Rechtsprechung
   BGH, 16.09.1987 - IVb ZR 27/86   

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Jurion

    Schadensersatz - Vorenthaltung - Vertraglich eingeräumteGebrauchsmöglichkeit

  • Juristenzeitung(kostenpflichtig)

    Zum Schadensersatz wegen Vorenthaltung einer vertraglich eingeräumten Gebrauchsmöglichkeit

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 249
    Vorenthaltung einer Gebrauchsmöglichkeit

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BGHZ 101, 325
  • NJW 1988, 251
  • NJW-RR 1988, 150 (Ls.)
  • MDR 1988, 129
  • FamRZ 1987, 1235
  • VersR 1988, 247
  • JR 1988, 366



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (16)  

  • BGH, 24.01.2013 - III ZR 98/12  

    Ausfall des Internetzugangs

    Demgegenüber hat der Bundesgerichtshof eine Entschädigung für den Fortfall der Nutzungsmöglichkeit etwa von Kraftfahrzeugen (st. Rspr. z.B. Senatsurteil vom 30. September 1963 - III ZR 137/62, BGHZ 40, 345, 348 ff; BGH, Urteile vom 10. Juni 2008 aaO Rn.6 mwN und vom 15. April 1966 - VI ZR 271/64, BGHZ 45, 212, 215), Wohnhäusern (z.B. BGH, Großer Senat für Zivilsachen aaO S. 224) und Ferienwohnungen (z.B. BGH, Urteil vom 16. September 1987 - IVb ZR 27/86, BGHZ 101, 325, 334) bejaht.

    Dieses richtet sich nicht danach, was der Eigentümer an Kosten erspart hat, sondern danach, was die Einsatzfähigkeit der Sache für den Eigengebrauch dem Verkehr in Geld wert ist (BGH, Großer Senat für Zivilsachen, Beschluss vom 9. Juli 1986 - BGHZ 98, 212, 225; BGH, Urteil vom 16. September 1987 - IVb ZR 27/86, BGHZ 101, 325, 335).

    Neben den anteiligen Vorhaltekosten, die im vorliegenden Fall allerdings wohl keinen geeigneten Maßstab darstellen dürften, können der Schadensbemessung im Ausgangspunkt gleichwohl Wertmaßstäbe des Verkehrs für eine entgeltliche Gebrauchsüberlassung zugrunde gelegt werden (BGH, Großer Senat für Zivilsachen, aaO S. 225 f; BGH, Urteil vom 16. September 1987 aaO).

    Als Maßstab bei dem Entzug von Sachen ist hiernach der fiktive Mietpreis anzusetzen, der jedoch von allen auf Gewinnerzielung gerichteten und sonstigen, eine erwerbswirtschaftliche Nutzung betreffenden Wertfaktoren zu bereinigen ist (BGH, Urteil vom 16. September 1987 aaO).

  • BGH, 30.10.2001 - VI ZR 127/00  

    Rechtskraftwirkung eines die Berichtigung des Grundbuchs bewilligenden Urteils

    Die Verletzung eines schuldrechtlichen Wohnungsrechts gibt dem Geschädigten vielmehr nur einen - monatlich fällig werdenden (BGH, Urteil vom 18. Dezember 1963 - VIII ZR 100/63 - MDR 1964, 319; BGH, Urteil vom 11. Juli 1979 - VIII ZR 183/78 - MDR 1979, 1016; Schmidt-Futterer/Eisenschmid, Mietrecht, 7. Aufl., § 538 Rdnr. 64) - Anspruch auf Ersatz des durch die Vorenthaltung der vertraglich eingeräumten Gebrauchsmöglichkeit entstandenen Vermögensschadens (vgl. hierzu BGHZ 101, 325, 332 f; BGH, Urteil vom 20. Dezember 1990 - III ZR 38/90 - BGHR BGB § 249 Vermögensschaden 7; LG Köln NJW-RR 1992, 77).
  • BGH, 03.12.1991 - VI ZR 140/91  

    Geltendmachung des Rabattverlustes durch Rückstufung in der Vollkaskoversicherung

    Da das Berufungsgericht dies mit Recht verneint hat, muß sich der Kläger mit dem hilfsweise erhobenen Feststellungsantrag zufrieden geben (Senatsurteil BGHZ 27, 181, 189 sowie vom 2. Februar 1965 - VI ZR 275/63 - VersR 1965, 489, 491; BGH, Urteile vom 4. Dezember 1969 III ZR 138/67 - NJW 1970, 1229 und vom 16. September 1987 IVb ZR 27/86 - NJW 1988, 251, 254).
  • BGH, 14.11.1990 - VIII ZR 13/90  

    Nachträgliche Unmöglichkeit der Gebrauchsüberlassung; Annahmeverzug des Mieters

    Zwar ist dem Kläger die Gebrauchsüberlassung für die in Rede stehenden Monate Oktober und November 1987 infolge Zeitablaufs nachträglich unmöglich geworden (vgl. Wolf/Eckert, aaO, Rdn. 127; Emmerich/Sonnenschein, Miete, 5. Aufl., vor § 537 Rdn. 11 und § 552 Rdn. 1; MünchKomm-Voelskow, BGB, 2. Aufl., vor §§ 537 ff Rdn. 10; BGH, Urteil vom 16. September 1987 - IVb ZR 27/86 = WM 1987, 1530, 1531).
  • OLG Stuttgart, 08.07.2013 - 5 U 7/13  

    Schadensersatzrecht: Anspruch auf Nutzungsausfallentschädigung bei

    Einen Anspruch auf Entschädigung für den Fortfall der Nutzungsmöglichkeit hat der BGH etwa bei Kraftfahrzeugen (st. Rspr. z.B. BGHZ 40, 345, 348 ff.; NJW-RR 2008, 1198 Rn. 6 ff. - anders für Nutzungsausfall eines reinen Freizeitzwecken dienenden Wohnmobils), Wohnhäusern (z.B. BGHZ 98, 212) und Ferienwohnungen (z.B. BGHZ 101, 325) angenommen.
  • OLG Stuttgart, 09.09.2013 - 13 U 102/13  

    Nutzungsentschädigung: Verlust der Möglichkeit des Gebrauchs eines Rennrades

    Ausgehend von diesem strengen Maßstab hat der Bundesgerichtshof eine Entschädigung für den Fortfall der Nutzungsmöglichkeit etwa von Kraftfahrzeugen (ständige Rechtsprechung, z.B. BGHZ 40, 345; BGHZ 45, 212), Wohnhäusern (z.B. BGHZ 98, 212) und Ferienwohnungen (z.B. BGHZ 101, 325) bejaht.
  • LG Itzehoe, 25.03.2013 - 11 S 88/12  

    Wasserschaden in Ferienwohnung: Kein Nutzungsausfallschaden!

    Aus dem von den Klägern zitierten Urteil des BGH vom 16.09.1987 (IVb ZR 27/86, NJW 1988, 251) ergibt sich nichts Gegenteiliges.

    Der Hinweis auf die Ferienwohnung bezieht sich allein auf die von BGH entschiedene Fallgestaltung des vertraglichen Gebrauchsrechts (s. BGH, NJW 1988, 251).

  • OLG Brandenburg, 23.11.2011 - 4 U 91/10  

    Nutzungsentschädigung des Erwerbers einer mit gravierenden Bau- und

    Entgegen der Ansicht der Beklagten kann eine Nutzungsentschädigung nicht nur verlangt werden, wenn der Haftungsgrund deliktischen Ursprungs ist, sondern auch und gerade wenn die Haftung - wie hier - auf vertraglicher Grundlage beruht (BGH, Urteil vom 10.10.1985; VII ZR 292/84; Rn. 18; BGH, Urteil vom 16.09.1987, IVb ZR 27/86, Rn. 13).
  • OLG Frankfurt, 24.07.1997 - 15 U 211/96  

    Schadensersatz wegen Entzugs einer eingeräumten lebenslänglichen

    Der Ersatz des Schadens soll den Geschädigten so stellen, wie er bei ordnungsgemäßer Erfüllung des Vertrages gestanden hätte (BGH JZ 1988, 196, 198 m.w.N.).

    Hierzu hat der Bundesgerichtshof in seiner Entscheidung vom 16.09.1987, in der es um die Vereitelung der vertraglich eingeräumten Möglichkeit zur Nutzung einer Ferienwohnung ging (JZ 1988, 196 ff.), ausgeführt, daß die Fälle, in denen es um Schadensersatz wegen Vorenthaltung einer vertraglich eingeräumten Gebrauchsmöglichkeit geht, sich deswegen maßgeblich von den auch der Entscheidung des Großen Zivilsenats des Bundesgerichtshofs zugrundeliegenden Fallgestaltungen unterscheiden, weil der Geschädigte vom Schädiger gerade deswegen Schadensersatz beansprucht, weil dieser eine zwischen den Parteien über die Nutzung der Sache getroffene Vereinbarung nicht eingehalten hat und der nur schuldrechtlich berechtigte Geschädigte, anders als vielfach der Eigentümer, die ihm infolge des Vertragsbruchs entgangene Nutzung nicht nachholen kann.

  • OLG Frankfurt, 06.04.2009 - 25 U 78/06  

    Bauvertrag über ein Ferienhaus in Spanien: Werklohnanspruch bei nicht vollständig

    Die vom Landgericht zitierte Entscheidung vom 16.9.1987 (BGHZ 101, 325ff.) besagt nicht anderes.
  • LG Stuttgart, 26.05.2009 - 15 O 306/08  

    Strafverfolgungsentschädigung: Ersatzanspruch für die entgangene Möglichkeit zur

  • LG Kassel, 24.03.2006 - 8 O 93/03  

    Vorzeitige Kündigung des Werkvertrages durch den Besteller: Anforderungen an die

  • BGH, 20.12.1990 - III ZR 38/90  

    Hinreichende Bestimmtheit eines Antrages auf Zuverfügungstellung einer Wohnung

  • VerfGH Bayern, 24.10.2008 - 111-VI-07  

    Verletzung rechtlichen Gehörs durch Nichterteilung eines rechtlichen Hinweises

  • OLG Düsseldorf, 14.06.1991 - 22 U 293/90  

    Architekten-Abweisung einer unschlüssigen Honorarklage mangels Kostenberechnung

  • OLG Oldenburg, 21.05.1990 - 13 U 198/89  

    Verzugsschaden, Gebrauchsvorteil, Gebrauchsvorteil, entgangener,

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht