Rechtsprechung
   BFH, 15.03.1974 - VI R 252/71   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1974,1167
BFH, 15.03.1974 - VI R 252/71 (https://dejure.org/1974,1167)
BFH, Entscheidung vom 15.03.1974 - VI R 252/71 (https://dejure.org/1974,1167)
BFH, Entscheidung vom 15. März 1974 - VI R 252/71 (https://dejure.org/1974,1167)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1974,1167) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Wolters Kluwer

    Aufwendungen zur Tilgung - Studiendarlehn - Sonderausgaben - Abzugsfähigkeit - Aufwendungen für die Berufsausbildung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG (1969) § 10 Abs. 1 Nr. 9, § 11 Abs. 2

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Tilgungsraten von Studiendarlehen keine als Sonderausgaben abzugsfähigen Ausbildungskosten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BFHE 112, 262
  • DB 1974, 2038
  • BStBl II 1974, 513
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • FG Rheinland-Pfalz, 30.10.2007 - 5 K 2635/06

    Leistungen nach dem BAföG sind bei der Ermittlung der Einkünfte und Bezüge i.S.

    § 11 EStG regelt die zeitliche Zuordnung von Einnahmen und Ausgaben unabhängig von ihrer Qualifikation und gilt für Werbungskosten (BFH-Urt. v. 10.12.1971 VI R 209/69, BStBl II 1972, 250 ), Sonderausgaben (BFH-Urt. v. 15.3.1974 VI R 252/71, BStBl II 1974, 513 ) und außergewöhnliche Belastungen (BFH-Urt. v. 28.2.1992 VI R 97/89, BStBl II 1992, 834 ; v. 10.6.1988 III R 248/83, BStBl II 1988, 414; v. 30.6.1999 III R 8/95, BStBl II 1999, 767) gleichermaßen.
  • FG München, 25.09.2007 - 1 K 2892/05

    Rückzahlung eines vom Arbeitsamt zur Deckung des Unterhalts während einer

    Die Aufnahme eines Darlehens und dessen Tilgung stellen bei den Überschusseinkünften reine Verschiebungen von Vermögensposten dar und führen weder zu Einnahmen noch zu Werbungskosten (BFH-Urteil vom 10. Dezember 1971 VI R 209/69, BStBl II 1972, 250; für Sonderausgaben BFH-Urteil vom 15. März 1974 VI R 252/71 BStBl II 1974, 513; vgl. zu Gewinneinkünften die BFH-Urteile vom 2. September 1971 IV 342/65, BStBl II 1972, 334;vom 11. Juli 2007 XI B 184/06, [...]; Heinicke in Schmidt, Einkommensteuergesetz, § 4 Rdnr. 383f, 400).
  • FG Hamburg, 09.12.1999 - II 351/98

    Rückzahlung von BAföG -Darlehen: Sonderausgabenabzug?

    Entscheidend sei nach steuerlichen Grundsätzen für die Berücksichtigung kreditfinanzierter Aufwendungen nach § 11 Abs. 2 EStG , wann der Abfluss der Aufwendungen erfolge (BFH vom 15.3.1974 - VI R 252/71 -, BFHE 112, 262 = BStBl 1974 II 513; vom 25.9.1992 - VI R 90/90 -, BFH/NV 1993, 163).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht