Weitere Entscheidung unten: BFH, 22.11.1977

Rechtsprechung
   BFH, 22.11.1977 - VII S 5/77   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1977,14470
BFH, 22.11.1977 - VII S 5/77 (https://dejure.org/1977,14470)
BFH, Entscheidung vom 22.11.1977 - VII S 5/77 (https://dejure.org/1977,14470)
BFH, Entscheidung vom 22. November 1977 - VII S 5/77 (https://dejure.org/1977,14470)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1977,14470) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Bewilligung des Armenrechts - Rechtsmittelinstanz - Aufgabe des Antragstellers - Rechtsmittelfrist - Vorlage der notwendigen Unterlagen

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • BFHE 123, 436
  • BStBl II 1978, 72
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • BFH, 22.08.1995 - XI S 19/95

    Antrag auf Prozesskostenhilfe im Verhältnis zum Prozessrisiko

    Aber auch bei Ermangelung von Vordrucken wäre dem Antragsteller jedenfalls zuzumuten gewesen, seinem Antrag auf PKH innerhalb der Rechtsmittelfrist zumindest eine hinreichend aussagekräftige formlose Übersicht über seine persönlichen Vermögensverhältnisse beizufügen (BFH-Beschlüsse vom 22. November 1977 VII S 5--6, 9/77, BFHE 123, 436, BStBl II 1978, 72; vom 30. Juli 1985 VII S 4--5/85, BFH/NV 1985, 47 m. w. N.).
  • BFH, 19.11.1985 - VII B 103/85

    Voraussetzungen für die Gewährung von Prozesskostenhilfe

    Es entspricht ständiger Rechtsprechung der obersten Gerichtshöfe des Bundes, daß der "arme" Beteiligte, der ein Rechtsmittel einlegt, Anspruch auf Wiedereinsetzung in den vorigen Stand hat, wenn er sein Prozeßkostenhilfegesuch bis zum Ablauf der Rechtsmittelfrist zusammen mit der Erklärung im Sinne des § 117 Abs. 2 bis 4 ZPO vorlegt (vgl. BVerwG-Urteil vom 27. Februar 1963 V C 105.61, BVerwGE 15, 306, 308; Entscheidung des Senats vom 22. November 1977 VII S 5-6, 9/77, BFHE 123, 436, BStBl II 1978, 72; Urteil des Bundesfinanzhofs vom 1. September 1982 I S 4/82, BFHE 136, 354, BStBl II 1982, 737, und vom 27. Juni 1983 II S 2/83, BFHE 138, 526, BStBl II 1983, 644; Beschluß des Bundessozialgerichts - BSG - vom 30. April 1982 7 BH 10/82, StRK, Finanzgerichtsordnung, § 142, Rechtsspruch 30; BGH-Beschluß vom 9. Juli 1981 VII ZR 127/81, VersR 1981, 884).
  • BFH, 21.01.2000 - VIII S 7/99

    PKH-Antrag; Wiedereinsetzung in den vorigen Stand

    Dies gilt jedoch nur, wenn der Beteiligte alles in seinen Kräften Stehende getan hat, um das der rechtzeitigen Einlegung des Rechtsmittels entgegenstehende Hindernis zu beheben (BFH-Beschluss vom 22. November 1977 VII S 5-6, 9/77, BFHE 123, 436, BStBl II 1978, 72).
  • BFH, 20.01.1999 - IV S 9/98

    PKH; Revisionsverfahren

    Nach ständiger Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs ist dafür erforderlich, daß der Antrag auf PKH formgerecht innerhalb der Revisionsfrist gestellt worden ist (vgl. z.B. Beschlüsse vom 22. November 1977 VII S 5 - 6, 9/77, BFHE 123, 436, BStBl II 1978, 72 und vom 25. März 1997 I S 1/97, BFH/NV 1997, 895).
  • BFH, 28.03.1985 - V B 16/84

    Mitwirkungspflicht der Beteiligten im Prozesskostenhilfeverfahren

    Dem vom Finanzgericht zitierten Beschluß des Bundesfinanzhofs vom 22. November 1977 VII S 5-6, 9/77 (BFHE 123, 436, BStBl II 1978, 72) ist - soweit er auf die Darlegung der Erfolgsaussichten überhaupt abgehoben hat - nichts anderes zu entnehmen, denn auch dort wird auf die Zumutbarkeit abgestellt.
  • BFH, 10.11.1993 - XI S 11/93

    Gewährung von Prozesskostenhilfe und Beiordnung eines Rechtsanwalts bei

    Wiedereinsetzung kommt in bezug auf die versäumte Frist für die Nichtzulassungsbeschwerde aber nur dann in Betracht, wenn der Beschwerdeführer innerhalb der Beschwerdefrist alles in seinen Kräften Stehende getan hat, um das der rechtzeitigen Einlegung des Rechtsmittels entgegenstehende Hindernis zu beheben (ständige Rechtsprechung, vgl. Beschluß des Bundesfinanzhofs - BFH - vom 22. November 1977 VII S 5-6, 9/77, BFHE 123, 436, BStBl II 1978, 72; vom 5. November 1986 IV S 7/86, IV B 49/86, BFHE 148, 13, BStBl II 1987, 62, und vom 1. Oktober 1990 X S 17/90, BFH/NV 1991, 474).
  • BFH, 03.04.1989 - III S 7/88

    Gewährung von Prozesskostenhilfe für die Rechtsmittelinstanz bei fehlender

    Dazu gehört, daß der Antragsteller innerhalb dieser Frist das Gesuch um PKH und die Erklärung über seine persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse in der vorgeschriebenen Form (§ 117 Abs. 2 bis 4 ZPO) vorlegt, sofern er nicht auch hieran wiederum ohne sein Verschulden gehindert ist (vgl. zum Armenrecht nach der früheren Rechtslage: BFH-Beschluß vom 22. November 1977 VII S 5-6, 9/77, BFHE 123, 436, BStBl II 1978, 72, mit Hinweisen auf die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs - BGH - zur PKH: BFH-Beschlüsse vom 1. September 1982 I S 4/82, BFHE 136, 354, BStBl II 1982, 737, und vom 27. Juni 1983 II S 2/83, BFHE 138, 526, BStBl II 1983, 644; Beschluß des Bundessozialgerichts - BSG - vom 30. April 1982 7 BH 10/82, Steuerrechtsprechung in Karteiform - StRK -, Finanzgerichtsordnung, § 142, Rechtsspruch 30; BGH-Beschluß vom 9. Juli 1981 VII ZR 127/81, Versicherungsrecht - VersR - 1981, 884).
  • BFH, 30.07.1985 - VII S 4/85

    Antrag auf Gewährung von Prozeßkostenhilfe beim Bundesfinanzhof

    Dazu gehört, daß der Antragsteller innerhalb dieser Frist das Gesuch um Prozeßkostenhilfe und die Erklärung über seine persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse in der vorgeschriebenen Form (§ 117 Abs. 2 bis 4 ZPO) vorlegt, sofern er nicht auch hieran wiederum ohne sein Verschulden gehindert ist (vgl. zum Armenrecht nach der früheren Rechtslage: Beschluß des Senats vom 22. November 1977 VII S 5-6, 9/77, BFHE 123, 436, BStBl II 1978, 72, mit Hinweisen auf die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs - BGH - zur Prozeßkostenhilfe: BFH-Beschlüsse vom 1. September 1982 I S 4/82, BFHE 136, 354, BStBl II 1982, 737, und vom 27. Juni 1983 II S 2/83, BFHE 138, 526, BStBl II 1983, 644; Beschluß des Bundessozialgerichts - BSG - vom 30. April 1982 7 BH 10/82, Steuerrechtsprechung in Karteiform - StRK -, Finanzgerichtsordnung, § 142, Rechtsspruch 30; BGH-Beschluß vom 9. Juli 1981 VII ZR 127/81, Versicherungsrecht - VersR - 1981, 884).
  • BFH, 23.05.1989 - VIII S 5/88

    Bewilligung von Prozesskostenhilfe und Beiordnung eines Rechtsanwalts

    Dies gilt jedoch nur, wenn der Beteiligte alles in seinen Kräften Stehende getan hat, um das der rechtzeitigen Einlegung des Rechtsmittels entgegenstehende Hindernis zu beheben (BFH-Beschluß vom 22. November 1977 VII S 5-6, 9 /77, BFHE 123, 436, BStBl II 1978, 72).
  • BFH, 13.09.1988 - VII S 11/88

    Wiedereinsetzung in den vorigen Stand bei Versäumung von Rechtsmittelfristen

    Dazu gehört, daß der Antragsteller innerhalb dieser Frist das Gesuch um PKH und die Erklärung über seine persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse in der vorgeschriebenen Form (§ 117 Abs. 2 bis 4 ZPO) vorlegt, sofern er nicht auch hieran ohne sein Verschulden gehindert ist (vgl. zum Armenrecht nach der früheren Rechtslage: Beschluß des Senats vom 22. November 1977 VII S 5-6, 9/77, BFHE 123, 436, BStBl II 1978, 72, mit Hinweisen auf die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs - BGH - zur PKH: BFH-Beschlüsse vom 1. September 1982 I S 4/82, BFHE 136, 354, BStBl II 1982, 737, und vom 27. Juni 1983 II S 2/83, BFHE 138, 526, BStBl II 1983, 644; Beschluß des Bundessozialgerichts - BSG - vom 30. April 1982 7 BH 10/82, Steuerrechtsprechung in Karteiform - StRK -, Finanzgerichtsordnung, § 142, Rechtsspruch 30; BGH-Beschluß vom 9. Juli 1981 VII ZR 127/81, Versicherungsrecht - VersR - 1981, 884).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   BFH, 22.11.1977 - VII S 56/77   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1977,4474
BFH, 22.11.1977 - VII S 56/77 (https://dejure.org/1977,4474)
BFH, Entscheidung vom 22.11.1977 - VII S 56/77 (https://dejure.org/1977,4474)
BFH, Entscheidung vom 22. November 1977 - VII S 56/77 (https://dejure.org/1977,4474)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1977,4474) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Bewilligung des Armenrechts - Rechtsmittelinstanz - Aufgabe des Antragstellers - Rechtsmittelfrist - Vorlage der notwendigen Unterlagen

Papierfundstellen

  • BStBl II 1978, 72
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht