Rechtsprechung
   BGH, 10.11.1994 - III ZR 50/94   

Hausgutachten

§ 328 BGB, Vertrag mit Schutzwirkung für Dritte, § 334 BGB

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Prof. Dr. Lorenz

    Vertrag mit Schutzwirkung für Dritte, Einwand des Mitverschulden des Vertragspartners (Haftung des Sachverständigen bei vom Verkäufer arglistig herbeigeführter Unrichtigkeit eines Wertgutachtens)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Jurion

    Bausachverständigenvertrag durch Verkäufer - Schutzbereich desVertrags - Einbezeihung des Käufers - Verschuld unrichtiger Grundstückswert

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Schadensersatzanspruch des Käufers gegen Bausachverständigen des Verkäufers bei unrichtigem Gutachten wegen arglistiger Täuschung durch den Verkäufer

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Schadensersatz wegen Schutzpflichtverletzung; Sachverständigenhaftung für fehlerhaftes Gebäudewertgutachten; Schutzbereichshaftung

  • Juristenzeitung(kostenpflichtig)

    Zur Haftung des Sachverständigen gegenüber Dritten

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB §§ 328, 334
    Einbeziehung des Käufers in den Schutzbereich eines Vertrages zwischen Verkäufer und Bausachverständigen

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    Grundstückskauf; Einbeziehung des Käufers in den Schutzbereich bei arglistiger Täuschung des Gutachters durch den Verkäufer

Besprechungen u.ä. (4)

  • WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb 11,50 €) (Entscheidungsbesprechung)

    Gutachtenvertrag mit Schutzwirkung für Dritte; Wertgutachten über Hausgrundstück; Haftung des Gutachters trotz arglistiger Täuschung durch Auftraggeber

  • baunetz.de (Entscheidungsbesprechung)

    Haftung des Gutachters gegenüber Dritten trotz falscher Information durch Auftraggeber?

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Haftung eines "anerkannten" Sachverständigen für falsches Gutachten? (IBR 1995, 66)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Haftet Sachverständiger für ein durch Auftraggeber veranlaßtes falsches Gutachten? (IBR 1995, 116)

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Aufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Zusammenfassung von "Die Kaufuntersuchung des Tierarztes - Haftungsfalle mit großem Potential" von RA Eduard Graf von Westphalen, original erschienen in: ZGS 2005, 54 - 60.

Papierfundstellen

  • BGHZ 127, 378
  • NJW 1995, 392
  • ZIP 1994, 1954
  • MDR 1995, 354
  • VersR 1995, 225
  • WM 1995, 204
  • BB 1995, 170
  • DB 1995, 209
  • JR 1995, 506
  • ZfBR 1995, 75



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (120)  

  • BGH, 24.01.2006 - XI ZR 384/03  

    Zur Schadensersatzfeststellungsklage von Dr. Kirch gegen die Deutsche Bank AG und

    (1) Danach wird ein Dritter nur dann in die aus einem Vertrag folgenden Sorgfalts- und Schutzpflichten einbezogen, wenn er mit der Hauptleistung nach dem Inhalt des Vertrages bestimmungsgemäß in Berührung kommen soll und den Gefahren von (Schutz-)Pflichtverletzungen ebenso ausgesetzt ist wie der Gläubiger selbst oder die Umstände des Einzelfalles ansonsten konkrete Anhaltspunkte für den Parteiwillen ergeben, dem Schutz- und Sicherheitsbedürfnis des Dritten Rechnung zu tragen (vgl. BGHZ 49, 278, 280; 61, 227, 233; 75, 321, 325; 127, 378, 380; 138, 257, 261; OLG Hamm MDR 1999, 556, 557; st.Rspr.).
  • BGH, 12.01.2011 - VIII ZR 346/09  

    Zum Schadensersatzanspruch des Käufers wegen eines Sachmangels gegenüber einem

    So kann unter dem Gesichtspunkt des Vertrages mit Schutzwirkung zu Gunsten Dritter ein Grundstückssachverständiger dem Käufer des Grundstücks wegen mangelnder Sorgfalt bei der Erstellung eines vom Verkäufer in Auftrag gegebenen Wertgutachtens zum Schadensersatz verpflichtet sein (BGH, Urteil vom 10. November 1994 - III ZR 50/94, BGHZ 127, 378, 380 ff. mwN; vgl. auch Urteil vom 26. September 2000 - X ZR 94/98, BGHZ 145, 187, 197 f. zum Testat eines Wirtschaftsprüfers im Rahmen eines Kapitalanlagemodells).
  • BGH, 14.06.2012 - IX ZR 145/11  

    Drittschützende Wirkung eines Steuerberatermandats: Haftung des mit der

    b) Beim Vertrag mit Schutzwirkung zugunsten Dritter muss sich der begünstigte Dritte abgesehen von einem eigenen (Zugehör, aaO Rn. 1707) grundsätzlich auch ein Mitverschulden (§ 254 Abs. 1 BGB) des unmittelbaren Vertragspartners zurechnen lassen, weil ihm keine weitergehenden Rechte als dem unmittelbaren Vertragspartner des Schädigers zustehen (BGH, Urteil vom 10. November 1994 - III ZR 50/94, BGHZ 127, 378, 384 f; vom 13. November 1997 - X ZR 144/94, WM 1998, 440, 442).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht