Rechtsprechung
   BFH, 22.04.1982 - III R 37/81   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1982,1335
BFH, 22.04.1982 - III R 37/81 (https://dejure.org/1982,1335)
BFH, Entscheidung vom 22.04.1982 - III R 37/81 (https://dejure.org/1982,1335)
BFH, Entscheidung vom 22. April 1982 - III R 37/81 (https://dejure.org/1982,1335)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1982,1335) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz und Auszüge)

    InvZulG (1975) § 4b

Papierfundstellen

  • BFHE 136, 168
  • BStBl II 1982, 570
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BFH, 05.02.1998 - III R 123/93

    Investitionszulagenanspruch für Anschaffungskosten auf Wirtschaftsgüter -

    Anders als in den vom BFH zu § 4 b InvZulG 1975 entschiedenen Fällen (vgl. auch BFH- Urteil vom 22. April 1982 III R 37/81, BFHE 136, 168, BStBl II 1982, 570) sei im Streitfall keine Änderung der ursprünglichen Bestellung erfolgt, sondern lediglich eine nähere, bei einem Bestimmungskauf gemäß § 375 HGB per definitionem erforderliche Spezifizierung.

    Ferner liege eine Abweichung vom Urteil in BFHE 136, 168, BStBl II 1982, 570 vor.

    In die gleiche Richtung gingen schon frühere, zu § 4 b InvZulG 1975 ergangene Senatsentscheidungen, mit denen eine auf die Anerkennung von sog. Vorratsentscheidungen hinauslaufende Praxis als mit dem eindeutigen Gesetzeswortlaut nicht vereinbar bezeichnet wurde (Urteile vom 14. März 1980 III R 78/78, BFHE 130, 359, BStBl II 1980, 476, und in BFHE 136, 168, BStBl II 1982, 570).

    Zu Recht weist die Revision in diesem Zusammenhang auch auf das Urteil in BFHE 136, 168, BStBl II 1982, 570 hin, wonach eine bloße Bestimmung des projektierenden Liefergegenstandes nach dessen "Art und Funktion" wegen der auftretenden Abgrenzungsschwierigkeiten für eine Zulagenbegünstigung nicht genügt.

  • BFH, 10.12.1985 - VIII R 15/83

    Anteilsmäßiger Zufluß von Einnahmen bei allen Gesamtgläubigern in dem Zeitpunkt,

    Nach der neueren Rechtsprechung des Senats sind Einkünfte demjenigen zuzurechnen, der den Tatbestand der Erzielung dieser Einkünfte erfüllt (vgl. Urteil vom 9. März 1982 VIII R 160/81, BFHE 136, 72, BStBl II 1982, 570, m. w. N.).
  • BGH, 07.02.1984 - 1 StR 10/83

    Kraftwagen - Bestellung - Ausstattung - Annullierung des Vertrags -

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • BFH, 14.12.1989 - III R 158/85

    Keine Änderungssperre nach § 173 Abs. 2 Satz 2 AO bei Übersendung eines

    Das FG hat insoweit zutreffend die Grundsätze angewandt, die der Senat in ständiger Rechtsprechung vertritt (vgl. Urteile vom 14. März 1980 III R 78/78, BFHE 130, 359, BStBl II 1980, 476, und vom 22. April 1982 III R 37/81, BFHE 136, 168, BStBl II 1982, 570 sowie III R 155/81, BFHE 136, 171, BStBl II 1982, 572; vgl. auch Beschluß des Bundesgerichtshofs - BGH - vom 7. Februar 1984 1 StR 10/83, Neue Juristische Wochenschrift - NJW - 1984, 1190).
  • BFH, 22.04.1982 - III R 113/78

    Konjunkturzulage - Identität des Wirtschaftsgut - Umbestellung -

    Der Senat hat an dieser Auffassung in der Folgezeit festgehalten (vgl. insbesondere Urteil vom 22. April 1982 III R 37/81, BStBl 1982, 570).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht