Rechtsprechung
   BGH, 28.01.1980 - II ZR 124/78   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1980,498
BGH, 28.01.1980 - II ZR 124/78 (https://dejure.org/1980,498)
BGH, Entscheidung vom 28.01.1980 - II ZR 124/78 (https://dejure.org/1980,498)
BGH, Entscheidung vom 28. Januar 1980 - II ZR 124/78 (https://dejure.org/1980,498)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1980,498) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Anfechtung eines Beschlusses über die Auflösung einer Gesellschaft - Beschluss als Ergebnis einer missbräuchlichen Stimmrechtsausübung - Chance auf Erwerb des Gesellschaftsvermögens oder Teilen davon gegen ein wertentsprechendes Angebot aus der Liquidationsmasse - ...

  • opinioiuris.de

    Anfechtbarkeit eines Mehrheitsbeschlusses über die Auflösung der Gesellschaft

  • Juristenzeitung(kostenpflichtig)

    Zur Anfechtbarkeit eines Mehrheitsbeschlusses über Gesellschaftsauflösung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • gesellschaftsrechtskanzlei.com (Leitsatz/Kurzinformation)

    Auflösung, Auflösung der Gesellschaft, Erstreben von Sondervorteilen, Sondervorteile, Sondervorteile nach § 243 Abs. 2 AktG analog, Treuepflicht in der GmbH, Treuepflicht und Sondervorteile, Treuepflicht und Stimmrecht, Treuepflicht unter den Gesellschaftern, Verletzung der ...

Papierfundstellen

  • BGHZ 76, 352
  • NJW 1980, 1278
  • ZIP 1980, 275
  • MDR 1980, 559
  • DB 1980, 870
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (45)

  • BGH, 20.03.1995 - II ZR 205/94

    Treuepflicht eines Minderheitsaktionärs; Ausübung des Stimmrechts für andere

    Diese sind vielmehr in der Lage, den Gesellschaftszweck jederzeit und ohne Vorliegen sachlicher Rechtfertigungsgründe zu beenden und die Auflösung der Gesellschaft zu beschließen (vgl. BGHZ 103, 184 (191f.) = NJW 1988, 1579 = LM § 242 (A) BGB Nr. 72; BGHZ 76, 352 (353) = NJW 1980, 1278).
  • BGH, 24.06.2002 - II ZR 300/00

    Verlust des Haftungsprivilegs der GmbH; Haftung der Gesellschafter für

    Sie können die Existenz der Gesellschaft im Grundsatz jederzeit - sei es im Rahmen einer freiwilligen Liquidation, sei es im Rahmen eines Insolvenzverfahrens - beenden (BGHZ 76, 352, 353; 103, 184, 192; 129, 136, 151).
  • BGH, 01.02.1988 - II ZR 75/87

    Anfechtbarkeit eines Mehrheitsbeschlusses über die Auflösung einer

    Zur Frage der Anfechtbarkeit eines Mehrheitsbeschlusses über die Auflösung einer Kapitalgesellschaft (Ergänzung zu BGHZ 76, 352 = NJW 1980, 1278).

    An weitergehende Voraussetzungen sei seine Wirksamkeit nicht gebunden, insbesondere bedürfe er keiner sachlichen Rechtfertigung, da er seine Rechtfertigung in sich trage (BGHZ 76, 352, 353).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht