Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 13.11.1995 - 11 B 2161/95   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1995,1991
OVG Nordrhein-Westfalen, 13.11.1995 - 11 B 2161/95 (https://dejure.org/1995,1991)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 13.11.1995 - 11 B 2161/95 (https://dejure.org/1995,1991)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 13. November 1995 - 11 B 2161/95 (https://dejure.org/1995,1991)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,1991) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BauO NW § 60 Abs. 1; GG Art. 14 Abs. 1

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Genehmigungsbedürftige Nutzungsänderung; Zulässigkeit eines geänderten Vorhabens; Veränderung der Qualität; Bestandsschutz; Zeitraumberechnung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BauR 1996, 375
  • BRS 57 Nr. 184
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (39)

  • OLG Brandenburg, 11.11.2009 - 3 U 5/03

    Mietvertrag: Anfechtung eines Mietvertrages wegen arglistiger Täuschung im

    Ob die Beurteilung im Ergebnis abweicht, ist nicht entscheidend (OVG Münster, BauR 1996, 375; BauR 1997, 996; Reimus/Semtner/Langer, Die neue Brandenburgische Bauordnung, § 3 Rz. 5).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 21.11.2005 - 10 A 1166/04

    Umgebungsprägung bei eingestellter Nutzung

    OVG NRW, Beschluss vom 13.11.1995 - 11 B 2161/95 -, BRS 57 Nr. 184; HessVGH, Urteil vom 8.11.1979 - IV OE 51/75 -, BRS 35 Nr. 51; Boeddinghaus/Hahn/Schulte, Bauordnung für das Land Nordrhein-Westfalen, Kommentar, Loseblatt, Stand Mai 2005, § 63 Rdnr. 64.
  • VG Gießen, 17.05.2004 - 1 G 2027/04

    Eilantrag eines Nachbarn gegen einen Bauvorbescheid für einen SB-Verbrauchermarkt

    1990, 95; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 13.11.1995 - 11 B 2161/95 -, BRS 57 Nr. 184).

    Danach rechnet im ersten Jahr der Unterbrechung die Verkehrsauffassung mit einer Wiederaufnahme der Nutzung, spricht im zweiten Jahr die Regelvermutung dafür, wenn nicht Anhaltspunkte für das Gegenteil vorhanden sind, und kehrt sich diese Regelvermutung nach Ablauf von zwei Jahren um und der Nutzer (Bauherrschaft) muss besondere Gründe dafür darlegen, dass die während der Unterbrechung gegebene Nichtnutzung noch keinen endgültigen Zustand darstellt (vgl. BVerwG, Urteil vom 18.05.1995 - 4 C 20.94 -, BVerwGE 98, 235 = NVwZ 1996, 379 = BRS 57 Nr. 67; Urteil vom 07.11.1997 - 4 C 7.97 -, NVwZ 1998, 735; Beschluss vom 21.11.2000 - 4 B 36.00 -, NVwZ 2001, 557; Hess. VGH, Beschluss vom 30.07.2002 - 4 TG 1460/03 - OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 13.11.1995 - 11 B 2161/95 -, NWVBl. 1996, 220 = BRS 57 Nr. 184; Urteil vom 14.03.1997 - 7 A 5179/95 -, BauR 1997, 811 = BRS 59 Nr. 149; Finkelnburg/Ortloff, a.a.O., S. 198; Degenhart, a.a.O., § 77 Rn. 88).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht