Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 18.01.1995 - 3 S 3153/94   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1995,1795
VGH Baden-Württemberg, 18.01.1995 - 3 S 3153/94 (https://dejure.org/1995,1795)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 18.01.1995 - 3 S 3153/94 (https://dejure.org/1995,1795)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 18. Januar 1995 - 3 S 3153/94 (https://dejure.org/1995,1795)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,1795) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Zulässigkeit "nicht störender" Gewerbebetriebe in einem allgemeinen Wohngebiet; Erteilung von Ausnahmen nach BauGB § 31 Abs 1 - Nachbarschutz

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 31 Abs 1 BauGB, § 4 Abs 3 Nr 2 BauNVO
    Zulässigkeit "nicht störender" Gewerbebetriebe in einem allgemeinen Wohngebiet; Erteilung von Ausnahmen nach BauGB § 31 Abs 1 - Nachbarschutz

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Erteilung einer Ausnahme nach § 31 Abs. 1 BauGB muss das diesem Institut wesenseigene Regel-Ausnahme-Verhältnis gewahrt bleiben; Anforderungen an "nicht störende" sonstige Gewerbebetriebe i.S.d. § 4 Abs. 3 Nr. 2 BauNVO; Anspruch eines Nachbarn auf rechtsfehlerfreie ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BauGB § 31 Abs. 1; BauNVO § 4 Abs. 3 Nr. 2
    Bauplanungsrecht: Begriff der "nicht störenden" Gewerbebetriebe, Voraussetzungen für die Erteilung von Ausnahmen, Fehlerfrei Erteilung von Ausnahmen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Lager- und Ausstellungsgebäude im allgemeinen Wohngebiet? (IBR 1995, 354)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VBlBW 1996, 24
  • BRS 57 Nr. 215
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (27)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 25.02.2003 - 10 B 2417/02

    Nachbarschutz bei der Ansiedlung von Mobilfunkanlagen

    OVG NRW, Urteil vom 14.3.1996 - 7 A 3703/92 -, BRS 58 Nr. 64; VGH Bad.-Württ. Beschluss vom 18.1.1995 - 3 S 3153/94 -, BRS 57 Nr. 215; Nds. OVG, Beschlüsse vom 25.3.1993 - 6 M 1207/93 -, BRS 55 Nr. 181 und vom 10.11.1982 - 6 B 69/82 -, BRS 39 Nr. 51.

    hierzu: VGH Bad.-Württ. Beschluss vom 18.1.1995 - 3 S 3153/94 -, BRS 57 Nr. 215; Nds. OVG, Beschluss vom 10.11.1982, a.a.O.; Söfker, in: Ernst/Zinkahn/Bielenberg, BauGB, § 31 Rn. 68; Mampel, Nachbarschutz im öffentlichen Baurecht, Rn. 700 f., m.w.N.

    VGH Bad.-Württ., Urteil vom 18.1.1995, a.a.O.; Nds. OVG, Beschlüsse vom 10.11.1982, .a.a.O., und vom 25.3.1993 a.a.O.; Söfker, a.a.O., § 31 Rn. 25.

  • VGH Baden-Württemberg, 31.01.1997 - 8 S 3167/96

    Zulässigkeit eines Hotel garni im reinen Wohngebiet - kleiner Betrieb des

    Da die Ausnahme (vgl. § 31 Abs. 1 BauGB) - anders als eine Befreiung nach § 31 Abs. 2 BauGB - im Bebauungsplan selbst angelegt ist, beschränkt sie sich nicht nur auf die Zulassung einzelner atypischer Sonderfälle im strengen Sinne (VGH Bad.-Württ., Beschluß v. 18.1.1995 - 3 S 3153/94 - VBlBW 1996, 24; Dürr, in: Brügelmann, BauGB, § 31 RdNr. 16 m.w.N.).

    Dies folgt unmittelbar aus § 1 Abs. 6 Nr. 2 BauNVO, der auch das Ausnahmeermessen begrenzt (VGH Bad.-Württ, Beschluß v. 18.1.1995, a.a.O.; Löhr, a.a.O., § 31 RdNr. 14), sowie aus § 15 BauNVO, der sich nach allgemeiner Meinung sowohl auf die generelle als auch die ausnahmsweise Zulässigkeit von Vorhaben bezieht (BVerwG, Beschluß v. 18.8.1995 - 4 B 183.95 -, ZfBR 1996, 52 = PBauE § 4 BauNVO Nr. 11; Urt. v. 5.8.1993 - 4 C 96.79 -, VBlBW 1984, 111 = PBauE § 15 BauNVO Nr. 1; Bielenberg, a.a.O., § 15 BauNVO RdNr. 7).

    Damit wird das dem Institut der Ausnahme wesenseigene Regel-Ausnahme- Verhältnis (vgl. dazu: VGH Bad.-Württ., Beschluß v. 18.1.1995, a.a.O.) nicht aufgegeben.

  • VGH Baden-Württemberg, 10.10.2003 - 5 S 1692/02

    Pferdezucht - Hobbytierhaltung in allgemeinem Wohngebiet

    Etwas anderes lässt sich auch nicht der vom Verwaltungsgericht angeführten Entscheidung des erkennenden Gerichtshofs entnehmen (VGH Bad.-Württ., Beschl. v. 18.01.1995 - 3 S 3153/94 - VBlBW 1996, 24 = PBauE § 4 BauNVO Nr. 9).
  • VGH Baden-Württemberg, 27.07.2001 - 5 S 1093/00

    Seniorenpflegeheim in Gewerbegebiet

    Eine Einschränkung für die ausnahmsweise Zulassung des umstrittenen Seniorenpflegeheims als Anlage für soziale/gesundheitliche Zwecke bereits im Rahmen des § 8 Abs. 3 Nr. 2 BauNVO 1977 ergibt sich allein daraus, dass - bei der nach § 31 Abs. 1 BauGB zu treffenden Ermessensentscheidung -das dem Institut der Ausnahme wesenseigene Regel-Ausnahme-Verhältnis gewahrt bleiben muss (vgl. hierzu VGH Bad.-Württ., Beschl. v. 18.01.1995 - 3 S 3153/94 - VBlBW 1996, 24).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.01.2009 - 7 D 11/08

    Umweltprüfung: Scoping-Termin erforderlich?

    OVG NRW, Urt. vom 13.9.2007 - 7 D 91/06.NE -, Juris, unter Bezugnahme auf VGH Bad.-Württ., Beschl. vom 18.1.1995 - 3 S 3153/94 -, BRS 57 Nr. 215.
  • VGH Hessen, 05.02.2015 - 4 B 1756/14

    Normenkontrolleilantrag gegen Bebauungsplan für Büro und Wohngebäude samt

    Gleichwohl muss aber das der Ausnahme wesenseigene Regel-Ausnahme-Verhältnis gewahrt bleiben (vgl. VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 18. Januar 1995 - 3 S 3153/94 -, BRS 57 Nr. 215).

    § 31 Abs. 1 BauGB erlaubt keine Umplanungen, sondern nur Randkorrekturen des Bebauungsplans (vgl. VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 18. Januar 1995 - 3 S 3153/94 -, a.a.O., m.w.N.).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 08.03.2017 - 10 D 12/16

    Normenkontrollklage gegen die Änderung eines Bebauungsplans zur Festsetzung von

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 13. September 2007 - 7 D 91/06.NE -, juris, Rn. 66 f; Hessischer VGH, Beschluss vom 5. Februar 2015 - 4 B 1756/14.N -, juris, Rn. 22; VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 18. Januar 1995 - 3 S 3153/94 -, juris, Rn. 7.
  • VGH Baden-Württemberg, 25.01.1995 - 3 S 3125/94

    Bebauungsplan - Ausfertigungsdatum - Verkündungsmangel; Zulassung von Garagen

    Denn sie haben einen Anspruch darauf, daß von der nachbarschützenden hinteren Baugrenze zu ihren Lasten nur im Wege einer rechtsfehlerfreien Ausnahme abgewichen wird (vgl. Beschluß des Senats vom 18.1.1995 - 3 S 3153/94 - sowie BVerwG, Urteil vom 6.10.1989, BVerwGE 82, 345 f., 348: zu § 31 Abs. 2 BauGB).

    Die Ausnahme darf nicht dazu dienen, den Bebauungsplan in nicht unerheblichem Umfang außer Kraft zu setzen oder zu ändern, sie erlaubt keine (faktischen) Umplanungen, sondern nur Randkorrekturen des Bebauungsplans (vgl. VGH Bad.-Württ., Beschlüsse vom 18.1.1995, a.a.O. u.v. 1.6.1994 - 5 S 1280/94 - sowie Brügelmann/Dürr, a.a.O., § 31 RdNr. 10).

  • VGH Baden-Württemberg, 23.08.1996 - 10 S 1492/96

    Kein baugebietsübergreifender Nachbarschutz von Festsetzungen über die Art der

    Hierdurch wird der Antragsteller zu 3, der eine rechtsfehlerfreie Entscheidung über die Erteilung von Ausnahmen von nachbarschützenden Festsetzungen eines Bebauungsplanes verlangen kann (vgl VGH Bad-Württ, Beschl v 18.01.1995, VBlBW 1996, 24), voraussichtlich nicht in seinen Rechten verletzt.

    Andererseits spricht bei summarischer Prüfung alles dafür, daß eine Ausnahme auch ermessensfehlerfrei erteilt werden konnte, da wegen der besonderen Umstände des Falles (insbesondere: Diskothek als quantitativ deutlich untergeordneter und in die Anlage integrierter Teil; einheitliche wirtschaftliche Kalkulation der Beigeladenen mit der Folge, daß die Gesamtinvestition bei Herausbrechen eines Teils sehr fraglich würde) das den Umfang des Ausnahmeermessens beschränkende Regel-Ausnahme- Verhältnis (vgl VGH Bad-Württ, Beschl v 18.01.1995, aaO; Schlichter, aaO, § 31 Rdnr 15f) gewahrt sein dürfte.

  • VG Saarlouis, 31.05.2011 - 5 L 436/11

    Kein einstweiliger Rechtsschutz gegen Baugenehmigung für Wohn- und Geschäftshaus

    Das bedeutet, dass sich der Nachbar im Falle der Erteilung einer Ausnahme von einer nicht nachbarschützenden Festsetzung nur auf das Gebot der Rücksichtnahme nach § 15 BauNVO berufen kann, und ein nachbarlicher Abwehranspruch ansonsten nur besteht, wenn die Ausnahme von einer nachbarschützenden Vorschrift ohne Grundlage im Bebauungsplan, also rechtswidrig, erteilt wurde.(Ernst/Zinkahn/Bielenberg, BauGB, § 31 Rdnr. 27 (Stand: Dezember 2006) unter Hinweis auf BVerwG, Urteile vom 05.08.1983 - 4 C 96.79 - und vom 19.09.1986 - 4 C 8.84 - sowie VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 18.01.1995 - 3 S 153/94 -, BRS 57 Nr. 215).

    Der VGH Baden-Württemberg hat im Beschluss vom 18.01.1995 - 3 S 3153/94 - eine Störung bei einem Ausstellungs- und Lagergebäude mit Büro, Zufahrt, Rangierfläche und 9 Stellplätzen (Bruttolagerfläche 455 qm, netto 275 qm, Ausstellungsfläche 2-geschossig mit 300 qm) aufgrund des "nicht unerheblichen Zu- und Abgangsverkehrs" angenommen.

  • VGH Baden-Württemberg, 04.09.2002 - 5 S 1280/02

    Einwendungsausschluss trotz mangelhafter Bauvorlage

  • VGH Baden-Württemberg, 23.05.2011 - 8 S 978/11

    Festsetzung von Grenzabständen - weites planerisches Ermessen der Gemeinde

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 13.09.2007 - 7 D 91/06

    Wirksamkeit eines Bebauungsplans bei zusätzlicher Ausweisung gewerblicher

  • VGH Baden-Württemberg, 03.02.1997 - 5 S 3357/96

    Seniorenpflegeheim im Gewerbegebiet

  • VG Gelsenkirchen, 10.12.2013 - 9 K 5382/11

    Kein "Drive - Thru - Café" in Bottrop

  • VG Stuttgart, 24.11.2005 - 13 K 3147/05

    Genehmigungsfähigkeit einer Betreuungseinrichtung für Behinderte in allgemeinem

  • VG Gelsenkirchen, 17.07.2014 - 5 K 3060/13

    Kfz-Ausstellungsfläche; Allgemeines Wohngebiet; Fremdkörper; Rücksichtnahmegebot;

  • VG Cottbus, 31.08.2017 - 3 K 866/13

    Bauplanungs-, Bauordnungs- und Städtebauförderungsrecht

  • VG Gelsenkirchen, 14.12.2010 - 5 L 1112/10

    Baustopp für Landesspracheninstitut in Bochum

  • VG München, 11.06.2015 - M 11 K 14.2691

    Baugenehmigung für die Errichtung eines Altenpflegeheims

  • VG Würzburg, 01.02.2011 - W 4 K 09.1066

    Nachbarrechtsbehelf; Baurechtlicher Vorbescheid; Hinreichende Bestimmtheit des

  • VG Sigmaringen, 22.05.2001 - 7 K 1880/99

    Freizeitlärm - Jugendtreff

  • VG Freiburg, 27.11.1997 - 3 K 1049/97

    Rechtmäßigkeit eines denkmalschutzrechtlichen Instandsetzungsgebotes sowie die

  • VG Cottbus, 29.11.2016 - 3 K 1814/14

    Bauplanungs-, Bauordnungs- und Städtebauförderungsrecht

  • VG Freiburg, 01.09.2005 - 6 K 902/04

    Anfechtungsklage eines Nachbarn gegen die einem Dritten erteilte Baugenehmigung ;

  • VG Gelsenkirchen, 14.07.2005 - 5 K 2701/03

    Allgemeines Wohngebiet, Markthandel, Gebietsverträglichkeit

  • VG Stuttgart, 11.07.2005 - 16 K 1802/05

    Mobilfunkanlage darf am Killesberg vorerst errichtet werden

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht