Rechtsprechung
   BGH, 12.05.1971 - VIII ZR 196/69   

Volltextveröffentlichungen (3)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Jurion

    Voraussetzungen für einen Wegfall der Bereicherung - Anspruch auf Schadensersatz wegen einer ungerechtfertigten Bereicherung - Anforderungen an das Vorliegen eines Abtretungsverbotes

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BGHZ 56, 173
  • NJW 1971, 1311
  • NJW 1971, 2307 (Ls.)
  • MDR 1971, 748
  • DB 1971, 1200



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (24)  

  • BGH, 18.06.1980 - VIII ZR 119/79  

    Abtretungsverbot in Einkaufsbedingungen - § 455 BGB <Fassung bis 31.12.01>

    Es entspricht der überwiegenden Meinung, daß ein Abtretungsverbot in Allgemeinen Geschäftsbedingungen, insbesondere Einkaufsbedingungen, nicht zu beanstanden ist (BGHZ 51, 113, 117 [BGH 28.11.1968 - VII ZR 157/66] m.w.Nachw. und BGHZ 56, 173, 175; Löwe/Graf von Westphalen/Trinkner, Kommentar zum Gesetz zur Regelung des Rechts der Allgemeinen Geschäftsbedingungen 1977 § 9 Rdn. 77; Schmidt-Salzer, Allgemeine Geschäftsbedingungen 2. Aufl. Rdn. F 198).
  • BGH, 31.10.1990 - IV ZR 24/90  

    Wirksamkeit der Abtretung von Ansprüchen aus einem Lebensversicherungsvertrag

    a) Diese schon vom Reichsgericht (RGZ 136, 395, 399) begründete Auffassung zur Rechtsfolge des § 399 Fall 2 BGB wird vom Bundesgerichtshof in ständiger Rechtsprechung vertreten (vgl. z.B. BGHZ 40, 156, 160; 56, 173, 176 und 228, 230; 70, 299, 301; 102, 293, 301; 108, 172, 176).
  • BGH, 24.09.1980 - VIII ZR 273/79  

    Kauf eines PKWs - Übertragung der Verpflichtungen eines Käufers aus einem

    Daher braucht in derartigen Fällen den Käuferinteressen an der Abtretbarkeit kein Vorrang eingeräumt zu werden, wie in der Literatur für Gläubiger-(Zahlungs-)forderungen teilweise befürwortet wird (Ulmer/Brandner/Hensen, AGBG, 3. Aufl., Anhang zu §§ 9-11, Rdn. 1; ebenso wie hier für den beiderseits kaufmännischen Verkehr das zur Veröffentlichung in BGHZ bestimmte Senatsurteil vom 18. Juni 1980 - VIII ZR 119/79 = WM 1980, 933, 934; vgl. ferner BGHZ 51, 113, 117 [BGH 28.11.1968 - VII ZR 157/66]; 56, 173, 175).
  • OLG Celle, 05.06.2007 - 16 U 103/06  

    Verfahren um den Tod eines Marinesoldaten

    Der Schutzzweck des § 823 Abs. 1 BGB deckt nur Gesundheitsbeschädigungen, die nach Art und Schwere diesen Rahmen überschreiten (BGHZ 56, 173; BGH NJW 1976, 673).
  • BGH, 23.10.1980 - IVa ZR 45/80  

    Erwerb von Eigentumswohnungen nach dem "Kölner Modell" - Entlastung von den

    Im Schrifttum wird allerdings geltend gemacht, daß das Kriterium des ursächlichen Zusammenhangs nicht immer bestimmt genug und verschiedentlich zu weit sei und daß daher nur solche Vermögensnachteile und Aufwendungen berücksichtigt werden dürfen, die der gutgläubig Bereicherte im Vertrauen auf die Unwiderruflichkeit des vermeintlichen Vermögenszuwachses gemacht habe (Flume in Festschrift Niedermeyer S. 103, 154; Mühl bei Soergel/Siebert, BGB, 10. Aufl. § 818 Rdn. 33; Westermann bei Ermann, BGB, 6. Aufl. § 818 Rdn. 32; Palandt/Thomas BGB 39. Aufl. § 818 Anm. 6 A b; Larenz, Lehrbuch des Schuldrechts Bd. 2 11. Aufl. § 70 II; Esser/Schmidt, Schuldrecht Bd. II Teilband 2 5. Aufl. § 51 II 1 c; ähnlich BGHZ 56, 173, 179; vgl. im übrigen BGH WM 1970, 1421).
  • BGH, 01.02.1978 - VIII ZR 232/75  

    »Genehmigung« einer verbotswidrigen Abtretung

    Es trifft auch zu, daß der Anspruch auf Auszahlung des Auseinandersetzungsguthabens (vgl. BGHZ 13, 179, 184; BGH Urteil vom 19. Dezember 1953 - II ZR 61/53 = LM BGB § 406 Nr. 2; LG Nürnberg-Fürth MDR 1968, 759) bis zur Wirksamkeit der gegen § 399 BGB getroffenen Verfügung zum Vermögen K.s gehörte, wie das Berufungsgericht annimmt, weil ein vertragliches Abtretungsverbot allgemein gegen jedermann wirkt (BGHZ 40, 156, 160; 56, 173, 176 und 228, 230; Senatsurteil vom 20. November 1967 - VIII ZR 137/65 = WM 1968, 195; RGZ 136, 395, 399; 86, 350, 351; Weber in BGB-RGRK, § 399 Rdn. 13; Soergel/Siebert, BGB, 10. Aufl. § 399 Rdn. 6).
  • BGH, 08.12.1975 - II ZR 64/74  

    Ausschluß des Forderungsübergangs nach § 67 VVG durch Allg. Geschäftsbedingungen

    Das mag der Fall sein, wenn er von dem Gläubiger aus bestimmten Gründen eine besondere Rücksichtnahme erwarten darf, oder wenn durch ein Abtretungsverbot verhindert werden soll, daß der Abrechnungsverkehr unklar oder unübersichtlich wird oder dem Schuldner eine im voraus nicht übersehbare Vielzahl von Gläubigern gegenübertritt (vgl. BGHZ 56, 173, 175/176).
  • BGH, 01.07.1981 - IVa ZR 201/80  

    Widerruf der Bezugsberechtigung aus einer Lebensversicherung

  • OLG Naumburg, 11.12.2008 - 1 U 12/08  

    Begründetheit des ärztlichen Honoraranspruchs für die unvollständige Erhebung von

  • BGH, 23.10.1980 - IVa ZR 39/80  

    Erwerb von Eigentumswohnungen nach dem "Kölner Modell" - Entlastung von den

  • OLG Jena, 21.01.2003 - 5 U 1473/01  

    Voraussetzungen, Anforderungen und Zustimmungserfordernis im Hinblick auf die

  • OLG Bamberg, 20.09.1999 - 4 U 88/99  

    Wirksamkeit der Abtretung der Ansprüche aus einem Versicherungsvertrag

  • BGH, 23.10.1980 - IVa ZR 41/80  

    Erwerb einer Eigentumswohnung nach Bauherrenmodell - Vermittlung des

  • BGH, 07.03.1974 - VII ZR 110/72  

    "Umbuchung" des Betrags alsLeistung der Drittschuldnerin an die Beklagte als

  • OLG Hamm, 09.01.1985 - 11 U 144/84  

    Auszahlung einer zur Konkursmasse eingezogenen Werklohnforderung; Verstoß einer

  • OLG München, 13.06.1986 - 10 U 1622/86  

    Unwirksamkeit; Versicherungsansprüche ; Abtretung; Versicherer

  • BGH, 23.10.1980 - IVa ZR 37/80  

    Bindungswirkung einer mündlich abgegebenen Erklärung - Wesentliche

  • OLG Koblenz, 23.05.1991 - 5 U 1492/90  

    Verlängerter Eigentumsvorbehalt in Lieferbedingungen; Vereinbarung von

  • LG Köln, 27.03.1985 - 24 O 330/84  
  • OLG Köln, 25.02.1994 - 3 U 101/93  
  • BGH, 19.01.1978 - II ZR 33/76  

    Teilerfolg und unerhebliche Einwendungen im zivilrechtlichen Revisionsverfahren -

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht