Rechtsprechung
   BSG, 20.12.1961 - 2 RU 206/58   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1961,1169
BSG, 20.12.1961 - 2 RU 206/58 (https://dejure.org/1961,1169)
BSG, Entscheidung vom 20.12.1961 - 2 RU 206/58 (https://dejure.org/1961,1169)
BSG, Entscheidung vom 20. Dezember 1961 - 2 RU 206/58 (https://dejure.org/1961,1169)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1961,1169) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Anspruch auf Leistungen aus der gesetzlichen Unfallversicherung wegen eines Arbeitsunfalls - Einhaltung der Berufungsfrist trotz Überschreitung der Monatsfrist - Anwendung der Jahresfrist wegen fehlerhafter Rechtsmittelbelehrung - Versicherungsschutz für das Auftanken ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BSGE 16, 77
  • NJW 1962, 1174 (Ls.)
  • DB 1962, 244
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (29)

  • BSG, 23.01.2018 - B 2 U 3/16 R

    Gesetzliche Unfallversicherung - Wegeunfall - sachlicher Zusammenhang -

    Während der Durchführung allgemeiner Maßnahmen zur Aufrechterhaltung oder Wiederherstellung der Betriebsfähigkeit eines der Zurücklegung des Weges dienenden Pkw's, zB Tanken, Inspektionen, Reparaturen, besteht dagegen kein Versicherungsschutz (stRspr, vgl BSG vom 28.4 2004 - B 2 U 26/03 R - SozR 4-2700 § 8 Nr. 5; BSG vom 26.6.1958 - 2 RU 30/56 - BSGE 7, 255; BSG vom 20.12.1961 - 2 RU 206/58 - BSGE 16, 77 = SozR Nr. 35 zu § 543 RVO aF; BSG vom 11.8.1998 - B 2 U 29/97 R - SozR 3-2200 § 550 Nr. 19) .
  • BSG, 04.09.2007 - B 2 U 24/06 R

    Ggesetzliche Unfallversicherung - Wegeunfall - innerer Zusammenhang - sachlicher

    Allgemeine Maßnahmen zur Aufrechterhaltung oder Wiederherstellung der Betriebsfähigkeit eines PKW, der wie hier kein Arbeitsgerät iS des § 8 Abs. 2 Nr. 5 SGB VII ist, sind als Vorbereitungshandlungen unversichert, also zB Tanken, Inspektionen, Reparaturen usw, auch wenn sie letztlich mit einer auf die grundsätzlich versicherte Tätigkeit bezogenen Handlungstendenz unternommen werden (stRspr: BSG vom 26. Juni 1958 - 2 RU 30/56 - BSGE 7, 255: Kauf der Wochenkarte; BSG vom 20. Dezember 1961 - 2 RU 206/58 - BSGE 16, 77 = SozR Nr. 35 zu § 543 RVO aF: Tanken des Kfz; BSG vom 11. August 1998 - B 2 U 29/97 R - SozR 3-2200 § 550 Nr. 19: Tanken; vgl zuletzt umfassend zu Vorbereitungshandlungen: BSG vom 28. April 2004 - B 2 U 26/03 R - SozR 4-2700 § 8 Nr. 5: Holen des Bootshausschlüssels; vgl zur Literatur nur Ricke, Kasseler Kommentar zu Sozialversicherung, Stand März 2007, SGB VII, § 8 RdNr 217 ff; Keller in Hauck/Noftz, SGB VII, Stand, Februar 2007, § 8 RdNr 119 ff).
  • BSG, 28.04.2004 - B 2 U 26/03 R

    Gesetzliche Unfallversicherung - Arbeitsunfall - innerer Zusammenhang -

    Die Frage nach dem Unfallversicherungsschutz bei solchen Vorbereitungshandlungen hat das BSG in zahlreichen Entscheidungen beschäftigt, wobei die Bandbreite von alltäglichen Verrichtungen (Nahrungsaufnahme: SozR Nr. 40 zu § 542 RVO aF; SozR 2200 § 548 Nr. 20; Nahrungsbeschaffung: SozR 2200 § 550 Nr. 24; Ankleiden: BSGE 18, 143, 147 = SozR Nr. 33 zu § 537 RVO aF; Wartung und Betanken des privateigenen PKW: BSGE 16, 77 = SozR Nr. 35 zu § 543 RVO aF; Urteil vom 26. Juni 1985 - 2 RU 50/84 - USK 85224 = HV-Info 1985, 29) über speziell betriebsbezogene Handlungen (Kauf einer Bahnfahrkarte für den Weg zur Arbeit: BSGE 7, 255; Erkundungsfahrt zur neuen Arbeitsstelle: Urteil vom 27. Juni 1991 - 2 RU 8/91 - USK 91162; Erkundungsfahrt vor einer Dienstreise: Urteil vom 28. März 1985 - 2 RU 74/83 - HV-Info 1986, 1296; Besorgen von Arbeitsunterlagen oder Hilfsmitteln: SozR 2200 § 550 Nr. 25; SozR 3-2700 § 8 Nr. 3) oder die Beseitigung von Hindernissen bei der Zurücklegung des Arbeitsweges (unvorhergesehener Benzinmangel: SozR Nr. 63 zu § 543 RVO aF; Schneeschippen zur Freilegung der Garagenausfahrt: Urteil vom 28. Juni 1988 - 2 RU 14/88 - USK 88112 = HV-Info 1988, 1718 sowie Urteil vom 28. September 1999 - B 2 U 33/98 R - USK 99123 = HVBG-Info 1999, 3383) bis zu Maßnahmen zur Erhaltung oder Wiederherstellung der Arbeitskraft (Kauf von Medikamenten: SozR 3-2200 § 550 Nr. 16; Kauf von Lebensmitteln: BSGE 55, 139 = SozR 2200 § 550 Nr. 54; SozR 2200 § 548 Nr. 73) reicht.
  • BSG, 11.08.1998 - B 2 U 29/97 R

    Wegeunfall - innerer Zusammenhang - Unterbrechung - Handlungstendenz -

    Denn es handelt sich dabei um eine Verrichtung, die zwar üblicherweise der Aufnahme der Betriebstätigkeit vorangeht, der Betriebsarbeit aber zu fern steht, als daß sie schon dem persönlichen Lebensbereich des Beschäftigten entzogen und der unter Versicherungsschutz stehenden betrieblichen Sphäre, die in § 550 RVO auf die Wege nach und von dem Ort der Tätigkeit ausgedehnt ist, zuzurechnen wäre (s ua BSGE 16, 77, 78 = SozR Nr. 35 zu § 543 RVO aF; BSG SozR 2200 § 550 Nr. 39).
  • LSG Berlin-Brandenburg, 03.11.2011 - L 3 U 7/09

    Wegeunfall - Unterbrechung des versicherten Weges zwecks Tanken - Abgrenzung

    Nach der Rechtsprechung des Bundessozialgerichts (BSG) sei das Tanken bei Antritt des Weges oder unterwegs grundsätzlich eigenwirtschaftlich (vgl. BSGE 16, 77, 78 = SozR Nr. 35 zu § 543 RVO a. F.; BSG, SozR 2200 § 550 Nr. 39).
  • LSG Hessen, 28.03.1984 - L 3 U 735/83

    Abweg; Arbeitsgerät; Autobatterie; Batteriekauf; Beförderungsmittel;

    Dies gilt auch für einen Pkw als Beförderungsmittel (vgl. BSG, Urteile vom 20. Dezember 1961 - 2 RU 206/58 - in E 16, 77; 23. Februar 1966 - 2 RU 45/65 - in E 24, 243; 23. Februar 1966 - 2 RU 208/64 - in VdK-Mitteilungen 1966, 172; 23. Februar 1972 - 2 RU 133/70 - in USK 72, 56; HLSG, Urteile vom 6. Oktober 1976 - L-3/U - 1167/72 - in RSpDienst 1300 § 549 RVO S. 1 - 4; 29. Juli 1981 - L-3/U - 1052/79; 11. Mai 1983 - L-3/U - 613/82 -).

    Dazu gehören nicht Maßnahmen zur Erhaltung der Fahrbereitschaft ihres Pkw, da diese grundsätzlich als vorbereitende Handlungen dem unversicherten und damit privaten Bereich zuzuordnen sind (vgl. BSG, Urteile vom 26. Juni 1958 - 2 RU 30/56 - in E 7, 255; 20. Dezember 1961 - 2 RU 206/58 - in E 16, 77; 30. Juni 1960 - 2 RU 111/58 - in SozR Nr. 26 zu § 543 RVO a.F.; 28. Februar 1962 - 2 RU 178/60 - in E 16, 245; 9. Dezember 1964 - 2 RU 101/59 - in SozR Nr. 72 zu § 542 RVO a.F.; 8. April 1971 - 2 RU 23/70 - HLSG, Urteil vom 11. Mai 1983 - L-3/U - 613/82 -).

  • LSG Hessen, 05.04.1995 - L 3 U 580/94

    Kein UV-Schutz (§ 550 Abs. 1 RVO) auf dem Weg von der Tankstelle zur

    Nach ständiger Rechtsprechung gehört das Auftanken des zur Fahrt nach und von der Arbeitsstätte benutzten Kraftwagens vor oder nach der Arbeit und auch während einer Arbeitspause ebenso wie die Reparatur des Fahrzeugs grundsätzlich zu den unversicherten, dem persönlichen Lebensbereich zuzurechnenden Verrichtungen, auch wenn das Zurücklegen des Weges im Sinne von § 550 Abs. 1 RVO der versicherten Tätigkeit gleichgestellt ist (u.a. BSGE 16, 77; BSG SozR 2200 § 550 Nr. 39; Brackmann, Handbuch der Sozialversicherung, 11. Aufl., S. 486 g).

    Auch für Maßnahmen zur Wiederherstellung der Betriebsfähigkeit eines Fahrzeugs wie Reparatur und Tanken ist ein Versicherungsschutz außerhalb von Dienstreisen bzw. Betriebswegen grundsätzlich nur gegeben, wenn sie während des Zurücklegens eines versicherten Weges nach oder von dem Ort der Tätigkeit im Sinne von § 550 Abs. 1 RVO unvorhergesehen notwendig werden, damit der restliche Weg zurückgelegt werden kann (BSGE 16, 77 und 245; BSG SozR § 542 RVO a.F. Nr. 72; BSG SozR § 543 RVO a.F. Nr. 63; BSG SozR 2200 § 550 Nrn. 39, 67; HLSG, Urteile vom 14. September 1984 - L-3/U-1474/81 und 27. September 1989 - L-3/U-178/87; Brackmann, a.a.O., S. 486 h).

  • LSG Hessen, 14.09.1984 - L 3 U 1474/81

    Unfallversicherung; Wegeunfall; Arbeitsstätte; Kraftfahrzeug; Fortsetzung;

    Ein für Fahrten nach und von dem Ort der Tätigkeit benutztes Beförderungsmittel kann folglich selbst dann nicht als Arbeitsgerät angesehen werden, wenn der Versicherte z.B. wegen der weiten, verkehrsmäßig ungünstigen Entfernung vom Arbeitsort oder aus sonstigen Gründen auf das Fahrzeug zum Aufsuchen der Arbeitsstätte angewiesen ist (BSGE 16, 77; 24, 243; Urteil des HLSG vom 29. Juli 1981 - L-3/U - 1052/79).

    Wenngleich derartige Maßnahmen häufig für das Zurücklegen des Weges nach § 550 Abs. 1 RVO und die Erfüllung der Arbeitsvertragspflichten unentbehrlich sind, handelt es sich im allgemeinen doch nur um vorbereitende Handlungen, die der Betriebstätigkeit zu fern stehen, als dass sie dieser schon zuzurechnen wären (vgl. auch BSGE 11, 154; 16, 77).

  • BVerwG, 21.06.1982 - 6 C 90.78

    Anspruch eines Beamten auf Anerkennung eines Unfalls als Dienstunfall - Frage

    Im Anschluß an die Rechtsprechung des Bundessozialgerichts (BSGE 16, 77; Urteil vom 30. Januar 1968 - 2 RU 51/65 - [NJW 1968, 1253 [BSG 30.01.1968 - 2 RU 51/65]]) ist vielmehr das Auftanken eines Kraftfahrzeuges, das für den Weg zur Dienststelle verwendet wird, grundsätzlich dem persönlichen Bereich des Beamten zuzurechnen, es sei denn, das Auftanken sei für den angetretenen oder unmittelbar bevorstehenden Weg zwischen Dienststelle und Wohnung notwendig.
  • BSG, 28.02.1964 - 2 RU 22/61
    Diese Auffassung steht im Einklang mit den in den Entscheidungen des Senats vom 200 Dezember 1961 (BSG 16, 77 ff) und vom 28, Februar 1962 (BSG 16, 245 ff) entwickelten Grundsätzen zur Frage des Versicherungsschutzes bei Unfällen, die Beschäftigten aus Anlaß der Erhaltung oder Wiederherstellung der Fahrbereitschaft ihrer für die Zurücklegung der Wege nach und .von der Arbeitsstätte benützten Kraftfahrzeuge zustoßen.

    Doch wird es im Einzelfall von den jeweiligen Umständen des Geschehens abhängen, ob das in allge» meinen zu den die Aufnahme einer Betriebsarbeit vorbereitenden und daher unversicherten Tätigkeiten gehörende Auftanken eines Kraftfahrzeugs ausnahmsweise in einer ausreichend engen Beziehung zur betrieblichen Sphäre des Beschäftigten steht (vgl. BSG 16, 77) Im vorliegenden Falle sind keine Umstände ersichtlich, welche die Schlußfolgerung rechtfertigen könnten, daß die Fahrt des Klägers zur Tankstelle mit seiner dienstlichen Tätigkeit in einem den Versicherungsschutz begründenden rechtlich wesentlich inneren Zusammenhang gestanden hätte° Das LSG hat festgestellt, daß der Haupttank des Kraftrades erst nach dem Antritt der Fahrt leer geworden war und der Inhalt des Reservetanks für eine Fahrtstrecke von 14 km reichte, so daß

  • BSG, 30.01.1970 - 2 RU 198/67
  • BSG, 24.05.1984 - 2 RU 3/83
  • BSG, 25.01.1977 - 2 RU 57/75

    Ort der Tätigkeit - Umkehr - Rückweg - Versicherungsschutz

  • SG Detmold, 16.11.2009 - S 14 U 3/09

    Umweg zum Tanken gehört nicht zum direkten Arbeitsweg: Berufsgenossenschaft zahlt

  • BSG, 27.06.1991 - 2 RU 8/91

    Anspruch auf Witwenrente aus der gesetzlichen Unfallversicherung - Unmittelbare

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 09.04.2008 - L 17 U 188/07

    Anerkennung eines Verkehrsunfalls nach dem Verlassen des unmittelbaren

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 28.05.2002 - L 15 U 303/00

    Entschädigung eines Unfalls als Arbeitsunfall; Qualifizierung des Zurücklegens

  • BSG, 30.09.1980 - 2 RU 40/80

    Versicherungsschutz - Instandhaltung eines Arbeitsgerätes - Instandhaltungsarbeit

  • BSG, 22.11.1984 - 2 RU 41/83
  • BSG, 26.06.1985 - 2 RU 50/84
  • BSG, 27.08.1987 - 2 RU 3/87
  • BSG, 29.04.1982 - 2 RU 49/80
  • BSG, 11.12.1980 - 2 RU 71/78
  • BSG, 28.11.1979 - 5 RKn 11/78
  • BSG, 23.03.1972 - 2 RU 133/70
  • BSG, 29.04.1970 - 2 RU 94/67
  • BSG, 09.12.1964 - 2 RU 101/59
  • BSG, 28.04.1967 - 2 RU 82/64
  • BSG, 30.10.1963 - 2 RU 248/62
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht