Rechtsprechung
   BSG, 04.10.1979 - 1 RA 83/78   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1979,1266
BSG, 04.10.1979 - 1 RA 83/78 (https://dejure.org/1979,1266)
BSG, Entscheidung vom 04.10.1979 - 1 RA 83/78 (https://dejure.org/1979,1266)
BSG, Entscheidung vom 04. Januar 1979 - 1 RA 83/78 (https://dejure.org/1979,1266)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1979,1266) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Verfallswirkung einer Beitragserstattung - Nachentrichtung von Beiträgen - Ansprüche aus fremder Beitragszeit - Wiederherstellung des Versicherungsverhältnisses

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BSGE 49, 63
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (28)

  • BSG, 13.12.2000 - B 5 RJ 42/99 R

    Abkommenszeiten nach Beitragserstattung

    Demgemäß erfaßt im Fall der Klägerin die Verfallswirkung der 1965 durchgeführten Beitragserstattung (§ 14 FRG, §§ 1304 Abs. 3, 1303 Abs. 7 RVO) auch die vor der Erstattung zurückgelegten, aber nicht erstattungsfähigen Zeiten nach dem FRG (vgl BSG Urteile vom 4. Oktober 1979 - 1 RA 83/78 - BSGE 49, 63 = SozR 2200 § 1303 Nr. 14, vom 26. Juni 1980 - 5 RJ 126/78 - nicht veröffentlicht; vom 21. Februar 1996 - 5 RJ 48/95 - SozR 3-2200 § 1303 Nr. 5 mwN).

    Die Verfallswirkung einer Beitragserstattung gilt nunmehr ausnahmslos, sie erfaßt das Versicherungsverhältnis in seiner Gesamtheit und damit auch Ansprüche aus fremden Beitragszeiten ungeachtet dessen, daß die während dieser Zeit entrichteten Beiträge nicht erstattet worden sind (vgl BSG Urteil vom 4. Oktober 1979 - 1 RA 13/78 = BSGE 49, 63, 65 = SozR 2200 § 1303 Nr. 14).

  • BSG, 21.02.1996 - 5 RJ 48/95

    Berücksichtigungsfähigkeit polnischer Abkommenszeiten

    Sie unterliegen damit nunmehr der Verfallswirkung bei Beitragserstattung (Fortführung von BSGE 49, 63 = SozR 2200 § 1303 Nr. 14 und BSG SozR 2200 § 1303 Nr. 26).

    Nach gefestigter Rechtsprechung des Bundessozialgerichts (BSG) ergreife die Verfallswirkung einer späteren Beitragserstattung aber auch die vor der Erstattung liegenden - nicht erstattungsfähigen - Zeiten, die grundsätzlich nach dem FRG anrechenbar wären (Urteile des BSG vom 4. Oktober 1979 - 1 RA 83/78 - SozR 2200 § 1303 Nr. 14 und vom 19. Mai 1983 - 1 RA 35/82 - SozR 2200 § 1303 Nr. 26; Beschluß des Bundesverfassungsgerichts vom 16. Juni 1981 - 1 BvR 445/81 - SozR 2200 § 1303 Nr. 19).

    Wie die Beklagte und die Vorinstanzen zutreffend entschieden haben, gehen aber bei einer Beitragserstattung gemäß § 1303 Abs. 7 RVO alle bis zur Erstattung zurückgelegten Zeiten unter (Urteile des BSG vom 4. Oktober 1979 - 1 RA 83/78 - BSGE 49, 63 = SozR 2200 § 1303 Nr. 14 und vom 19. Mai 1983 - 1 RA 35/82 - SozR 2200 § 1303 Nr. 26; Beschluß des BVerfG vom 16. Juni 1991 - 1 BvR 445/81 - SozR 2200 § 1303 Nr. 19).

  • BSG, 05.06.1997 - 12 RK 4/97

    Ausschluß der Aufstockung bei nicht genutztem Recht auf Heiratserstattung

    Die Verfallswirkung erfaßte auch die nach dem FRG anrechenbaren Beitragszeiten (vgl BSGE 49, 63 = SozR 2200 § 1303 Nr. 14; BSG SozR 2200 § 1303 Nr. 26; BSG SozR 3-2200 § 1303 Nr. 5; zur Ausnahme für Zeiten im Beitrittsgebiet vgl § 286d Abs. 2 S 1 SGB VI).

    Die Nachzahlung nach § 282 SGB VI führt nicht zur Wiederherstellung des früheren Versicherungsverhältnisses (vgl BSGE 49, 63, 67 f = SozR 2200 § 1303 Nr. 14 S 40 zum Nachentrichtungsrecht nach Art. 2 § 27 AnVNG, Art. 2 § 28 ArVNG).

  • BVerwG, 06.04.2000 - 2 C 25.99

    Pflichtversicherungszeiten, vorübergehende Erhöhung des Ruhegehaltssatzes wegen

    Die Nachzahlung nach § 282 SGB VI und dessen Vorgängerregelungen hob die Beitragserstattung nicht auf und führte zu keiner Wiederherstellung des früheren Versicherungsverhältnisses, sondern begründete einen neuen Versicherungsverlauf (BSGE 49, 63 ; BSG, Urteil vom 5. Juni 1997 - 12 RK 4/97 - ).
  • BSG, 22.08.2002 - B 13 RJ 37/01 R

    Nachzahlung von freiwilligen Beiträgen bei Heiratserstattung für Zeiten der

    Die Erstattung führt mithin wegen rückwirkender Auflösung des Versicherungsverhältnisses in seiner Gesamtheit zum Verlust aller Rechte aus den vor der Beitragserstattung zurückgelegten Versicherungszeiten (vgl BSG SozR 2200 § 1303 Nr. 14, 26 und SozR 3-2200 § 1303 Nr. 5 mwN).

    Die Nachzahlung von freiwilligen Beiträgen gemäß § 282 SGB VI aF führt nicht zur Wiederherstellung des früheren Versicherungsverhältnisses (BSGE 49, 63 = SozR 2200 § 1303 Nr. 14; BSG SozR 3-2600 § 282 Nr. 6).

  • BSG, 05.06.1997 - 12 RK 37/96

    Zulassung zur Nachzahlung freiwilliger Beiträge in die Rentenversicherung -

    Die Verfallswirkung erfaßte auch die nach dem Fremdrentengesetz anrechenbaren Beitragszeiten (vgl BSGE 49, 63 = SozR 2200 § 1303 Nr. 14; BSG SozR 2200 § 1303 Nr. 26; BSG SozR 3-2200 § 1303 Nr. 5; zur Ausnahme für Zeiten im Beitrittsgebiet vgl § 286d Abs. 2 Satz 1 SGB VI).

    Die Nachzahlung nach § 282 SGB VI führt nicht zur Wiederherstellung des früheren Versicherungsverhältnisses (vgl BSGE 49, 63, 67 f = SozR 2200 § 1303 Nr. 14 S 40 zum Nachentrichtungsrecht nach Art. 2 § 27 AnVNG, Art. 2 § 28 ArVNG).

  • BSG, 05.06.1997 - 12 RK 7/97

    Aufstockung von Beiträgen in der Rentenversicherung - Nachzahlung von Beiträgen

    Die Verfallswirkung erfaßte auch die nach dem Fremdrentengesetz anrechenbaren Beitragszeiten (vgl BSGE 49, 63 = SozR 2200 § 1303 Nr. 14; BSG SozR 2200 § 1303 Nr. 26; BSG SozR 3-2200 § 1303 Nr. 5; zur Ausnahme für Zeiten im Beitrittsgebiet vgl § 286d Abs. 2 Satz 1 SGB VI).

    Die Nachzahlung nach § 282 SGB VI führt nicht zur Wiederherstellung des früheren Versicherungsverhältnisses (vgl BSGE 49, 63, 67 f = SozR 2200 § 1303 Nr. 14 S 40 zum Nachentrichtungsrecht nach Art. 2 § 27 AnVNG, Art. 2 § 28 Arbeiterrentenversicherungs-Neuregelungsgesetz ).

  • BSG, 25.08.1998 - B 5 RJ 54/97 R

    Verfallswirkung von Beitragszeiten im Beitrittsgebiet nach Beitragserstattung

    Diese sogenannte Verfallswirkung der Erstattung führte nach der ständigen Rechtsprechung des BSG zur rückwirkenden Aufhebung des Versicherungsverhältnisses und erfaßte somit alle vor der Erstattung liegenden Versicherungszeiten unabhängig davon, ob sie in die Erstattung einbezogen waren oder nicht (vgl BSG Urteil vom 4. Oktober 1979 - 1 RA 83/78 - BSGE 49, 63, 65 = SozR 2200 § 1303 Nr. 14 mwN).
  • LSG Bayern, 19.05.2010 - L 19 R 173/10

    Beitragserstattung in der gesetzlichen Rentenversicherung - Beweis des ersten

    Das Bundesverfassungsgericht und das Bundessozialgericht haben bereits wiederholt festgestellt, dass die Klägerin aus den nicht erstatteten Beitragsanteilen des Arbeitgebers allein keine eigentumsrechtlich geschützten Anwartschaften erlangt, die über Art. 14 des Grundgesetzes (GG) geschützt wären (vgl. BVerfG vom 24.11.1986 - 1 BvR 772/85 - SozR 2200 § 1303 Nr. 34; BSG vom 18.02.1981 - 1 RJ 134/79 - SozR 2200 § 1303 Nr. 18; BSG vom 04.10.1979 - 1 RA 83/78 - SozR 2200 § 1303 Nr. 14).
  • LSG Bayern, 17.11.2009 - L 19 R 738/07

    Anspruch auf eine Regelaltersrente nach erfolgter Beitragserstattung der

    Das Bundesverfassungsgericht und das Bundessozialgericht haben bereits wiederholt entschieden, dass der Kläger aus den nicht erstatteten Beitragsanteilen des Arbeitgebers allein keine eigentumsrechtlichen Anwaltschaften erlangt, die über Art. 14 des Grundgesetzes (GG) geschützt wären (vgl. BVerfG - 1 BvR 772/85 - SozR 2200 § 1303 Nr. 34; BSG vom 18.02.1981 - 1 RJ 134/79 - SozR 2200 § 1303 Nr. 18, BSG vom 04.10.1979 - 1 RA 83/78 - SozR 2200 § 1303 Nr. 14).
  • LSG Bayern, 16.12.2009 - L 20 R 19/09

    Anspruch eines für mehrere Jahre in Deutschland beschäftigten türkischen

  • BSG, 18.09.1991 - 8 RKn 9/90

    Nachentrichtung von Beiträgen kein Anschlußtatbestand für eine Ausfallzeit

  • LSG Bayern, 12.01.2010 - L 20 R 19/09

    Altersrente nach Beitragserstattung - Auflösung des Versicherungsverhältnisses -

  • LSG Bayern, 09.12.2009 - L 19 R 167/08

    Beitragserstattung der Arbeitnehmerbeiträge der gesetzlichen Rentenversicherung -

  • BSG, 22.02.1989 - 5 RJ 42/88

    Frist für die Wiedereinzahlung erstatteter Beiträge nach Nr. 7 Buchst. d des

  • LSG Baden-Württemberg, 03.05.2012 - L 11 R 1532/11

    Rentenversicherung - Erstattungsanspruch eines früheren

  • LSG Bayern, 24.02.2010 - L 20 R 421/08

    Beitragserstattung - Auflösung des Versicherungsverhältnisses - Anspruch auf

  • LSG Bayern, 24.02.2010 - L 20 R 541/08

    Regelaltersrente nach Beitragserstattung - Auflösung des

  • LSG Bayern, 20.01.2010 - L 19 R 117/08

    Regelaltersrente nach Beitragserstattung - Auflösung des

  • LSG Bayern, 09.12.2009 - L 19 R 233/08

    Beitragserstattung - Auflösung des Versicherungsverhältnisses - Anspruch auf

  • LSG Bayern, 05.05.2010 - L 20 R 570/08

    Regelaltersrente nach Beitragserstattung - Auflösung des

  • LSG Bayern, 17.03.2010 - L 19 R 187/08

    Eine wirksam durchgeführte Beitragserstattung führt zur Auflösung des

  • LSG Bayern, 09.12.2009 - L 19 R 234/08

    Anspruch auf Regelaltersrente nach Beitragserstattung - Auflösung des

  • LSG Bayern, 20.01.2010 - L 19 R 524/08

    Regelaltersrente nach Beitragserstattung - Auflösung des

  • LSG Bayern, 07.02.2002 - L 5 RJ 455/01

    Rechtsschutzbedürfnis bei Ablehnungsbescheid gegen wiederholt abgelehnten Antrag;

  • BSG, 28.04.1983 - 12 RK 68/81
  • BSG, 26.06.1980 - 5 RJ 126/78
  • BSG, 31.01.1980 - 11 RA 62/79
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht