Rechtsprechung
   BFH, 14.12.1967 - IV R 149/67   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1967,1329
BFH, 14.12.1967 - IV R 149/67 (https://dejure.org/1967,1329)
BFH, Entscheidung vom 14.12.1967 - IV R 149/67 (https://dejure.org/1967,1329)
BFH, Entscheidung vom 14. Dezember 1967 - IV R 149/67 (https://dejure.org/1967,1329)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1967,1329) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Qualifikation der Unterrichtstätigkeit - Tarifbegünstigte wissenschftliche Nebentätigkeit - Neusprachliches Gymnasium - Studienrat als Dozent - Abendgymnasium

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BFHE 91, 51
  • NJW 1968, 1904
  • DB 1968, 740
  • BStBl II 1968, 273
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BFH, 02.04.1980 - IV R 38/79

    Unterrichtstätigkeit - Meistervorbereitungskurs - Handwerkskammer -

    Das FG bezieht sich für die Beurteilung einer Unterrichtstätigkeit als wissenschaftliche Tätigkeit auf die BFH-Urteile in BFHE 68, 504, BStBl III 1959, 193 und vom 14. Dezember 1967 IV R 149/67 (BFHE 91, 51, BStBl II 1968, 273) und stellt heraus, daß insbesondere auf den vorgetragenen Stoff und die Form der Darbietung abzustellen sei, und daß ferner die Vorbildung der Hörer und die Fortbildung zu eigener wissenschaftlicher Tätigkeit von Bedeutung sein könnten.

    c) Um eine Unterrichtstätigkeit als wissenschaftliche Tätigkeit beurteilen zu können, ist ferner die Art und Weise des Vortrags von Bedeutung, ob nämlich die Vortragstätigkeit nach Form und Niveau als wissenschaftlich zu kennzeichnen ist (vgl. BFH-Urteile in BFHE 56, 425, BStBl III 1952, 165 und in BFHE 91, 51, BStBl II 1968, 273).

    Später wurde aber klargestellt, daß diese Umstände im Rahmen der Gesamtwürdigung von Bedeutung sein können (BFHE 91, 51, BStBl II 1968, 273).

  • BFH, 20.04.1978 - IV R 9/74

    Wissenschaftliche Tätigkeit - Nebenberufliche Lehrtätigkeit -

    Als Kennzeichen für eine unterrichtende Tätigkeit, die den erhöhten Anforderungen einer wissenschaftlichen Tätigkeit gerecht wird, hat das FG auch zutreffend aufgeführt, daß sowohl der dargebotene Stoff als auch die Form der Darbietung wissenschaftliches Gepräge haben müssen, daß eine schwierige Aufgabe nach wissenschaftlichen Gesichtspunkten gelöst und in einen Verständniszusammenhang gebracht werden muß und daß auch derjenige wissenschaftlich tätig ist, der das aus der Forschung hervorgegangene Wissen auf konkrete Vorgänge und Verhältnisse anwendet (vgl. die BFH-Urteile VI 29/59 S; vom 14. Dezember 1967 IV R 149/67, BFHE 91, 51, BStBl II 1968, 273, und vom 8. August 1974 IV R 105/71, BFHE 113, 233, BStBl II 1974, 744).

    Dementsprechend wird auch in dem BFH-Urteil IV R 149/67, anknüpfend an die zitierte Bemerkung, klargestellt, daß die genannten Umstände im Rahmen der Gesamtwürdigung von Bedeutung seinkönnen.

    Auch für den Hörerkreis im Fall des BFH-Urteils IV R 149/67 war Aufnahmevoraussetzung die mittlere Reife.

  • BFH, 08.08.1974 - IV R 105/71

    Unterrichtende Tätigkeit - Art des dargebotenen Stoffes - Wissenschaftlichkeit -

    Zur Begründung führte es aus, bei unterrichtender Tätigkeit, die im Gegensatz zu § 18 Abs. 1 Nr. 1 EStG in § 34 Abs. 4 EStG nicht besonders aufgeführt und daher nicht von vornherein als wissenschaftlich anerkannt sei, müßten an die Wissenschaftlichkeit erhöhte Anforderungen gestellt werden (Hinweis auf das Urteil des BFH vom 14. Dezember 1967 IV R 149/67, BFHE 91, 51, BStBl II 1968, 273).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht