Rechtsprechung
   BGH, 23.01.2003 - VII ZR 210/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,13
BGH, 23.01.2003 - VII ZR 210/01 (https://dejure.org/2003,13)
BGH, Entscheidung vom 23.01.2003 - VII ZR 210/01 (https://dejure.org/2003,13)
BGH, Entscheidung vom 23. Januar 2003 - VII ZR 210/01 (https://dejure.org/2003,13)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,13) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (15)

  • IWW
  • Deutsches Notarinstitut

    BGB § 765; BGB § 768 Abs. 1; AGBG § 9 Abs. 1
    Unwirksamkeit einer Vertragsstrafenklausel von mehr als 5% der

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Rückforderung einer Bürgschaft nach ergänzender Auslegung der Sicherungsabrede; Wirksame Bürgschaftserteilung ; Zahlung des Bürgen auf erstes Anfordern bei Verpflichtung zu selbstschuldnerischer Bürgschaft; Ausscheiden der Rückforderung bei Anspruch des Gläubigers auf ...

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Unwirksamkeit formularmäßiger Vertragsstrafen in Bauverträgen bei Höchstgrenzen von über 5 % der Auftragssumme

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Umdeutung der Bürgschaft auf erstes Anfordern; Vertragsstrafenklausel im Bauvertrag; Vertragserfüllungsbürgschaft auf erstes Anfordern

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Keine Rückforderung der Zahlung auf eine Bürgschaft auf erstes Anfordern allein deshalb, weil der Schuldner nur eine selbstschuldnerische Bürgschaft zu stellen hatte; zur Unwirksamkeit einer in AGB des Auftraggebers enthaltenen Vertragsstrafenklausel in einem Bauvertrag

  • Judicialis

    BGB § 765; ; BGB § 768 Abs. 1 Satz 1; ; BGB § 777; ; AGBG § 9 Abs. 1 Ch

  • ra.de
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB §§ 765 768 Abs. 1 S. 1 § 777; AGBG § 9 Abs. 1
    Rückforderung einer aufgrund einer Bürgschaft auf erstes Anfordern gezahlten Betrages; Formularmäßige Vereinbarung einer Vertragsstrafe in einem Bauvertrag; Höchstgrenze der Vertragsstrafe

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Vertragsstrafe mit Höchstgrenze 10 % ist unwirksam!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (10)

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    Zur Wirksamkeit von Vertragsstrafen in Bauverträgen

  • lexetius.com (Pressemitteilung)

    Bundesgerichtshof zur Wirksamkeit von Vertragsstrafen in Bauverträgen

  • nomos.de PDF, S. 37 (Leitsatz)

    §§ 765, 768 Abs. 1 Satz 1, 777 BGB; § 9 Abs. 1 Ch AGBG
    Bürgschaft auf erstes Anfordern - Rückforderungsanspruch

  • nomos.de PDF, S. 5 (Kurzinformation)

    Zur Wirksamkeit von Vertragsstrafen in Bauverträgen

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    BGB §§ 765, 768 Abs. 1 Satz 1, § 777; AGBG § 9 Abs. 1
    Unwirksamkeit formularmäßiger Vertragsstrafen in Bauverträgen bei Höchstgrenzen von über 5 % der Auftragssumme

  • taxgmbh.de (Kurzinformation)

    Höchstgrenze einer Vertragsstrafenklausel von 5 % der Auftragsnummer

  • kommunen-in-nrw.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Vertragsstrafe in Bauverträgen

  • gruner-siegel-partner.de (Kurzinformation)

    Neue BGH-Kriterien für wirksame Vertragsstrafe in Bauverträgen

  • it-recht-kanzlei.de (Kurzinformation)

    Unwirksame Vertragsstrafe in AGB

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    Bauvertragsrecht; Wirksamkeit von Vertragsstrafen in Bauverträgen - Änderung der Rechtsprechung

Besprechungen u.ä. (11)

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    BGB §§ 765, 768, 777
    Kein Rückzahlungsanspruch des auf erstes Anfordern zahlenden Bürgen bei lediglich geschuldeter unbefristeter selbstschultnerischer Bürgschaft.

  • WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb 12,79 €) (Entscheidungsbesprechung)

    Rückforderung des Geleisteten bei der Bürgschaft zur Zahlung auf erstes Anfordern

  • mek-law.de PDF (Entscheidungsbesprechung)

    § 307 BGB
    Wieder Neues zur Vertragsstrafe (RA Dr. Christoph Lichtenberg; EI 07/2003, 54)

  • baublatt.de PDF (Entscheidungsbesprechung)

    Wirksamkeit von Vertragsstrafenvereinbarungen (RA Prof. Wolfgang Heiermann; Deutsches Baublatt 3/2003, S. 21)

  • reinelt-bghanwalt.de (Entscheidungsanmerkung)

    Vertrauensschutz bei Änderung der Rechtsprechung

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Individualvereinbarung oder Allgemeine Geschäftsbedingung? (IBR 2003, 287)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Vertragsstrafenobergrenze von 10% in AGB unwirksam - jedoch Vertrauensschutz für "Altfälle" (IBR 2003, 292)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Vertragsstrafenobergrenze von 10% in AGB unwirksam! (IBR 2003, 291)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Vertragserfüllungsbürgschaft auf erstes Anfordern: Erfolgreicher Rückforderungsprozess bei unwirksamer Sicherungsabrede? (IBR 2003, 299)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    BGH klärt wichtige Fragen zur Vertragsstrafe! (IBR 2003, 293)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Welche Rechtsfolgen hat eine Vereinbarung über die Reduzierung/Rückgabe einer Vertragserfüllungsbürgschaft? (IBR 2003, 355)

Papierfundstellen

  • BGHZ 153, 311
  • NJW 2003, 1805
  • ZIP 2003, 908
  • MDR 2003, 804
  • NZBau 2003, 321
  • NJ 2003, 363 (Ls.)
  • WM 2003, 870
  • DB 2003, 1434
  • JR 2003, 462
  • BauR 2003, 870
  • ZfBR 2003, 447
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (129)

  • BGH, 13.11.2013 - I ZR 77/12

    Vertragsstrafenklausel - Allgemeine Geschäftsbedingungen: Inhaltskontrolle für

    Eine unangemessen hohe Vertragsstrafe führt danach zur Nichtigkeit der Vertragsklausel nach § 307 Abs. 1 BGB (BGH, Urteil vom 23. Januar 2003 - VII ZR 210/01, BGHZ 153, 311, 324; Urteil vom 6. Dezember 2012 - VII ZR 133/11, NJW 2013, 1362 Rn. 15 mwN).
  • BGH, 20.01.2016 - VIII ZR 26/15

    Vertrag über die Lieferung von Arzneimitteln: Stellen von Vertragsbedingungen bei

    Eine geltungserhaltende Reduktion findet nicht statt (zu unangemessenen formularvertraglichen Vertragsstrafenregelungen siehe BGH, Urteile vom 23. Januar 2003 - VII ZR 210/01, BGHZ 153, 311, 324; vom 20. März 2003 - I ZR 225/00, NJW-RR 2003, 1056 unter II 3 g; vom 12. Mai 1998 - KZR 18/97, aaO unter I 2 c; jeweils mwN).
  • BGH, 23.08.2018 - III ZR 192/17

    Allgemeine Geschäftsbedingungen eines Onlineanbieters für Veranstaltungstickets:

    Denn eine geltungserhaltende Reduktion dieser Bestimmungen auf einen im Rahmen dieser Sachverhaltskonstellationen (möglicherweise) noch zulässigen Inhalt findet nicht statt (vgl. st. Rspr., z.B. BGH, Urteile vom 27. September 2013 - V ZR 52/12, NJW 2014, 854, 856 Rn. 18; vom 27. Juni 2007 - XII ZR 54/05, NJW 2007, 3421, 3422 f Rn. 21; vom 6. April 2005 - VIII ZR 27/04, NJW 2005, 1574, 1576 und vom 23. Januar 2003 - VII ZR 210/01, BGHZ 153, 311, 324).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht