Rechtsprechung
   BGH, 02.06.1987 - X ZR 39/86   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1987,559
BGH, 02.06.1987 - X ZR 39/86 (https://dejure.org/1987,559)
BGH, Entscheidung vom 02.06.1987 - X ZR 39/86 (https://dejure.org/1987,559)
BGH, Entscheidung vom 02. Juni 1987 - X ZR 39/86 (https://dejure.org/1987,559)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1987,559) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Umsatzsteuerpflicht der Restvergütung nach teilweiser Ausführung eines Werkvertrages

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Mehrwertsteuer auf Anspruch des Werkunternehmers

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BGHZ 101, 130
  • NJW 1987, 3123
  • NJW-RR 1987, 1500 (Ls.)
  • ZIP 1987, 1192
  • MDR 1987, 843
  • WM 1987, 1079
  • BB 1987, 1491
  • DB 1987, 2093
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (17)

  • BGH, 22.11.2007 - VII ZR 83/05

    Umsatzsteuerpflicht der nach freier Kündigung eines Bauvertrages zu zahlenden

    Die gemäß § 649 Satz 2 BGB oder § 8 Nr. 1 Abs. 2 VOB/B nach freier Kündigung eines Bauvertrages zu zahlende Vergütung ist nur insoweit Entgelt im Sinne von § 10 Abs. 1 UStG und damit Bemessungsgrundlage für den gemäß § 1 Abs. 1 Nr. 1 UStG steuerbaren Umsatz, als sie auf schon erbrachte Leistungsteile entfällt (Bestätigung von BGH, Urteil vom 4. Juli 1996 - VII ZR 227/93, BauR 1996, 846 = NJW 1996, 3270; Urteil vom 2. Juni 1987 - X ZR 39/86, BGHZ 101, 130).

    a) Er hat entschieden, dass für den auf die nicht erbrachten Leistungen entfallenden Vergütungsanteil keine Umsatzsteuer anfällt (BGH, Urteile vom 23. Oktober 1980 - VII ZR 324/79, BauR 1981, 198, 199; Urteil vom 24. April 1986 - VII ZR 139/84, BauR 1986, 577 = ZfBR 1986, 220; Urteil vom 2. Juni 1987 - X ZR 39/86, BGHZ 101, 130; Urteil vom 4. Juli 1996 - VII ZR 227/93, BauR 1996, 846, 848 = ZfBR 1996, 310; zustimmend Rau/Dürrwächter/Husmann, UStG, Stand: August 2006, § 1 Rdn. 422 f.; Hartmann/Metzenmacher, UStG, Lfg.

  • BGH, 08.07.1999 - VII ZR 237/98

    Einbeziehung der VOB/B in einen Bauvertrag; Umsatzsteuerpflicht der nicht

    Den anwendbaren Vorschriften des Umsatzsteuergesetzes (vgl. dazu BGH, Urteil vom 2. Juni 1987 - X ZR 39/86 = BGHZ 101, 130, 132) liegen die entsprechenden Regelungen der 6. Richtlinie des Rates zur Harmonisierung der Rechtsvorschriften der Mitgliedsstaaten über die Umsatzsteuern 77/388/EWG (Abl. Nr. L 145 S. 1) zugrunde.
  • BGH, 22.10.1997 - XII ZR 142/95

    Wirksamkeit eines Vertrages über die entgeltliche Überlassung einer Apotheke

    Da der Vermieter in diesem Falle keine Umsatzsteuer abführen muß, kann er sie auch vom Mieter nicht erstattet verlangen (vgl. BGH, Urteile vom 11. Februar 1987 - VIII ZR 27/96 - NJW 1987, 1690 f [BGH 11.02.1987 - VIII ZR 27/86]ür vergleichbare Leasingverträge; vgl. ferner Urteile vom 21. November 1991 - VII ZR 4/90 - NJW-RR 1992, 411, 412 und vom 2. Juni 1987 - X ZR 39/86 - JR 1988, 275, 276 mit Anm. Weiß).
  • BGH, 04.07.1996 - VII ZR 227/93

    Abrechnung eines Pauschalpreisvertrages nach außerordentlicher Kündigung durch

    Diese Abgrenzung ist ferner für die Berechnung der dem Unternehmer zustehenden Mehrwertsteuer erforderlich (BGH, Urteil vom 2. Juni 1987 - X ZR 39/86, BGHZ 101, 130).
  • OLG Celle, 14.02.2007 - 7 U 165/06

    Werkvertrag: Pflicht des Werkunternehmers zur Offenlegung des Einsatzes von

    Auf diesen Betrag fällt, abweichend von der (insoweit nicht begründeten) Entscheidung des Landgerichts, keine Umsatzsteuer an, weil es sich nicht um ein umsatzsteuerpflichtiges Austauschgeschäft handelt (vgl. BGHZ 101, 130 = NJW 1987, 3123; OLGR Rostock 2001, 312).
  • OLG Celle, 24.09.2008 - 7 U 12/05

    Freie Kündigung eines Bauvertrages durch den Auftraggeber: Abrechnung nicht

    Für die Vergütung des nicht ausgeführten Teils des Bauvertragsverhältnisses besteht nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs keine Mehrwertsteuerpflicht, weil kein Austausch von Leistungen zugrunde liegt (z.B. BGHZ 101, 130; NJW 99, 3261).
  • OLG Frankfurt, 25.01.2012 - 4 U 152/11

    Schadensersatz und Vergütung nach Kündigung des Bestellers

    cc) Der Charakter des Anspruchs aus § 649 S. 2 BGB als Schadensersatzanspruch kommt darüber hinaus darin zum Ausdruck, dass nach ganz überwiegend vertretener Auffassung auf diesen Anspruch keine Umsatzsteuer zu entrichten ist (BGHZ 101, 130, 132 f.).
  • OLG Düsseldorf, 30.04.2002 - 23 U 182/01

    Zur Kündigungsmöglichkeit eines Architektenvertrages bei Überschreitung des

    Die Frage dürfte eher zu verneinen sein (BGHZ 101, 130; BGH NJW 1999, 3261).
  • BGH, 18.12.1997 - VII ZR 155/96

    Wirksamkeit rechtsgeschäftlicher Erklärungen des Bürgermeisters als Vertreter der

    Daß in der Schlußrechnung zu Unrecht Mehrwertsteuer auch für die als nicht erbracht abgerechneten Leistungen geltend gemacht wird (vgl. dazu BGH, Urteil vom 2. Juni 1987 - X ZR 39/86, ZfBR 1987, 234 m.w.N.), ist nicht eine Frage der Prüffähigkeit, sondern der sachlichen Richtigkeit der Schlußrechnung.
  • FG Niedersachsen, 03.04.2008 - 5 K 68/02

    Bereitstellungsentgelte eines Speditionsunternehmens für kurzfristig abgesagte

    Er erhält seine Vergütung auch nicht wegen einer Unterlassung, sondern trotz des Wegfalls seiner Leistungsverpflichtung (so auch BGH-Urt. v. 2.6.1987 - X ZR 39/86, NJW 1987, 3123).
  • OLG Rostock, 25.02.2002 - 3 U 209/00

    Praktikabilitätsgründe bei der Stellvertretung haben keinen Einfluß auf die

  • OLG Oldenburg, 24.06.1999 - 8 U 97/97

    Wegfall von Leistungspositionen nach Bauentwurfsänderung

  • OLG Celle, 08.02.2001 - 22 U 266/99

    Bauvertrag: Mitwirkungspflicht des Bestellers bezüglich der Arbeitsbedingungen im

  • OLG Frankfurt, 07.12.2011 - 4 U 152/11

    Schadensersatz und Vergütung nach Kündigung des Bestellers

  • LG Hamburg, 12.02.2010 - 304 O 105/05

    Architektenvertrag - Kündigung und Anspruch auf Zahlung des Architektenhonorars

  • OLG Celle, 03.03.1999 - 14a (6) U 208/97

    Welche Sicherheiten kann Bauunternehmer mit privatem Bauherrn vereinbaren?

  • FG München, 20.12.1995 - 3 V 3344/95

    Entstehen und Höhe der Umsatzsteuer; Berichtigung des in Anspruch genommenen

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht