Rechtsprechung
   BFH, 21.05.1957 - I 56/57 U   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1957,623
BFH, 21.05.1957 - I 56/57 U (https://dejure.org/1957,623)
BFH, Entscheidung vom 21.05.1957 - I 56/57 U (https://dejure.org/1957,623)
BFH, Entscheidung vom 21. Mai 1957 - I 56/57 U (https://dejure.org/1957,623)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1957,623) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Aktivierungspflicht für Vorräte, die am Bilanzstichtag entstanden sind - Einordnung von Anforderungen an die Inventarisierung als unzumutbar

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BFHE 65, 11
  • DB 1957, 646
  • BStBl III 1957, 237
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • ArbG Paderborn, 23.11.2011 - 2 Ca 561/11

    Außerordentliche Kündigung einer Gemeindereferentin - Entzug der kanonischen

    Mit Schreiben vom 29. Dezember 2010 sprach das beklagte Erzbistum gegenüber der Klägerin hilfsweise eine ordentliche Änderungskündigung zum 30. Juni 2011 aus (Bl. 56/57 d. A.), der die Stellungnahme der Mitarbeitervertretung (Bl. 58 d. A.) beigefügt war.
  • BFH, 09.03.1967 - IV R 149/66

    Gewähr einer Investitionszulage für die Beschaffung von Ersatzteilen und

    Nach der Rechtsprechung des Reichsfinanzhofs (Urteil VI 71/43 vom 28. Juli 1943, RStBl 1943, 781) und des BFH (Urteil I 56/57 U vom 21. Mai 1957, BFH 65, 11, BStBl III 1957, 237) sind am Bilanzstichtag vorhandene Vorräte an Betriebsstoffen, Ersatzteilen und sonstigen Reparaturmaterialien zu aktivieren.
  • BFH, 16.05.1973 - I R 186/71

    Anzahlungen - Vorleistungen auf schwebende Verträge - Bilanzstichtag -

    Die Absicht, sie im folgenden Jahr bei Erhaltungsarbeiten einzusetzen, rechtfertige es nicht, die Anschaffungskosten für die Steine vor deren tatsächlicher Verwendung als Aufwand zu behandeln (BFH-Urteil vom 21. Mai 1957 I 56/57 U, BFHE 65, 11, BStBl III 1957, 237).
  • BFH, 11.11.1966 - VI 206/65

    Anforderung der körperlichen Bestandsaufnahme bei einer permanenten Inventur

    Für die Aufnahme von Hilfs- und Betriebsstoffen genügt z.B. in der Regel der Ansatz eines angemessenen geschätzten Werts (BFH-Urteile IV 296/52 U, a.a.O.; I 56/57 U vom 21. Mai 1957, BFH 65, 11, BStBl III 1957, 237).
  • BFH, 25.03.1966 - VI 313/65
    Sie ist wegen dieses Systemfehlers selbst dann nicht als ordnungsgemäß anzuerkennen, wenn das FA ihre Ergebnisse übernimmt (BFH-Urteile IV 376/52 U vom 20. März 1953, BStBl 1953 III S. 120, Slg. Bd. 57 S. 300; IV 483/53 U vom 13. Mai 1954, BStBl 1954 III S. 213, Slg. Bd. 59 S. 10; I 169/55 U vom 6. Dezember 1955, a. a. O.; I 56/57 U vom 21. Mai 1957, BStBl 1957 III S. 237, Slg. Bd. 65 S. 11).
  • BFH, 15.11.1960 - I 189/60 U

    Anwendung der Grundsätze der dynamischen Bilanz auf sich auf das Ergebnis des

    Es sei auf folgende Urteile und Gutachten des Bundesfinanzhofs verwiesen: IV D 1/53 S vom 25. März 1954, BStBl 1954 III S. 195, Slg. Bd. 58 S. 740 (Bestandsaufnahme); I 56/57 U vom 21. Mai 1957, BStBl 1957 III S. 237, Slg. Bd. 65 S. 11 (ebenfalls Bestandsaufnahme); IV 432/56 U vom 19. Dezember 1957, BStBl 1958 III S. 162, Slg. Bd. 66 S. 414 (Provisionen im Zeitschriftenhandel); I 195/57 vom 13. Mai 1958, Steuerrechtsprechung in Karteiform, Einkommensteuergesetz § 5 Rechtsspruch 168 (Lebensversicherungsprämien, die der Arbeitgeber für seine Arbeitnehmer zahlt); I D 1/58 S vom 26. Januar 1960, BStBl 1960 III S. 191, Slg. Bd. 70 S. 508 (Aktivierung von Abschlußkosten in der Lebensversicherung).
  • VG Köln, 02.06.2005 - 20 K 5009/03
    Der Kläger legte im Vorverfahren außerdem ein Vernehmungsprotokoll vom 11.08.1997 (Bl. 54/55), ein Verhandlungsprotokoll des Staatssicherheitsgerichts vom 10.06.2002 (Bl. 50-52), einen Bericht einer türkischen Ärztin der Gerichtsmedizin vom 11.08.1997 (Bl. 56/57) sowie einen Befundbericht des Dr. A. vom 11.12.2002 vor, wonach der Kläger an schwersten posttraumatischen Belastungsstörungen leide (Bl. 46 VV).
  • BGH, 30.01.1963 - VIII ZR 196/61

    Rechtsmittel

    Der Berechnung dieses Betrages liegt die Aufstellung der Beklagten auf Bl. 56/57 ihrer Berufungsbegründung vom 29. Februar 1960 zugrunde.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht