Rechtsprechung
   BGH, 29.10.1959 - VII ZR 197/58   

Feldbahnlokomotiven

§§ 678, 687 Abs. 1 BGB;

§ 823 BGB, § 852 BGB <Fassung bis 31.12.01>;

§§ 989, 990 BGB, § 195 BGB <Fassung bis 31.12.01>, Exzeß des berechtigten Fremdbesitzers, fahrlässige Umwandlung in Eigenbesitz

Volltextveröffentlichungen (3)

Papierfundstellen

  • BGHZ 31, 129
  • NJW 1960, 192
  • MDR 1960, 131



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)  

  • BGH, 26.02.1964 - V ZR 105/61  

    Hochhaus-Grenzüberbau - §§ 994 ff BGB, Ausschlußwirkung der Vorschriften des

    Ihre allgemeinen Voraussetzungen sind gegeben: Zwischen den Parteien besteht ein Eigentümer-Besitzer-Verhältnis; die Beklagte war ferner, was für die Anwendbarkeit der genannten Vorschriften unerläßlich ist (BGHZ 27, 317, 320; 31, 129, 132), bei Errichtung des Hochhauses nicht zum Besitz der überbauten Grundfläche berechtigt, da unstreitig keine rechtswirksame Enteignung stattgefunden hatte.
  • OLG Hamm, 30.10.2014 - 5 U 2/14  

    Gutgläubiger Erwerb einer beweglichen Sache

    Nach der Rechtsprechung ist die Begründung von Eigenbesitz als Erwerb eines neuen Besitzes zu qualifizieren (BGH, Urteil vom 29. Oktober 1959 - VII ZR 197/58 -, BGHZ 31, 129-135).
  • BGH, 14.03.1985 - IX ZR 26/84  

    Haftung des Notars für unrichtige, steuerrechtlich nachteilige Beratung

    Obwohl eine Abgrenzung der Vorteilsausgleichung von der Berücksichtigung hypothetischer Schadensverläufe im Einzelfall Schwierigkeiten bereitet (vgl. Rother, Haftungsbeschränkung im Schadensrecht, S. 225 f), ist der Senat der Auffassung, daß hier allein die Grundsätze über die Berücksichtigung hypothetischer Schadensverläufe (vgl. dazu BGHZ 8, 288, 296; 10, 6; 20, 275, 279 f; 29, 207, 215 f; BGH, Urt. v. 29. Oktober 1959 - VII ZR 197/58, WM 1960, 21, 23 f; v. 13. Oktober 1966 - II ZR 173/64, LM BGB § 249 Ba Nr. 19; v. 30. September 1968 - II ZR 224/66, LM BGB § 249 Ba Nr. 20; v. 8. Dezember 1976 - I ZR 59/75, LM BGB § 249 Ba Nr. 23) anwendbar sind.
  • BGH, 25.02.1960 - II ZR 125/58  

    Schwimmdocks - § 988 BGB, unentgeltliche Fortsetzung eines entgeltlichen

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • OLG Frankfurt, 04.03.2016 - 2 U 182/14  

    Kurze Verjährung nach § 548 II BGB auch für Ansprüche von Dritten bei

    Erst von einem solchen Begehren der Kläger an war der Besitz der Beklagten unberechtigt, so dass ein Eigentümer-Besitzer-Verhältnis vorliegen konnte (vgl. hierzu BGHZ 31, 129 ff.; Palandt/ Bassenge , a.a.O., Vorb. v. § 987, Rdnr. 10 f.).
  • LG Coburg, 04.06.2013 - 23 O 246/12  

    Wem gehörte der verkaufte BMW?

    Besitz erlangt in diesem Sinne auch, wer sich vom Fremd- zum Eigenbesitzer aufschwingt ( BGH , Urt . v. 29.10.1959 - VII ZR 197/58, BGHZ 32, 129 ff.).
  • OLG Koblenz, 06.11.2006 - 12 U 204/06  

    Ausbeutungsvertrag: Preisanpassung im Rahmen eines langjährigen

    Auch ein Fall der Umwandlung von Fremd- in Eigenbesitz, der dem erstmaligen Besitzerwerb gleichstehen könnte (BGHZ 31, 129, 134), ist nicht gegeben.
  • BGH, 28.06.1962 - VII ZR 31/61  

    Rechtsmittel

    Auf einen solchen findet § 994 BGB keine Anwendung (BGHZ 27, 317, 320 [BGH 23.05.1958 - VIII ZR 200/57]; 31, 129, 132) [BGH 29.09.1959 - VII ZR 197/58].
  • BGH, 02.03.1967 - VII ZR 263/64  

    Rechtsmittel

    Bei einer solchen Fallgestaltung können aber Schadensersatzansprüche des Klägers nach den §§ 989, 990 BGB in Betracht kommen (BGHZ 31, 129).
  • BGH, 10.04.1963 - V ZR 221/61  

    Rechtsmittel

    Jedenfalls nach der späteren Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs und der, soweit ersichtlich, einhellig im Schrifttum vertretenen Ansicht regeln die Vorschriften der §§ 987 bis 993 BGB nur die Ansprüche des Eigentümers gegen den unrechtmäßigen Besitzer (BGHZ 14, 7, 8 [BGH 03.06.1954 - IV ZR 218/53]; 27, 317, 320 [BGH 23.05.1958 - VIII ZR 200/57]; 31, 129, 132 [BGH 29.09.1959 - VII ZR 197/58]; BGH NJW 1955, 340; Palandt BGB 22. Aufl. Vorbem. 1 a vor § 987; Staudinger, BGB 11. Aufl. Vorbem. 2 vor § 987; BGB RGRK 11. Aufl. § 987 Anm. 1; Soergel/Siebert, BGB 9. Aufl. Vorbem. 3 vor § 987; Erman, BGB 3. Aufl. Vorbem. 4 vor § 987; Wolff/Raiser, Sachenrecht 10. Bearb. § 85 I 1. S. 329; Westermann, Sachenrecht 4. Aufl. § 32 I S. 157; Baur, Sachenrecht 1960 § 11 B I 1 S. 80) und stellen nur in diesem Anwendungsbereich grundsätzlich eine erschöpfende Sonderregelung dar (vgl. Baur a.a.O. § 11 II S. 82).
  • BGH, 18.10.1962 - VII ZR 78/61  

    Rechtsmittel

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht