscheidung vom 23. März 1965 - I 337/60 U (https://dejure.org/1965,2441)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1965,2441) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Wolters Kluwer

    Rechtmäßigkeit einer Steuerbegünstigung bei der Veräußerung der Schiffe einer von einem Einzelunternehmer abhängigen GmbH

  • Wolters Kluwer

    Voraussetzungen eines Organschaftsvertrages mit Ergebnisausschlußvereinbarung

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BFHE 82, 531
  • BStBl III 1965, 440
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BFH, 15.07.1997 - VIII R 56/93

    Keine Veräußerung einer wesentlichen Beteiligung nach § 17 EStG im Wege der

    Für die tatsächliche Durchführung kommt der bilanziellen Behandlung des Treugutes eine indizielle Bedeutung zu (vgl. BFH-Urteile vom 10. Juni 1987 I R 149/83, BFHE 150, 524, BStBl II 1988, 25, 26; vom 30. Mai 1984 I R 146/81, BFHE 141, 509, BStBl II 1984, 825, 826, wonach die wirtschaftliche Zurechnung ausschlaggebend ist; vom 5. März 1969 I R 41/66, BFHE 95, 167, BStBl II 1969, 350; vom 23. März 1965 I 337/60 U, BFHE 82, 531, BStBl III 1965, 440, 441; RFH-Urteil vom 2. Mai 1941 III 275/39, RStBl 1941, 683; RFH in RStBl 1942, 507, 510; Heidner, a.a.O., Rz. 54 und 284 f.; derselbe, NWB, Fach 3, S. 9422, m.w.N.; Mathews, BB 1987, 642, 644; zum Handelsrecht, vgl. Baumbach/Duden/Hopt, Handelsgesetzbuch, 29. Aufl., § 242 Anm. 4 B f.).
  • BFH, 14.04.1992 - VIII R 149/86

    Keine Vergünstigung für Organträger (§ 34 EStG )

    a) Der BFH hat für die Zeit vor Inkrafttreten des KStG 1969 entschieden, daß bei einem Einzelunternehmer als Organträger ein nach § 34 EStG begünstigter Veräußerungsgewinn nicht entstehen könne, wenn das Organ einen Veräußerungsgewinn i. S. des § 16 Abs. 1 EStG erzielt habe (BFH-Urteil vom 23. März 1965 I 337/60 U, BFHE 82, 531, BStBl III 1965, 440).

    Die Auffassung des BFH in BFHE 82, 531, BStBl III 1965, 440 sei überholt.

    Eine andere Auffassung wäre, worauf bereits der BFH im Urteil in BFHE 82, 531, BStBl III 1965, 440 hingewiesen hat, allenfalls nach der Einheitstheorie vertretbar.

  • BFH, 23.03.1965 - I 338/60 U

    Rechtmäßigkeit einer Befreiung der durch die Veräußerung der Schiffe einer GmbH

    Bezüglich des von den Bg. geltend gemachten Treuhandverhältnisses anstelle oder neben der Organschaft und hinsichtlich des Vorwurfs der steuerlichen Diskriminierung wird auf das zur Einkommensteuer 1953 ergangene Urteil I 337/60 U vom gleichen Tag verwiesen (BStBl 1965 III S. 440).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht