Rechtsprechung
   BGH, 23.01.1997 - IX ZR 297/95   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1997,671
BGH, 23.01.1997 - IX ZR 297/95 (https://dejure.org/1997,671)
BGH, Entscheidung vom 23.01.1997 - IX ZR 297/95 (https://dejure.org/1997,671)
BGH, Entscheidung vom 23. Januar 1997 - IX ZR 297/95 (https://dejure.org/1997,671)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1997,671) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Prof. Dr. Lorenz

    Bürgschaft oder Garantie auf erstes Anfordern: Voraussetzungen der Zahlungspflicht ("formeller Bürgschaftsfall")

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Anforderungen an den Anspruch aus Zahlungszusagen im Urkundsprozess - Auslegung einer Zahlungszusage als Bürgschaft oder Garantieerklärung - Voraussage für das Vorliegen einer Bürgschaft auf erstes Anfordern

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Wirksame Übernahme einer Bürgschaft auf erstes Anfordern durch international tätiges Unternehmen ("Klarstellung" zu BGH ZIP 1990, 1186)

  • Universität des Saarlandes

    BGB § 305, BGB § 765
    Bürgschaft und Garantie auf erstes Anfordern

  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 765
    Individualvertragliche Übernahme einer Bürgschaft oder Garantie auf erstes Anfordern; Anforderungen an Darlegung der Zahlungspflicht

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    Bürgschaft; Voraussetzungen der Zahlung auf erstes Anfordern

Besprechungen u.ä.

Papierfundstellen

  • NJW 1997, 1435
  • NJW-RR 1997, 1067 (Ls.)
  • ZIP 1997, 582
  • MDR 1997, 565
  • WM 1997, 656
  • BB 1997, 2068
  • DB 1997, 1227
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (29)

  • BGH, 26.10.2005 - VIII ZR 48/05

    Formularmäßige Vereinbarung der Mithaftung des Gesellschafter-Geschäftsführers

    Das unterscheidet sie von der Bürgschaft und auch von der Schuldmitübernahme, die an eine Hauptschuld gebunden sind (BGHZ 74, 244, 246; BGH, Urteil vom 23. Januar 1997 - IX ZR 297/95, NJW 1997, 1435 unter A I; Urteil vom 7. November 1995 - XI ZR 235/94, NJW 1996, 249 unter 2 b bb; Urteil vom 8. März 1967 - VIII ZR 285/64, NJW 1967, 1020 unter 2 a).
  • BGH, 25.10.2012 - IX ZR 207/11

    Anwaltsregress wegen Verlusts eines Vorprozesses gegen einen Finanzdienstleister:

    Sofern Verstöße gegen Vorschriften des Kreditwesens die Wirksamkeit des Vertrages unberührt ließen (vgl. BGH, Urteil vom 23. Januar 1997 - IX ZR 297/95, NJW 1997, 1435, 1436; vom 21. April 2005, aaO), waren mögliche Schadensersatzansprüche aus § 823 Abs. 2 BGB, § 32 KWG aF in Betracht zu ziehen.
  • BGH, 10.02.2000 - IX ZR 397/98

    Inanspruchnahme aus einer Bürgschaft auf erstes Anfordern

    Alle Streitfragen, deren Beantwortung sich nicht ohne weiteres ergibt, sind im Rückforderungsprozeß auszutragen (Senatsurt. v. 28. Oktober 1993 - IX ZR 141/93, WM 1994, 106, 107; v. 17. Oktober 1996 - IX ZR 325/95, WM 1996, 2228, 2229 f; v. 23. Januar 1997 - IX ZR 297/95, WM 1997, 656, 658).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht