Rechtsprechung
   BGH, 24.02.2011 - VII ZR 169/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,5157
BGH, 24.02.2011 - VII ZR 169/10 (https://dejure.org/2011,5157)
BGH, Entscheidung vom 24.02.2011 - VII ZR 169/10 (https://dejure.org/2011,5157)
BGH, Entscheidung vom 24. Februar 2011 - VII ZR 169/10 (https://dejure.org/2011,5157)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,5157) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (14)

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 313a Abs 1 S 1 ZPO, § 540 Abs 2 ZPO, § 280 BGB, § 286 BGB, § 9 BeratHiG
    Anforderungen an ein Berufungsurteil bei Zulassung der Revision; Anspruch auf Erstattung außergerichtlicher Rechtsanwaltskosten trotz möglicher Beratungshilfe

  • verkehrslexikon.de

    Urteilsanforderungen im Zivilprozess und Kostenersatz des Geschädigen bei Möglichkeit der Beratungshilfe

  • IWW
  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Kenntlichmachung aus dem Berufungsurteil des Sachstandes und Streitstandes, des in Betracht kommenden Rechtsmittelbegehrens und der Entscheidung zugrunde liegenden tatsächlichen Feststellungen im Falle des Zulassens der Revision durch das Berufungsgericht; Ausschluss ...

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Zum fehlenden Tatbestand eines Berufungsurteils, das die Revision zulässt; zum Schadensersatzanspruch des Gläubigers gegen den Schuldner auf Ersatz der von ihm bezahlten gesetzlichen Vergütung für die außergerichtliche Beauftragung seines Rechtsanwalts

  • rabüro.de

    Anspruch auf Schadensersatz wegen vorgerichtlicher Anwaltskosten, auch wenn Gläubiger Beratungshilfe hätte in Anspruch nehmen können

  • rewis.io

    Anforderungen an ein Berufungsurteil bei Zulassung der Revision; Anspruch auf Erstattung außergerichtlicher Rechtsanwaltskosten trotz möglicher Beratungshilfe

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Kenntlichmachung aus dem Berufungsurteil des Sachstandes und Streitstandes, des in Betracht kommenden Rechtsmittelbegehrens und der Entscheidung zugrunde liegenden tatsächlichen Feststellungen im Falle des Zulassens der Revision durch das Berufungsgericht; Ausschluss ...

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Ersatz der Anwaltskosten trotz Möglichkeit einer Beratungshilfe!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Anwaltskosten als Verzugsschaden statt Beratungshilfe

  • BRAK-Mitteilungen (Leitsatz)

    Anspruch auf Erstattung des Anwaltshonorars wegen Verzugs

    Direkte Verlinkung nicht möglich.
    Eingabe in der Suchmaske auf der nächsten Seite: BRAK-Mitt. 2011, 198

  • koelner-hug.de (Kurzinformation/Leitsatz)

    Außergerichtliche Anwaltsvergütung als Schadenersatz

  • brak-mitteilungen.de PDF, S. 36 (Leitsatz und Entscheidungsanmerkung)

    Anspruch auf Erstattung des Anwaltshonorars wegen Verzugs

Besprechungen u.ä.

  • brak-mitteilungen.de PDF, S. 36 (Leitsatz und Entscheidungsanmerkung)

    Anspruch auf Erstattung des Anwaltshonorars wegen Verzugs

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2011, 2300
  • MDR 2011, 697
  • FamRZ 2011, 970
  • WM 2011, 1777
  • BauR 2011, 1050
  • ZfBR 2011, 463
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OLG Bremen, 17.02.2016 - 4 WF 184/15

    Gesamtschuldnerausgleich zwischen Ehegatten für die Miete für die Ehewohnung nach

    Der Gegner des Rechtsuchenden, der verpflichtet ist, die Kosten der Rechtsverfolgung etwa als Verzugsschaden zu ersetzen, soll keinen Nutzen daraus ziehen, dass durch die Möglichkeit einer Beratungshilfe und damit durch den Einsatz öffentlicher Mittel die Rechtsverfolgung verbilligt wurde (vgl. BGH, NJW 2011, 2300).
  • BGH, 18.12.2012 - II ZR 220/10

    Deliktshaftung des GmbH-Geschäftsführers wegen Vorenthaltens von

    In einem solchen Fall ist das Berufungsurteil grundsätzlich von Amts wegen aufzuheben und die Sache an das Berufungsgericht zurückzuverweisen (BGH, Urteil vom 22. Dezember 2003 - VIII ZR 122/03, NJW-RR 2004, 494; Urteil vom 14. Januar 2005 - V ZR 99/04, NJW-RR 2005, 716, 717; Urteil vom 11. Januar 2007 - IX ZR 181/05, NJW-RR 2007, 781 Rn. 6; Urteil vom 24. Februar 2011 - VII ZR 169/10, WM 2011, 1777 Rn. 5; Urteil vom 11. Oktober 2012 - VII ZR 10/11, NJW 2012, 3569 Rn. 6; s. auch BGH, Urteil vom 1. Februar 1999 - II ZR 176/97, WM 1999, 871).
  • OLG Hamm, 26.11.2012 - 3 W 46/12

    Beginn der Verjährung von Schadensersatzansprüchen wegen ärztlicher

    Dies gilt entgegen dem Inhalt des rechtlichen Hinweises des Landgerichts vom 18.11.2011 auch für die mit dem Klageantrag zu 4) begehrten außergerichtlichen Rechtsanwaltskosten ( vgl. BGH, NJW 2011, 2300 f.).
  • LG Nürnberg-Fürth, 14.04.2021 - 2 S 3589/19

    Reparaturkosten, Berufung, Abtretung, Revision, Schadensbeseitigung,

    Daraus ergibt sich aber zwangsläufig, dass auf die Darstellung des Tatbestandes nicht verzichtet werden kann, wenn das Ausgangsgericht ein Rechtsmittel zulässt (so jeweils für die Revision: BGH NZI 2013, 207; BGH NJW 2011, 2300).
  • LG Düsseldorf, 03.01.2017 - 2b O 4/16

    Entschädigung, Zuziehung eines Rechtsanwalts, StrEG

    Soweit das beklagte Land schließlich einwendet, der Kläger habe Beratungshilfe in Anspruch nehmen können, schließt die Möglichkeit der Inanspruchnahme von Beratungshilfe den Gebührenanspruch gegen den Prozessgegner nicht aus (BGH VII ZR 169/10).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht