Rechtsprechung
   BGH, 22.05.1967 - III ZR 124/66   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1967,405
BGH, 22.05.1967 - III ZR 124/66 (https://dejure.org/1967,405)
BGH, Entscheidung vom 22.05.1967 - III ZR 124/66 (https://dejure.org/1967,405)
BGH, Entscheidung vom 22. Mai 1967 - III ZR 124/66 (https://dejure.org/1967,405)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1967,405) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Entschädigung für den Wertverlust eines Grundstücks - Wertverlust wegen Veränderung des Bebauungsplans und dadurch zugelassener störender baulicher Anlagen auf Nachbargrundstücken

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BGHZ 48, 46
  • NJW 1967, 1754
  • MDR 1967, 742
  • DVBl 1968, 22
  • DVBl 1968, 89
  • DB 1967, 1367
  • DÖV 1967, 715
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (28)

  • BVerwG, 06.12.1967 - IV C 94.66

    Abgrenzung zwischen Innen- und Außenbereich; Fehlende nachbarschützende Funktion

    Es kann dabei offenbleiben, ob der Auffassung des Bundesgerichtshofs in vollem Umfang gefolgt werden kann, wonach die verfassungsmäßige Eigentumsgarantie nicht den Schutz des Grundstückseigentümers dagegen umfaßt, daß durch die Bauplanung die Nutzbarkeit anderer Grundstücke geändert wird (vgl. Urteil des Bundesgerichtshofs vom 22. Mai 1967 - III ZR 124/66 [NJW 1967, 1754]).
  • BGH, 28.06.1984 - III ZR 35/83

    Drittbezogenheit von Amtspflichten einer Gemeinde im Planaufstellungsverfahren;

    Zwar umfaßt die Eigentumsgarantie grundsätzlich nicht den Schutz des Eigentümers dagegen, daß die Art der Nutzbarkeit von Nachbargrundstücken durch die Bauleitplanung verändert wird (Senatsurteile BGHZ 48, 46; 61, 253, 255 f.; BVerwG, Urt. Vom 14. April 1978 - 4 C 96, 97/76 = NJW 1979, 995, 996 = DVBl. 1978, 614, 617 m.w.Nachw.; Krohn/Löwisch, aaO., Rdn. 141 m.w.Nachw.; Kreft, aaO., Rdn. 62 vor § 839 m.w.Nachw.).
  • BGH, 16.03.1972 - III ZR 26/71

    Berechnung der Enteignungsentschädigung für ein Grundstück

    Ein in Anwendung von § 44 Abs. 1 Nr. 1 BBauG zu entschädigender Planungschaden liegt jedenfalls dann nicht vor, wenn eine auf dem Nachbargrundstück seit langem verlaufende Straße nach Maßgabe eines neuen Bebauungsplans zu einer Hochstraße ausgebaut wird und die hiervon ausgehenden Beeinträchtigungen ein bebautes Nachbargrundstück zwar nicht unerheblich im Wert mindern, jedoch dessen Nutzung als Wohngrundstück nicht aufheben (Ergänzung zu BGHZ 48, 46).

    Wie der erkennende Senat in BGHZ 48, 46/51 ausgesprochen hat, will § 44 Abs. 1 Nr. 1 BBauG nicht nur nach seinem Wortlaut, sondern auch nach seinem Sinn und Zweck dem Grundstückseigentümer eine Entschädigung nur in den Fällen gewähren, in denen das ihm gehörende bebaute Grundstück selbst von der Aufhebung oder Änderung der bisher zulässigen baulichen Nutzung betroffen und dadurch in seinem Wert nicht nur unwesentlich beeinträchtigt ist.

    Es handelt sich hierbei um Fälle, in denen auch das betroffene Grundstück von der Planungsänderung unmittelbar erfaßt wird, das "Sonderopfer" jedoch darin liegt, daß der betroffene Eigentümer sich auf die früher zulässige Bebauung so eingerichtet hat, daß ihm die Neuregelung keinen Vorteil mehr bringen kann und er unzumutbare Nachteile dadurch erleidet, daß der Nachbar die Vorteile der Neuregelung ausnutzt (BVerwG DVBl 1968, 27; 1969, 213 [BVerwG 22.11.1968 - IV C 49/67] ; 1970, 57 [BVerwG 13.06.1969 - IV C 234/65] und 61; zustimmend Schrödter, DVBl 1968, 40; ders., BBauG, 2. Auflage, § 44 Rdnr. 4; Peter, JZ 1968, 226 [BGH 22.05.1967 - III ZR 124/66] /228; a.A. - für die Begründung - Kühling, DVBl 1969, 214/215).

  • BGH, 18.12.1986 - III ZR 174/85

    Verdrängung eines umweltbelastenden Betriebes durch Wohnbebauung

    Diese Vorschrift gewährt nicht nur nach ihrem Wortlaut, sondern auch nach ihrem Sinn und Zweck einem Grundstückseigentümer eine Entschädigung grundsätzlich nur, wenn das ihm gehörige Grundstück selbst von der Aufhebung oder Änderung der bisher zulässigen baulichen Nutzung betroffen und dadurch in seinem Wert nicht nur unwesentlich beeinträchtigt wird (zu § 44 Abs. 1 BBauG a. F.: Senatsurteil BGHZ 48, 46, 51; Ernst/Zinkahn/Bielenberg, BBauG § 44 Rdn. 19 a; zu § 44 Abs. 1 BBauG n.F.: Ernst/Zinkahn/Bielenberg aaO Stand 1. Dezember 1985 § 44 Rdn. 72; Schrödter, BBauG 4. Aufl. Rdn. 65; Papier in: Maunz/Dürig, GG Art. 14 Rdn. 388; Battis/Krautzberger/Löhr, BBauG, 1985, § 44 Rdn. 5; Schenke JuS 1977, 789, 793; Sendler WiVerw 1977, 94, 100, insbes. Fn. 28).
  • BVerwG, 14.04.1978 - 4 C 96.76

    Änderung des Streitgegenstands; Rechtsänderung während des Revisionsverfahrens;

    Grundsätzlich gehört es "nicht zum Bestandteil der Rechtsstellung eines Grundstückseigentümers, daß die ... gegebene Nutzbarkeit der Nachbargrundstücke ... nicht geändert wird" (Urteil vom 14. Juni 1969 - BVerwG IV C 13.66 - Buchholz 406.42 § 13 RGaO Nr. 7 S 24/27 im Anschluß an BGHZ 48, 46 [49 f.]).
  • BGH, 13.12.1979 - III ZR 95/78

    Anforderungen an Entschädigungsanspruch wegen enteignendem Eingriff; Eingriff

    Denn die durch Art. 14 GG geschützte Rechtsposition des Klägers wird auch durch die Vorschriften des Nachbarrechts, die zu den Inhalts- und Schrankenbestimmungen des Eigentums (Art. 14 Abs. 1 Satz 2 GG) gehören, näher ausgestaltet (BGHZ 48, 46, 50; 57, 370, 373; 72, 289, 292; Senatsurteil vom 15. März 1979 a.a.O.).
  • BGH, 15.03.1979 - III ZR 3/78

    Entschädigungsanspruch wegen aus Landschaftsarbeiten resultierenden Schäden im

    So hat der Senat wiederholt entschieden (u.a. BGHZ 16, 366, 374; 48, 46, 50; 57, 370, 373), das, was ein Grundstückseigentümer nach dem Nachbarrecht hinnehmen müsse, lasse grundsätzlich die Grenzen des verfassungsmäßig geschützten Eigentums zutage treten, und die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften seien zu den Inhalts- und Schrankenbestimmungen im Sinne des Art. 14 Abs. 1 Satz 2 GG zu zählen.

    Weiter reicht sein verfassungsrechtlich geschützes Eigentum nicht (so schon BGHZ 48, 46, 50).

  • BGH, 30.10.1970 - V ZR 150/67

    Immissionen durch Bau und Betrieb einer Fernverkehrsstraße

    Soweit die Klägerin die Einwirkungen nach § 906 BGB dulden muß, scheidet dagegen ein unter Entschädigungsgesichtspunkten relevanter Eingriff von vornherein aus (BGHZ 48, 46, 50) [BGH 22.05.1967 - III ZR 124/66].
  • BGH, 10.11.1977 - III ZR 121/75

    Nachbargrundstück - Austrocknung - Kanalisationsanlage - Grundwasserstand

    Der Senat h a t w ie d e rh o lt en tsch ied en ( u .a . BGHZ 16, 366, 374; 48, 46, 50; 57, 370, 373), d a s, was e in Grund stü ck seig en tü m er nach dem N achbarrecht hinnehmen müsse, la s s e g ru n d s ä tz lic h d ie Grenzen des verfassungsm äßig ge s c h ü tz te n Eigentums zutage t r e t e n , und d ie e in sc h lä g ig e n g e s e tz lic h e n V o rs c h rifte n s e ie n zu den I n h a lt s - und Schrankenbestimmungen im Sinne des A rt.

    W eiter r e i c h t i h r v e rfa s s u n g s re c h tlic h g e sc h ü tz te s Eigentum n i c h t (so schon BGHZ 48, 46, 50).

  • BGH, 29.03.1976 - III ZR 98/73

    Enteignende Wirkung einer Unternehmensflurbereinigung

    Sie schützt beispielsweise nicht dagegen, daß die Nutzbarkeit des Nachbar grundstücks durch hoheitliche Maßnahmen verändert wird (BGHZ 48, 340, 342 ff und Senatsurteil in BGHZ 48, 46, 49 ff).
  • BGH, 13.01.1977 - III ZR 6/75

    Wertminderung eines Grundstücks wegen eines Autobahnbaus - Zubilligung einer

  • BGH, 04.10.1973 - III ZR 138/71

    Bemessung der Entschädigung bei Enteignung eines Teilgrundstücks für

  • BGH, 20.09.1971 - III ZR 18/70

    Enteignung durch Erklärung zum Schutzbereich

  • BGH, 20.12.1971 - III ZR 110/69

    Beeinträchtigung der Standfestigkeit eines Hauses durch Gemeindekanalisation

  • BGH, 14.07.1977 - III ZR 41/75

    Erreichen einer Wertminderung durch die Verringerung des Grundbesitzes - Schutz

  • BGH, 10.11.1972 - V ZR 54/71

    Geräuschimmission durch Betrieb eines Militärflugplatzes

  • BVerwG, 06.10.1967 - IV C 197.65

    Vereinbarkeit des weitergehenden Landesrechts über die Zulässigkeit des Baus von

  • BGH, 16.02.1970 - III ZR 136/68

    Bergschädenregelung und Art. 14 GG

  • BVerwG, 14.06.1968 - IV C 13.66

    Enteigende Wirkung von

  • OVG Niedersachsen, 04.12.2018 - 4 KN 406/17

    Zur fehlenden Antragsbefugnis für einen Normenkontrollantrag gegen eine

  • OLG Frankfurt, 09.03.2000 - 15 U 118/99

    Unterlassungsanspruch des Nachbarn wegen fehlender Einhaltung der

  • BVerwG, 05.05.1970 - IV B 158.69

    Keine Berufung auf fehlerhafte Abwägung durch den Eigentümer eines nicht

  • BVerwG, 18.06.1968 - IV CB 7.68

    Verbindlichkeit des Entwurfs eines Bebauungsplans - Bestehende baurechtliche

  • BGH, 16.02.1970 - III ZR 146/68

    Anspruch auf Schadensersatz gegen einen Bergwerksbesitzer - Eingriff in

  • BGH, 16.02.1970 - III ZR 169/68

    Schadensersatz nach den Grundsätzen der Amtshaftung - Umfang der Pflichten einer

  • BGH, 06.06.1968 - III ZR 32/68

    Ankündigungscharakter eines Flächennutzungsplans - Bestehen eines

  • BGH, 20.12.1971 - III ZR 83/69

    Klage auf Entschädigung für ein in einem militärischen Schutzbereich liegendes

  • BGH, 20.12.1971 - III ZR 82/69

    Beschränkung von Grundeigentum für die militärische Verteidigung - Geringerer

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht