Rechtsprechung
   BGH, 23.05.1952 - I ZR 163/51   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1952,67
BGH, 23.05.1952 - I ZR 163/51 (https://dejure.org/1952,67)
BGH, Entscheidung vom 23.05.1952 - I ZR 163/51 (https://dejure.org/1952,67)
BGH, Entscheidung vom 23. Mai 1952 - I ZR 163/51 (https://dejure.org/1952,67)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1952,67) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Entkräftung des Anscheinsbeweises durch den Nachweis der ernsthaften Möglichkeit eines atypischen Geschehensablaufes - Volle Beiweisschuld der beweispflichtigen Partei bei Nachweis der ernsthaften Möglichkeit eines atypischen Geschehensablaufes - Abhängigkeit der ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BGHZ 6, 169
  • NJW 1952, 1137
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (87)

  • BGH, 12.02.1963 - VI ZR 70/62

    Begriff der Handlung

    Solchenfalls bleibt der Kläger kraft seiner Beweislast darauf verwiesen, den vollen Beweis für die Voraussetzungen des von ihm geltend gemachten Anspruchs zu erbringen (BGHZ 2, 1, 5; 6, 169, 170; 8, 239, 240).
  • BAG, 18.01.1995 - 5 AZR 817/93

    Gehaltsüberzahlung - Entreicherung - Anscheinsbeweis

    Gelingt der Gegenseite der Nachweis der ernsthaften Möglichkeit eines atypischen Geschehensablaufs, so kann sich der Beweispflichtige auf den Ablauf des Geschehens nach der Lebenserfahrung nicht mehr berufen, sondern muß nun seinerseits der ihn treffenden Darlegungs- und Beweislast vollen Umfangs nachkommen (BGH Urteil vom 23. Mai 1952 - I ZR 163/51 - BGHZ 6, 169).
  • OLG München, 14.02.2014 - 10 U 2815/13

    Haftungsverteilung bei einer Kollision eines rückwärts ausparkenden Fahrzeugs mit

    Die Tatsachen, aus denen diese ernsthafte Möglichkeit hergeleitet wird, müssen unstreitig oder (voll) bewiesen sein (BGHZ 6, 169 [171]; 8, 239 [240] = NJW 1953, 584 = DAR 1953, 55).

    Bei erfolgreicher Erschütterung besteht wieder die beweisrechtliche Normallage (siehe dazu BGHZ 2, 1 [5]; 6, 169 [171]).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht