Rechtsprechung
   BGH, 01.12.1993 - IV ZR 261/92   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1993,177
BGH, 01.12.1993 - IV ZR 261/92 (https://dejure.org/1993,177)
BGH, Entscheidung vom 01.12.1993 - IV ZR 261/92 (https://dejure.org/1993,177)
BGH, Entscheidung vom 01. Dezember 1993 - IV ZR 261/92 (https://dejure.org/1993,177)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,177) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Deutsches Notarinstitut

    EinigVtr Art. 8; EGBGB Art. 235 § 1, Art. 231 § 6; BGB § 2078 Abs. 2; ZGB-DDR § 374
    Testamentsanfechtung wegen unzutreffender Erwartungen in Bezug auf Wiedervereinigung

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Testamentsanfechtung - Unzutreffende Erwartung - Wiedervereinigung - Interlokales Privatrecht - Rechtzeitigkeit der Anfechtung

  • archive.org PDF
  • Juristenzeitung(kostenpflichtig)

    Zur Anwendung interlokalen Kollisionsrechts auf deutsch-deutsche Erbrechtsfälle

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anfechtung eines in der ehemaligen DDR errichteten Testaments

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Deutsches Notarinstitut (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    EinigVtr Art. 8; EGBGB vor Art. 3 (Deutsches Interlokales Privatrecht)

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    Erbrecht; Anfechtbarkeit von DDR-Testamenten

Papierfundstellen

  • BGHZ 124, 270
  • NJW 1994, 582
  • MDR 1994, 384
  • NJ 1994, 221
  • FamRZ 1994, 304
  • FamRZ 1994, 305
  • WM 1994, 157
  • JR 1995, 152
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (64)

  • BGH, 26.10.2011 - IV ZR 150/10

    Zum Erbrecht nichtehelicher Kinder

    Diesen ist der Grundsatz zu entnehmen, dass für die erbrechtlichen Verhältnisse die früheren Regelungen maßgebend bleiben, wenn der Erblasser vor dem Inkrafttreten neuer Vorschriften gestorben ist (vgl. nur Senatsurteile vom 1. Dezember 1993 - IV ZR 261/92, BGHZ 124, 270, 277 zu Art. 235 § 1 Abs. 1 EGBGB und vom 18. Januar 1989 - IVa ZR 296/87, NJW 1989, 2054 unter II 2 zu Art. 213 Satz 1 EGBGB; Lange/Kuchinke, Erbrecht 5. Aufl. § 3 I; Hess, FamRZ 1996, 781, 782).
  • BGH, 24.01.2001 - IV ZB 24/00

    Beteiligung des Erblassers an einem Grundstück in der DDR

    Welches Sachrecht danach anzuwenden ist, bestimmt sich nach dem damals in der Bundesrepublik geltenden interlokalen Kollisionsrecht (BGHZ 124, 270, 272 ff.).
  • BGH, 24.11.1995 - V ZR 164/94

    Keine Anpassung von DDR-Grundstückskaufverträgen wegen Wertsteigerung

    Das Berufungsgericht hat zutreffend seiner Beurteilung das Recht der DDR zugrunde gelegt (zu den maßgeblichen interlokalen und intertemporalen Kollisionsregeln vgl. BGHZ 121, 378, 385/386; 124, 270, 272 m.Anm. Thode in JZ 1994, 468 ff), das gemäß Art. 232 § 1 EGBGB für vor dem Beitritt eingetretene ungerechtfertigte Bereicherungen gilt (BGH, Urt. v. 23. Juni 1994, VII ZR 167/93, DtZ 1994, 339, 341; Palandt/Heinrichs, BGB, 54. Aufl. , Art. 232 § 1 Rdn. 3).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht