Rechtsprechung
   BGH, 19.09.2003 - V ZR 319/01   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2003,448
BGH, 19.09.2003 - V ZR 319/01 (https://dejure.org/2003,448)
BGH, Entscheidung vom 19.09.2003 - V ZR 319/01 (https://dejure.org/2003,448)
BGH, Entscheidung vom 19. September 2003 - V ZR 319/01 (https://dejure.org/2003,448)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,448) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (14)

  • Judicialis
  • aufrecht.de

    Internet-Pay-TV via Kabel

  • Deutsches Notarinstitut

    BGB § 1004
    Zur Einleitung von Programmen ist die Zustimmung des Kabelnetzbetreibers erforderlich

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Voraussetzung der Eigentumsverletzung bei Signaldurchleitung; Voraussetzung der Eigentumsbeeinträchtigung durch Einwirkung auf eine fremde Sache; Beeinträchtigung der eigentumsrechtlichen Dispositionsbefugnis bei Signaldurchleitung und Zugangsvermittlung; Voraussetzung unbefugter Nutzung gegen den Eigentümerwillen; Abgrenzung der Signaldurchleitung von der Pay-TV-Durchleitung; Anspruch auf Unterlassung der Signaldurchleitung; Inanspruchnahme von Dienstleistungen als Content-Provider, Service-Provider oder Access-Provider

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Anspruch des Kabelnetzbetreibers gegen Anbieter von digitalen Programmen und Mediendiensten auf Unterlassung der Signaleinspeisung in sein Netz

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zur Frage, ob der Betreiber eines Kabelnetzes von Anbietern digitaler Programme und Mediendienste die Unterlassung der Nutzung seines Netzes zur Durchleitung solcher Programme verlangen kann

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 1004
    Einspeisung und Durchleitung von Programm und Dienstsignalen in ein Kabelnetz gegen den Willen des Betreibers

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Telekommunikationsrecht - Kabelbetreiber darf fremde Programme verbieten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    Streit um Internetangebot in privatem Kabelnetz

  • lexetius.com (Pressemitteilung)

    Streit um Internetangebot in privatem Kabelnetz

  • heise.de (Pressebericht, 19.09.2003)

    Internet-Vermarktung über fremde Kabelnetze kostenpflichtig

  • dr-bahr.com (Pressemitteilung)

    Streit um Internetangebot in privatem Kabelnetz

  • beck.de (Leitsatz)

    Einspeisung und Nutzung von Internetangeboten im Kabelnetz

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zu BGH - 19.9.2003 - V ZR 319/01 - Anspruch gegen den Betreiber eines Kabelnetzes auf Unterlassung der Signaldurchleitung gemäß § 1004 Abs. 1 BGB" von Prof. Dr. Dirk Olzen und Sebastian Köhler, original erschienen in: JR 2004, 372 - 373.

Papierfundstellen

  • BGHZ 156, 172
  • NJW 2003, 3762
  • ZIP 2003, 2258
  • GRUR 2004, 530
  • NZM 2004, 75
  • WM 2004, 735
  • MMR 2004, 29
  • K&R 2004, 31
  • ZUM 2004, 68
  • afp 2004, 114
  • JR 2004, 370
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • BGH, 01.03.2013 - V ZR 14/12

    Unterlassungsanspruch des Grundstückseigentümers: Verwertung der von seinem

    Auf sie kommt es deshalb an, weil unter der in § 1004 Abs. 1 BGB vorausgesetzten Beeinträchtigung des Grundstückseigentums in anderer Weise als durch Entziehung oder Vorenthaltung des Besitzes jeder dem Inhalt des Eigentums (§ 903 BGB) widersprechende Zustand zu verstehen ist (Senat, Urteile vom 19. Dezember 1975 - V ZR 38/74, BGHZ 66, 37, 39, vom 19. September 2003 - V ZR 319/01, BGHZ 156, 172, 175 und vom 1. Juli 2011 - V ZR 154/10, NJW-RR 2011, 1476, 1477 Rn. 14).

    Das ist in der Rechtsprechung nicht nur des Bundesgerichtshofs seit langem anerkannt (BGH, Urteile vom 15. September 2003 - II ZR 367/02, NJW 2003, 3702 und vom 16. März 2006 - I ZR 92/03, NJW-RR 2006, 1378, Senat, Urteil vom 19. September 2003 - V ZR 319/01, BGHZ 156, 172, 178; ferner OLG Dresden, NJW 2005, 1871 und OLG Brandenburg, NJW-RR 1996, 1514).

    Besteht die Beeinträchtigung des Eigentums etwa darin, dass ein Dritter ohne Genehmigung des Kabelnetzbetreibers mit Teilnehmern, die an das Kabelnetz angeschlossen sind, Verträge über den Zugang zu seinen Mediendiensten durch das Kabelnetz schließt, führt derselbe Anspruch nicht zu einem Verwertungs-, sondern zu einem Nutzungsverbot (Senat, Urteil vom 19. September 2003 - V ZR 319/01, BGHZ 156, 172, 178).

  • BGH, 04.02.2005 - V ZR 142/04

    Umfang der Pflicht zur Beseitigung einer Bodenkontamination auf dem

    Hierunter ist jeder dem Inhalt des Eigentums (§ 903 BGB) widersprechende Zustand zu verstehen (Senat, BGHZ 66, 37, 39; 156, 172, 175; Urt. v. 22. September 2000, V ZR 443/99, NJW-RR 2001, 232; Urt. v. 24. Januar 2003, V ZR 175/02, NJW-RR 2003, 953, 954).
  • OLG Stuttgart, 31.05.2017 - 4 U 204/16

    Reiss-Engelhorn-Museen

    Die höchstrichterliche Rechtsprechung versteht darunter jeden dem Inhalt des Eigentums widersprechenden Zustand oder Vorgang (BGH GRUR 2013, 623 [624 Rn. 14] Preußische Gärten und Parkanlagen II; BGH NJW-RR 2011, 1476 Rn. 14; BGHZ 156,172 [175] - Fremdeinspeisung; Staudinger/Gursky, BGB [2012], § 1004 Rn. 17).
  • BGH, 08.02.2013 - V ZR 56/12

    Nachbarschutz: Pflicht zum Mitbeheizen einer benachbarten Doppelhaushälfte

    Hierunter ist jeder dem Inhalt des Eigentums (§ 903 BGB) widersprechende Zustand zu verstehen (Senat, Urteile vom 19. Dezember 1975 - V ZR 38/74, BGHZ 66, 37, 39, vom 19. September 2003 - V ZR 319/01, BGHZ 156, 172, 175 und vom 1. Juli 2011 - V ZR 154/10, NJW-RR 2011, 1476, 1477 Rn. 14).
  • BGH, 08.05.2015 - V ZR 62/14

    Grundstücksnutzung durch einen Telekommunikationsdienstleistungsanbieter: Bindung

    Die Anlagenteile stellen daher Scheinbestandteile des Grundstücks im Sinne des § 95 Abs. 1 Satz 1 BGB dar (vgl. Senat, Urteil vom 19. September 2003 - V ZR 319/01, BGHZ 156, 172, 175 für Breitbandkabel; Urteil vom 3. Juni 2005 - V ZR 196/04, ZOV 2005, 279, 280 sub 4. b) für Hausnetze; Urteil vom 2. Dezember 2005 - V ZR 35/05, BGHZ 165, 184, 190 für Wasserleitungen sowie Heun in ders., Handbuch Telekommunikationsrecht, 2. Aufl., Kapitel F Rn. 343; Schadow in Scheurle/Mayen, Telekommunikationsgesetz, 2. Aufl., § 45a Rn. 3 für Telekommunikationsleitungen).
  • BGH, 29.06.2010 - KZR 31/08

    GSM-Wandler

    d) Die Nutzung des E-Plus-Mobilfunknetzes durch call media ohne Einverständnis von E-Plus oder deren Muttergesellschaft zu dem gewerblichen Zweck, für ihre Kunden Festnetzgespräche an E-Plus-Mobilfunkkunden zuzustellen, stellt ferner eine Beeinträchtigung des Eigentums der Muttergesellschaft von E-Plus an ihrem Mobilfunknetz dar (vgl. BGH, Urt. v. 19.9.2003 - V ZR 319/01, BGHZ 156, 172, 175 ff.).
  • LG München I, 14.07.2016 - 36 S 3310/16

    Beschlussanfechtung - Inanspruchnahme der Instandhaltungsrücklage

    Über Entnahmen aus der Instandhaltungsrücklage kann die Eigentümerversammlung mit Mehrheit beschließen (BayObLG, NZM 2004, 75).
  • LG Siegen, 21.08.2018 - 5 O 69/18

    Meinungsfreiheit, Schmähkritik, Kommentar, Soziales Netzwerk, Sperre

    In der Rechtsprechung ist anerkannt, dass dem Betreiber eines Internetforums darüber hinaus ein virtuelles Hausrecht zusteht (u.a. BGH, Urteil vom 19. September 2003 - V ZR 319/01 -, BGHZ 156, 172-179).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht