Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen-Schleswig-Holstein, 30.10.1984 - 1 A 34/83   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1984,3526
OVG Niedersachsen-Schleswig-Holstein, 30.10.1984 - 1 A 34/83 (https://dejure.org/1984,3526)
OVG Niedersachsen-Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 30.10.1984 - 1 A 34/83 (https://dejure.org/1984,3526)
OVG Niedersachsen-Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 30. Januar 1984 - 1 A 34/83 (https://dejure.org/1984,3526)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1984,3526) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    Baurecht: Nachbarrechtlicher Abwehranspruch gegen einen Bolzplatz

Papierfundstellen

  • BRS 42 Nr. 188
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 08.07.1986 - 11 A 1288/85
    OVG Koblenz, Beschl. v. 3.9.1985, BauR 1985, 657, 659 = NVwZ 1985, 924 ; OVG Lüneburg, Urt. v. 30.10.1984, BRS 42 Nr. 188).

    Für eine teilweise weitergehende Beachtung der VDI-Richtlinie 2058 und anderer technischer Regeln: VGH Mannheim, Urt. v. 16.11.1984, BRS 42 Nr. 39; OVG Lüneburg, Urt. v. 30.10.1984, BRS 42 Nr. 188; Urt. d. 7. Sen. des erk. Gerichts vom 26.6.1983, BRS 40 Nr. 60.

  • VGH Hessen, 24.11.1988 - 6 TG 4463/88

    Abwehranspruch gegen Bolzplatz im reinen Wohngebiet

    Ob es sich bei dem streitigen Bolzplatz um eine ortsfeste Einrichtung und damit um eine Anlage im Sinne des § 3 Abs. 5 Nr. 1 BImSchG handelt (bejahend: OVG Lüneburg, Urteil vom 30. Oktober 1984 -- 1 A 34/83 --, BRS 42, Nr. 188, offengelassen im Urteil des OVG Münster vom 10. September 1982 -- 15 A 654/79 --, NVwZ 1983, 356), ist damit letztlich nicht entscheidungserheblich.

    Ob dieser Grundsatz auch für Bolzplätze gilt, ist streitig (verneinend OVG Münster, Urteil vom 26. Juni 1983 -- 7 A 1270/82 --, NVwZ 1984, 530; offengelassen im Urteil des OVG Lüneburg vom 30. Oktober 1984, a.a.O.; bejahend OVG Münster, Urteil vom 8. Juli 1986, a.a.O. und Bay.VGH, Urteil vom 16. Februar 1987 -- 14 B 85 A.3090 --, BauR 1987, 543) und kann auch im vorliegenden Falle offenbleiben.

  • OVG Niedersachsen, 25.07.1997 - 1 L 5856/95

    Schriftform eines öffentlich-rechtlichen Vertrages;; Abwehranspruch (Bälle);

    Der Kläger hat auch keinen öffentlich-rechtlichen Unterlassungsanspruch aus einer entsprechenden Anwendung des § 1004 BGB iVm den Vorschriften des BImSchG (vgl. das Senatsurteil v. 30. Oktober 1984 - 1 A 34/83 -, BRS 42 Nr. 188) darauf, daß die Beklagte jegliche Ballspiele auf der südlichen Hälfte des Sportplatzes mit Ausnahme der das ganze Spielfeld benötigenden Punkt- und Freundschaftsspiele unterbindet sowie an Sonn- und Feiertagen auf dem gesamten Sportplatz eine Ruhezeit von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr ohne jegliche Ballspiele durchsetzt.
  • VG Braunschweig, 23.01.2004 - 2 A 387/02

    Lärmimmissionen von öffentlichem Spielplatz

    S. des § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 BImSchG (Nds. OVG, Urt. v. 30.10.1984 - 1 A 34/83 -, BRS 42 Nr. 188).

    Bei häufigen Anrufen derselben Person besteht außerdem die Gefahr, dass die Polizei auf die Beschwerden nur zögerlich reagiert (vgl. Nds. OVG, Urt. v. 30.10.1984, a. a. O.).

  • VGH Bayern, 16.02.1987 - 14 B 85 A.3090

    Immissionsschutzrecht: Hinnehmbarkeit der von einem benachbarten Bolzplatz

    Was für Kinderspielplätze herkömmlicher Art allgemein gilt (s. hierzu BVerwG vom 21.6.1974 DVBl 1974, 777 ; OVG Münster vom 3.10.1973 DVBl 1974, 364 ; VGH Kassel NJW 1981, 2315; BayVGH vom 30.4.1984 BRS 42 Nr. 45 = BayVBl 1984, VGH Baden-Württemberg vom 26.3.1985 BauR 1985, 535 ), gilt, soweit es allgemeine Wohngebiete angeht, im allgemeinen auch für Bolzplätze (ebenso YGH Baden-Württemberg vom 21.10.1983 BauR 1984, 151; OVG Hamburg vom 15.10.1985 UPR 1986, 360; VG Berlin vom 7.9.1984 UPR 1985, 99; Gaentzsch a.a.O.; a.A. OVG Nordrhein-Westfalen vom 26.6.1983 NVwZ 1984, 530 = BauR 1984, 152 = UPR 1984, 99 ; s. ferner für besonders gelagerte Fälle VGH Baden-Württemberg vom 16.11.1984 BRS 42 Nr. 39 und OVG Lüneburg vom 30.10.1984 BRS 42 Nr. 188).
  • OVG Niedersachsen, 26.03.1996 - 6 L 5539/94

    Abwehranspruch gegen Bolzplatz im Wohngebiet;; Bolzplatz; Abwehranspruch;

    Dies ist ein durch § 1 Abs. 5 Satz 2 Nr. 3 BauGB ausdrücklich hervorgehobener städtebaulicher Belang (vgl. auch OVG Lüneburg, Urt. v. 30. Oktober 1984 - 1 A 34/83 -, BRS 42 Nr. 188; OVG Münster, Urt. v. 8. Juli 1986 - 11 A 1288/85 -, BauR 1987, 46, 47).
  • VG Braunschweig, 12.03.2004 - 2 A 205/03

    Geräuscheinwirkung von öffentlichem Spielplatz (Missbrauch, Beseitigungsanspruch)

    Sie war es, die immer wieder bei der Polizei angerufen hat, weshalb die Gefahr bestand, dass auf Beschwerden nicht oder nur zögerlich reagiert worden ist (vgl. ähnlich Nds. OVG, Urt. v. 30.10.1984 - 1 A 34/83 -, BRS 42 Nr. 188).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht