Rechtsprechung
   BGH, 12.03.1990 - II ZR 179/89   

Volltextveröffentlichungen (6)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Jurion

    Schadensersatzpflicht eines Vereinsvorstandes für rechtswidrig schuldhafte Eingriffe in das Mitgliedschaftsrecht eines Vereinsmitgliedes - Wertminderung eines Schiffes im Verkaufsfalle wegen Nichtzulassung als Regattayacht sowie Umbaukosten

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Schadensersatzpflicht des Vereins wegen Verletzung des Mitgliedschaftsverhältnisses als "sonstiges Recht"

  • vereinsknowhow.de

    Schadensersatzpflicht des Vereinsvorstandes für rechtswidrig schuldhaften Eingriff in Mitgliedsrecht eines Vereinsmitglieds - vertragliche und deliktische Schadensersatzansprüche

  • Juristenzeitung(kostenpflichtig)

    Zur Schadensersatzpflicht des Vereinsvorstandes für rechtswidrige schuldhafte Eingriffe in das Mitgliedschaftsrecht eines Vereinsmitglieds

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

Papierfundstellen

  • BGHZ 110, 323
  • NJW 1990, 2877
  • ZIP 1990, 1067
  • MDR 1990, 901
  • VersR 1990, 987
  • WM 1990, 1539



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (34)  

  • BGH, 27.01.2000 - IX ZR 45/98  

    Zulässigkeit eines Grundurteils

    Außerdem hat das Berufungsgericht nicht erörtert, ob und gegebenenfalls in welchem Umfang sich die Mitverschuldenseinwände des Beklagten auf den Schadensersatzanspruch auswirken; insoweit darf die Entscheidung nur dann dem Betragsverfahren vorbehalten werden, wenn bereits endgültig feststeht, daß ein Mitverschulden nicht zu einer Beseitigung des Anspruchs führt (BGHZ 110, 323, 332).
  • BAG, 23.02.2010 - 9 AZR 44/09  

    Altersteilzeit - Insolvenz - Geschäftsführerhaftung

    Die Garantenpflicht muss sich gerade auf den Schutz absoluter Rechte iSv. § 823 Abs. 1 BGB beziehen (vgl. zB BGH 12. März 1996 - VI ZR 90/95 - zu II 3 und III der Gründe, NJW 1996, 1535; 12. März 1990 - II ZR 179/89 - zu II 2 der Gründe, BGHZ 110, 323; 5. Dezember 1989 - VI ZR 335/88 - zu II 3 a aa der Gründe, BGHZ 109, 297).
  • BGH, 20.01.1994 - IX ZR 46/93  

    Zurechnung des Verschuldensbeitrags eines weiteren Rechtsanwalts als

    a) Der Geschädigte hat grundsätzlich im Rahmen des § 254 BGB geeignete und zumutbare Rechtsbehelfe zu ergreifen, um den ihm drohenden Schaden anzuwenden oder zu mindern (BGHZ 90, 17, 32; BGH, Urt. v. 12. März 1990 - II ZR 179/89, WM 1990, 1539, 1541; v. 24. September 1992 - IX ZR 217/91, WM 1992, 2110, 2113).
  • BGH, 05.03.1993 - V ZR 87/91  

    Deliktische Ansprüche wegen Schäden an Hausgrundstück aufgrund Aushubarbeiten am

    Hier ist jedoch anerkannt, daß kurzfristige und durch zumutbare Umdispositionen auffangbare Beeinträchtigungen des Gebrauchs im Unterschied zu der vorübergehenden Vorenthaltung des Gebrauchs (vgl. Senatsurteile v. 31. Oktober 1986, V ZR 140/85, NJW 1987, 771, 772; BGHZ 117, 260 [BGH 21.02.1992 - V ZR 268/90]) und anders als der Verlust des vertraglich eingeräumten Nutzungsrechts an einem Ferienhaus (BGHZ 110, 325, 333 f. [BGH 23.03.1990 - II ZR 179/89] ) nicht entschädigungspflichtig sind (BGHZ (GS) 98' 212, 224).
  • BGH, 15.10.2015 - IX ZR 44/15  

    Zwangsverwaltung: Pflicht des Zwangsverwalters zur Ermittlung möglicher

    Dabei kann der schuldhafte Nichtgebrauch von zulässigen Rechtsmitteln dazu führen, dass der Ersatz von Schaden für solche Nachteile verwehrt werden kann, den er durch den Gebrauch des Rechtsmittels hätte abwenden können (st. Rspr., vgl. BGH, Urteil vom 26. Januar 1984 - III ZR 216/82, BGHZ 90, 17, 31 ff; vom 12. März 1990 - II ZR 179/89, BGHZ 110, 323, 329 ff; vom 15. April 2010 - IX ZR 189/09, WM 2010, 993 Rn. 16 ff; MünchKomm-BGB/Oetker, 6. Aufl., § 254 Rn. 96 mwN).
  • OLG Stuttgart, 23.01.2006 - 14 U 64/05  

    Haftung des GmbH-Geschäftsführers: Schadensersatzansprüche der Gesellschafter

    Der Gesellschafter ist durch den Abschluss des Vergleichs nicht im Kern seiner Mitgliedschaftsrechte im Sinne von § 823 Abs. 1 BGB (vgl. BGHZ 110, 323) verletzt, wenn der Gesellschafter nach Vergleichsabschluss Bürgschaften übernommen hat, aus denen er später von der finanzierenden Bank in Anspruch genommen wird.

    Der Kern der Mitgliedschaftsrechte der Kläger ist nicht betroffen (dazu BGHZ 110, 323 = NJW 1990, 2877; Scholz-Schneider § 43 GmbHG Rn. 215 f.; Baumbach-Hueck-Zöllner § 43 GmbHG Rn. 49; Lutter-Hommelhoff-Kleindiek § 43 GmbHG Rn. 28; Rowedder-Koppensteiner § 43 GmbHG Rn. 44; weitergehend Hachenburg-Mertens § 43 GmbHG Rn. 105 und Rn. 107).

    Es kann deshalb dahinstehen, ob die zum Vereinsrecht ergangene Entscheidung BGHZ 110, 323 überhaupt auf die GmbH übertragen werden kann.

  • OLG Stuttgart, 06.12.2005 - 14 U 64/05  

    Haftung des GmbH-Geschäftsführers: Schadensersatzansprüche der Gesellschafter

    Der Kern der Mitgliedschaftsrechte der Kläger ist nicht betroffen (dazu BGHZ 110, 323 = NJW 1990, 2877; Scholz-Schneider § 43 GmbHG Rn. 215 f.; Baumbach-Hueck-Zöllner § 43 GmbHG Rn. 49; Lutter-Hommelhoff-Kleindiek § 43 GmbHG Rn. 28; Rowedder-Koppensteiner § 43 GmbHG Rn. 44; weitergehend Hachenburg-Mertens § 43 GmbHG Rn. 105 und Rn. 107).

    Es kann deshalb dahinstehen, ob die zum Vereinsrecht ergangene Entscheidung BGHZ 110, 323 überhaupt auf die GmbH übertragen werden kann.

    Der Kern der Mitgliedschaftsrechte der Kläger ist nicht betroffen (dazu BGHZ 110, 323 = NJW 1990, 2877; Scholz-Schneider § 43 GmbHG Rn. 215 f.; Baumbach-Hueck-Zöllner § 43 GmbHG Rn. 49; Lutter-Hommelhoff-Kleindiek § 43 GmbHG Rn. 28; Rowedder-Koppensteiner § 43 GmbHG Rn. 44; weitergehend Hachenburg-Mertens § 43 GmbHG Rn. 105 und Rn. 107).

    Es kann deshalb dahinstehen, ob die zum Vereinsrecht ergangene Entscheidung BGHZ 110, 323 überhaupt auf die GmbH übertragen werden kann.

  • OLG Celle, 21.08.2018 - 13 U 104/17  

    Anspruch des Insolvenzverwalters gegen die übrigen Mitglieder des

    Im Verhältnis zwischen Vereinsmitgliedern untereinander (anders im Verhältnis zum Vorstand) hat der Bundesgerichtshof zwar Treue- und Förderpflichten verneint (BGH, Urteil vom 12. März 1990 - II ZR 179/89, juris Rn. 20).

    Außerdem trifft das (spätestens in ihrer Prozessführung zum Ausdruck kommende) Verhalten der einzelnen Ausschussmitglieder, mithin aller Beklagten, das auf Verhinderung der Teilnahme des Klägers an den Ausschusssitzungen und den sonstigen Aktivitäten gerichtet ist, das Mitgliedschaftsrecht des Klägers in seinem Kern, weswegen allen gegenüber Schadensersatzansprüche denkbar sind (vgl. zu dem vergleichbaren Fall eines Vereins, bei dem das klagende Vereinsmitglied nicht nur den Verein als solchen, sondern auch den Vorstand persönlich auf Schadensersatz in Anspruch genommen hatte, BGH, Urteil vom 12. März 1990 - II ZR 179/89 = BGHZ 110 323 ff., juris Rn. 20).

    (2) Die festzustellenden Rechtsverhältnisse könnten sich zudem aus einem Unterlassungsanspruch gemäß § 823 Abs. 1 , § 1004 Abs. 1 Satz 2 BGB analog wegen Verletzung dieser Rechte als Teil des Mitgliedschaftsrechts des Klägers im Gläubigerausschuss und das in ihr verkörperte Recht auf Betätigung ergeben (vgl. Palandt/Sprau, BGB , 77. Aufl., § 823 Rn. 21), das sich auch auf das Innenverhältnis zwischen Mitglied und Verband erstreckt (BGH, Urteil vom 12. März 1990 - II ZR 179/89 = BGHZ 110, 323 ff., juris Rn. 11f.).

  • OLG Saarbrücken, 09.11.2011 - 1 U 177/10  

    Verkehrssicherungspflicht des Waldbesitzers

    Eine Schadensersatzhaftung wegen Unterlassens kommt insbesondere wegen Verletzung einer Verkehrssicherungspflicht in Betracht, setzt indes voraus, dass der verfassungsmäßig berufene Vertreter als zuständiges Organmitglied eine Garantenstellung inne hat (BGH NJW 1990, 976; BGH NJW 1990, 2877; BGH VersR 1987, 935; Bamberger/Roth, BGB, 3. Aufl., § 31 Rz. 27 ff.).
  • OLG Naumburg, 30.05.2002 - 2 U 42/01  

    Kündigung des Kontokorrentkredits bei Duldung der Kontoüberziehung nur nach

    Zwar können auch Mitgliedschaftsrechte bzw. Mitgliedschafts- und Anteilsrechte an juristischen Personen ein "sonstiges Recht" im Sinne des § 823 Abs. 1 BGB sein (vgl. BGH NJW 1990, 2877, 2878; Heinrichs in: Palandt, Bürgerliches Gesetzbuch, 61. Aufl., Rdnr. 27 zu § 823 BGB).
  • OLG Stuttgart, 08.02.2006 - 20 U 24/04  

    Kapitalanlage: Schadensersatzansprüche eines Altanlegers wegen unrichtiger

  • BAG, 23.02.2010 - 9 AZR 71/09  

    Altersteilzeit - Insolvenz - Organhaftung

  • OLG Schleswig, 22.05.2002 - 9 U 54/01  

    Schadensersatz nach Ausschluss aus einem Segelverein.

  • BGH, 24.09.1992 - IX ZR 217/91  

    Schadensersatzanspruch wegen Verletzung vergleichsspezifischer

  • LG Frankfurt/Main, 15.12.2011 - 13 O 302/10  

    Auslegung von Nominierungsrichtlinien eines Sportverbands und Schadensersatz

  • BGH, 03.02.2015 - II ZR 242/13  

    Zulässigkeit eines rückwirkenden Beitritts zu einem Verein

  • OLG Hamm, 04.06.2002 - 27 U 212/01  

    Eigener Ersatzanspruch des GmbH-Alleingesellschafters wegen eines Schadens der

  • OLG Frankfurt, 30.07.2008 - 4 W 58/08  

    Anspruch auf Nominierung zu den Olympischen Spielen

  • OLG Celle, 06.07.2006 - 20 U 51/04  

    Anforderungen an die Feststellung des entgangenen Gewinns

  • OLG Frankfurt, 18.07.2000 - 11 U (Kart) 36/00  

    Einstweilige Verfügung auf Zulassung zur Fußballbundesliga: Zulassungsablehnung

  • ArbG Ludwigshafen, 20.11.1995 - 2 Ca 920/95  

    Anspruch eines angestellten Rechtsanwalts auf Zahlung einer Geldsumme nach

  • LAG Köln, 10.12.2007 - 14 Sa 1108/07  

    Schadensersatzanspruch gegen den Insolvenzverwalter

  • OLG München, 23.01.2003 - U (K) 4284/01  

    Schadensersatzansprüche eines Lotterieeinnehmers

  • OLG Hamm, 16.10.2000 - 8 U 3/00  

    Genossenschaft; Vorstand; Besonderes Vertrauen; Persönliche Inanspruchnahme;

  • OLG Hamm, 16.10.2000 - 8 U 197/99  
  • OLG Hamm, 10.05.2011 - 19 U 171/10  

    Sorgfaltspflichten, Übungsleiterinnen, Turnstunde, Hindernisparcour, Turnverein,

  • OLG Bamberg, 20.08.2002 - 5 U 183/99  

    Beratungspflichten des Steuerberaters bei steuerrechtlicher Umwandlung des

  • OLG Hamm, 21.03.2001 - 8 U 64/00  

    Pferdezucht - Verweigerung der Zuchtbucheintragung trotz Körung - gefestigte

  • OLG Schleswig, 05.01.2010 - 11 W 57/09  

    Verkehrssicherungspflichten eines Kleingartenvereins bei winterlichen

  • OLG Naumburg, 30.05.2002 - 2 U 40/01  
  • BayObLG, 14.11.2001 - 2Z BR 19/01  

    Keine Pflicht des Geschädigten zum Eingehen auf Vergleichsvorschläge des

  • OLG München, 07.07.2015 - 27 U 4611/14  

    Architekt muss über Abweichung von DIN-Norm aufklären!

  • LG Arnsberg, 27.03.2013 - 3 S 6/13  

    Rechtsgutsverletzung bei einem rechtswidrigen Ausschluss aus einem Verein (hier:

  • BayObLG, 14.11.2001 - 2Z BR 1/O1  
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht