Rechtsprechung
   BGH, 19.11.1991 - VI ZR 171/91   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1991,243
BGH, 19.11.1991 - VI ZR 171/91 (https://dejure.org/1991,243)
BGH, Entscheidung vom 19.11.1991 - VI ZR 171/91 (https://dejure.org/1991,243)
BGH, Entscheidung vom 19. November 1991 - VI ZR 171/91 (https://dejure.org/1991,243)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1991,243) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Hochzeitsessen

§ 823 BGB, Produkthaftungsgrundsätze gelten auch für Kleinbetriebe

Volltextveröffentlichungen (8)

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Produkthaftung mit Beweislastumkehr auch bei Kleinbetrieben ("Verdorbenes Hochzeitsessen")

  • Juristenzeitung(kostenpflichtig)

    Zur Produzentenhaftung bei Familien- und Kleinbetrieben

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 823
    Beweislastumkehr bei Produzentenhaftung; Darlegungs- und Beweislast für Verschulden bei Schutzgesetzverletzung

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • gesellschaftsrechtskanzlei.com (Leitsatz/Kurzinformation)

    Allgemeine deliktische Haftung, Außenhaftung, Beweislastumkehr, Produzentenhaftung

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Verdorbenes Hochzeitsessen: Produzentenhaftung gilt auch für Klein- und Familienbetriebe - Gaststättenbetreiber haftet für Salmonellen im Essen

Besprechungen u.ä. (2)

  • itm.nrw PDF (Volltext und Entscheidungsbesprechung)

    § 823 Abs. 1 BGB
    Produkthaftung bei Kleinbetrieben (Dr. Thomas Hoeren, Münster; CR 1992, 604)

  • uni-muenster.de PDF (Entscheidungsbesprechung)

    Haftung von Gastwirten bei Salmonellenvergiftungen (Dr. Thomas Hoeren, Münster; CR 1992, 606)

Papierfundstellen

  • BGHZ 116, 104
  • NJW 1992, 1039
  • NJW-RR 1992, 534 (Ls.)
  • ZIP 1992, 410
  • MDR 1992, 456
  • VersR 1992, 501
  • BB 1992, 517
  • DB 1992, 777
  • JR 1992, 501
  • JR 1992, 504
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (34)

  • BGH, 25.04.1995 - VI ZR 272/94

    Zulässigkeit von Filmaufnahmen einer Person

    Eine Eingrenzung der Rechtsmittelzulassung kann sich jedoch auch aus den Gründen der angefochtenen Entscheidung ergeben (st. Rspr., vgl. z.B. BGHZ 48, 134, 136; Senatsurteil vom 19. November 1991 - VI ZR 171/91 - NJW 1992, 1039, 1040; BGH, Urteile vom 16. März 1988 - VIII ZR 184/87 - NJW 1988, 1778 und vom 25. Februar 1993 - III ZR 9/92 - NJW 1993, 1799).
  • BGH, 31.05.2012 - I ZR 45/11

    Missbräuchliche Vertragsstrafe

    Das muss jedoch zweifelsfrei geschehen; die bloße Angabe des Grundes für die Zulassung der Revision reicht nicht, um von einer nur beschränkten Zulassung des Rechtsmittels auszugehen (vgl. BGH, Urteil vom 19. November 1991 - VI ZR 171/91, NJW 1992, 1039 f.; Urteil vom 18. Dezember 2008 - I ZR 63/06, GRUR 2009, 515 Rn. 17 = WRP 2009, 445 - Motorradreiniger; Urteil vom 22. April 2010 - I ZR 17/05, GRUR 2010, 1103 Rn. 15 = WRP 2010, 1508 - Pralinenform II).
  • BGH, 25.03.2010 - Xa ZR 96/09

    Zu Ansprüchen des Fluggastes bei wetterbedingter Annullierung

    Soweit es diese Zulassung allein damit begründet hat, dass die Auslegung von Art. 7 und 5 Abs. 3 der Verordnung von grundsätzlicher Bedeutung sei, kann dahinstehen, ob aus dieser Begründung eine Beschränkung der Zulassung mit hinreichender Klarheit hervorgeht (vgl. dazu BGH, Urt. v. 19.11.1991 - VI ZR 171/91, ZIP 1992, 410 unter A; Urt. v. 7.12.2004 - XI ZR 366/03, NJW-RR 2005, 581 unter A).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht