Rechtsprechung
   BFH, 04.08.1967 - VI R 186/66   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1967,1221
BFH, 04.08.1967 - VI R 186/66 (https://dejure.org/1967,1221)
BFH, Entscheidung vom 04.08.1967 - VI R 186/66 (https://dejure.org/1967,1221)
BFH, Entscheidung vom 04. August 1967 - VI R 186/66 (https://dejure.org/1967,1221)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1967,1221) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Papierfundstellen

  • BFHE 90, 47
  • DB 1967, 2145
  • BStBl III 1967, 773
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • BFH, 21.09.2009 - GrS 1/06

    Aufteilung der Aufwendungen für eine gemischt veranlasste Reise

    So berücksichtigte der BFH jedoch z. B. die Kosten der ersten (lehrgangsmäßig mit Fachvorträgen an der örtlichen Universität ausgefüllten) Woche einer siebenwöchigen Studienreise einer Englischlehrerin in die USA nicht als Werbungskosten, weil die Klägerin allein wegen der fünf Vorträge die teure Reise in die USA sicherlich nicht angetreten hätte (Urteil vom 4. August 1967 VI R 186/66, BFHE 90, 47, BStBl III 1967, 773).

    Vielmehr rechnete er diese Kosten in vollem Umfang dem privaten Bereich zu (z. B. Urteile in BFHE 90, 47, BStBl III 1967, 773; in BFHE 93, 88, BStBl II 1968, 680; in BFHE 94, 484, BStBl II 1969, 235; in BFHE 102, 90, BStBl II 1971, 524).

    Nimmt der Steuerpflichtige zum Beispiel aufgrund einer Weisung seines Arbeitgebers einen beruflichen Termin wahr, so können die Kosten der Hin- und Rückreise auch dann in vollem Umfang beruflich veranlasst sein, wenn der Steuerpflichtige den beruflichen Pflichttermin mit einem vorangehenden oder nachfolgenden Privataufenthalt verbindet (vgl. auch BFH-Urteil in BFHE 82, 88, BStBl III 1965, 279; zum umgekehrten Fall einer insgesamt privaten Veranlassung vgl. BFH-Urteil in BFHE 90, 47, BStBl III 1967, 773).

  • BFH, 27.11.1978 - GrS 8/77

    Beschluß des Großen Senats zur Frage, wann und inwieweit Aufwendungen für die

    Ebenso wie der VIII. Senat im Urteil VIII R 63/71 hat der VI. Senat entschieden, daß vor allem eine ausgedehnte Rundreise - mit häufigem Ortswechsel - gegen die berufliche Veranlassung der Reise eines Lehrers durch die USA spricht, selbst wenn eine lehrgangsmäßige Organisation in den ersten Tagen der Gesamtreise vorgelegen haben sollte (Urteil vom 4. August 1967 VI R 186/66, BFHE 90, 47, BStBl III 1967, 773).
  • BFH, 22.05.1974 - I R 212/72

    Aufwendungen - Geschäftsinhaber - Informationsreise - Organisation des

    Nach den gleichen Grundsätzen hat der BFH beurteilt, ob ein Arbeitnehmer Werbungskosten für Fachtagungen im Ausland geltend machen kann (BFH-Urteile vom 29. Juli 1954 IV 479/53 U, BFHE 59, 144, BStBl III 1954, 264; vom 27. Januar 1955 IV 199/54 U, BFHE 60, 331, BStBl III 1955, 126; vom 24. August 1962 VI 214/61 U, BFHE 75, 603, BStBl III 1962, 487; vom 4. August 1967 VI R 186/66, BFHE 90, 47, BStBl III 1967, 773; vom 7. April 1972 VI R 58/69, BFHE 105, 274, BStBl II 1972, 643).
  • BFH, 08.02.1971 - VI R 76/68

    Musiklehrerin - Aufwendungen für Konzertbesuche - Kosten der privaten

    Ein ausschließlich oder doch überwiegend beruflicher Zweck ist insbesondere anzunehmen, wenn die Reise lehrgangsmäßig organisiert ist (ständige Rechtsprechung des BFH; vgl. das Urteil VI R 186/66 vom 4. August 1967, BFH 90, 47, BStBl III 1967, 773 betreffend die Studienreise einer Oberstudienrätin für Englisch nach den USA und die dort angeführte weitere Rechtsprechung).
  • FG Mecklenburg-Vorpommern, 27.06.1995 - 1 K 120/94
    Eine Besuchsreise, die einer Englischlehrerin nur dazu dient, in England oder in den USA ihre Sprachkenntnisse zu vertiefen und die Lebensverhältnisse der Einwohner kennenzulernen, unterscheidet sich nicht wesentlich von einer Reise anderer Personen mit anderen Berufen, die dasselbe aus touristischem Interesse oder zur Vervollständigung der Allgemeinbildung tun (vgl. z. B. Urt. des BFH vom 4.8.1967 VI R 186/66, BStBl. III 1967, 773, BFHE 90, 47; Urt. vom 4.8.1967 VI R 192/66, BStBl III 1967, 774; für eine Studienreise im American Host Program in Niedersächsisches Finanzgericht EFG 1979, 589).

    DM geleistet worden war, zutreffend auf die tatsächliche Gestaltung der gesamten Reise abgestellt und in dem entschiedenen Fall einen Werbungskostenabzug versagt (vgl. Urteil des BFH vom 4.08.1967 VI R 186/66, BStBl. III 1967, 773, BFHE 90, 47).

  • FG Mecklenburg-Vorpommern, 06.05.2010 - 2 K 215/07

    Aufwendungen für die Teilnahme an Studienreisen als Werbungskosten einer Lehrerin

    Seinerzeit hatte der Bundesfinanzhof einer Oberstudienrätin, die auch das Fach Englisch unterrichtete, den Werbungskostenabzug für eine Studienreise nach mehrwöchiger Studienreise nach Amerika auch insoweit versagt, als sie an den ersten Tagen der Reise vier pädagogische Vorträge an einer amerikanischen Universität teilnahm (vgl. BFH-Urteil vom 04. August 1967, VI R 186/66, BStBl III 1967, 773).
  • BFH, 11.08.1972 - VI R 274/70

    Reise eines Arbeitnehmers - Weisung des Arbeitgebers - Kosten des Arbeitgebers -

    Die Weisung, eine Reise zu unternehmen und die Übernahme der Reisekosten sprechen im allgemeinen allerdings für die dienstliche Veranlassung einer Reise (vgl. BFH-Urteile IV 223/55 U vom 12. Juli 1956, BFH 63, 247, BStBl III 1956, 291; VI R 186/66 vom 4. August 1967, BFH 90, 47, BStBl III 1967, 773).
  • BFH, 07.02.1992 - VI R 9/90

    Einordnung von Aufwendungen eines Berufsschülers für eine im Rahmen eines

    Daß die Zahlung eines Zuschusses - im Streitfall 30 DM - die berufliche Veranlassung nicht begründen könne, habe der BFH entschieden (Urteil vom 4. August 1967 VI R 186/66, BStBl III 1967, 773).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht