Rechtsprechung
   BGH, 16.06.1982 - IVa ZR 270/80   

Volltextveröffentlichungen (3)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Jurion

    Klage auf Versicherungsleistungen aus einer Einbruchdiebstahlversicherung im Rahmen einer gebündelten Sachversicherung - Streit um den Beginn des Versicherungsvertrages mit erhöhter Versicherungssumme bei vereinbarter Rückwirkung der Versicherung - Begriff der Rückwärtsversicherung und Sinn der Vorverlegung des Versicherungsschutzes im formellen wie materiellen Sinn - Auslegung des Versicherungsantrags nach dem Gesetz über allgemeine Geschäftsbedingungen (AGBG) und Anwendung der Unklarheitenregel - Auslegung des Begriffs "Versicherungsbeginn" nach dem Empfängerhorizont - Zulässigkeit einer Rückwärtsversicherung unter dem Gesichtspunkt des Verstoßes gegen die guten Sitten und Treu und Glauben

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BGHZ 84, 268
  • NJW 1982, 2776
  • MDR 1982, 916
  • VersR 1982, 841
  • VersR 1982, 942



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (87)  

  • BGH, 23.06.1993 - IV ZR 135/92  

    Kein formularmäßiger Leistungsausschluß für wissenschaftlich nicht allgemein

    Dabei kommt es auf die Verständnismöglichkeiten eines Versicherungsnehmers ohne versicherungsrechtliche Spezialkenntnisse und damit - auch - auf seine Interessen an (BGHZ 84, 268, 272).
  • BGH, 20.04.2005 - IV ZR 252/03  

    Begriff der Überschwemmung in der Gebäudeversicherung

    Dem durchschnittlichen Versicherungsnehmer, der sich bei verständiger Würdigung, aufmerksamer Durchsicht und Berücksichtigung des erkennbar verfolgten Zwecks und Sinnzusammenhangs darum bemüht, das Bedingungswerk zu erfassen (vgl. BGHZ 84, 268, 272; 123, 83, 85 und ständig) erschließt sich das vom Berufungsgericht offenbar zugrunde gelegte Verständnis nicht, daß Ersatz nur dann geleistet werden soll, wenn überflutendes Wasser unmittelbar (oberirdisch) in das Gebäude eindringt.
  • BGH, 18.01.2006 - IV ZR 244/04  

    Erstattungsfähigkeit zahnärztlicher Sachkosten in der privaten

    Die "Informationen" bestimmen jedenfalls nachhaltig das Verständnis des durchschnittlichen Versicherungsnehmers vom Inhalt der Allgemeinen Versicherungsbedingungen, auf dessen Sicht es bei der Auslegung allein ankommt (BGHZ 84, 268, 272; 123, 83, 85 und ständig).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht