Rechtsprechung
   BFH, 13.12.1984 - IV R 274/83   

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Simons & Moll-Simons

    FGO § 64 Abs. 1 Satz 1, § 120 Abs. 1 Satz 1

  • Jurion

    Klageschrift - Revisionsschrift - Eigenhändige Unterzeichnung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

Papierfundstellen

  • BFHE 143, 198
  • VersR 1986, 50
  • BB 1985, 1057
  • BStBl II 1985, 367



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (26)  

  • BFH, 22.06.2010 - VIII R 38/08  

    Wirksamkeit einer Klage mit eingescannter Unterschrift - Anforderungen an die

    Sie erfüllt nämlich gleichermaßen den schon in der früheren Rechtsprechung des GmS-OGB bezeichneten ausschließlichen Zweck des Schriftlichkeitsgebots, zuverlässig den Erklärungsinhalt sowie die erklärende Person und ihren unbedingten Willen zur Absendung feststellen zu können (GmS-OGB, Beschluss in NJW 1980, 172; vgl. hierzu auch die Entscheidungen des BFH in BFHE 138, 403, BStBl II 1983, 579, und vom 13. Dezember 1984 IV R 274/83, BFHE 143, 198, BStBl II 1985, 367).
  • BFH, 17.12.1998 - III R 87/96  

    Investitionszulagenantrag per Telefax

    Weiter soll damit die verläßliche Zurechenbarkeit des Schriftsatzes sichergestellt werden und gewährleistet sein, daß die Erklärung von einer bestimmten Person herrührt und diese für den Inhalt die Verantwortung übernimmt (vgl. BVerwG-Urteil in BVerwGE 81, 32; s. auch Senatsurteil vom 29. August 1969 III R 86/68, BFHE 97, 226, BStBl II 1970, 89, sowie BFH-Urteil vom 13. Dezember 1984 IV R 274/83, BFHE 143, 198, BStBl II 1985, 367).
  • BFH, 16.03.1999 - X R 41/96  

    Unterzeichnung mit Paraphe

    Hierfür ist nicht erforderlich, daß der Name voll ausgeschrieben oder lesbar ist (BFH-Urteile vom 13. Dezember 1984 IV R 274/83, BFHE 143, 198, BStBl II 1985, 367, und in BFH/NV 1995, 222, 223).
  • BFH, 29.04.1993 - IV R 26/92  

    Prüfung der Ordnungsmäßigkeit der Klageerhebung vor Zurückverweisung im

    Das Revisionsgericht ist aber gleichwohl verpflichtet, die Sachurteilsvoraussetzungen und damit auch die formgerechte Klageerhebung von Amts wegen zu überprüfen (BFH-Urteile vom 13. Dezember 1984 IV R 274/83, BFHE 143, 198, BStBl II 1985, 367, und vom 27. Juli 1977 I R 207/75, BFHE 123, 286, BStBl II 1978, 11).

    Wie der erkennende Senat bereits entschieden hat (BFH-Urteil vom 13. Dezember 1984 IV R 274/83, BFHE 143, 198, BStBl II 1985, 367), muß es sich bei der eigenhändigen Unterschrift lediglich um einen die Identität des Unterzeichnenden ausreichend klarstellenden, individuell gestalteten Schriftzug handeln, der charakteristische Merkmale aufweist, aber weder lesbar noch voll ausgeschrieben sein muß.

  • BFH, 19.04.1994 - VIII R 22/93  

    Anforderungen an Unterzeichnungspflicht bei schriftlicher Erhebung einer Klage

    Es ist für die Beachtung der Schriftform nicht erforderlich, daß der Name voll ausgeschrieben und lesbar ist (vgl. BFH-Urteil vom 13. Dezember 1984 IV R 274/83, BFHE 143, 198, BStBl II 1985, 367).

    Da die Unterschrift lediglich sicherstellen soll, daß das Schriftstück auch vom Unterzeichner stammt, reicht es aus, daß ein die Identität des Unterzeichnenden kennzeichnender, individuell gestalteter Namenszug vorliegt, der die Absicht einer vollen Unterschrift erkennen läßt, selbst wenn er nur flüchtig geschrieben ist (BFHE 143, 198, BStBl II 1985, 367; BFH-Urteil vom 29. April 1993 IV R 26/92, BFHE 171, 1 [BFH 29.04.1993 - IV R 26/92], BStBl II 1993, 720; BGH in NJW 1992, 243).

    Der individuelle Charakter des Schriftbildes muß die Unterscheidungsmöglichkeit gegenüber anderen Unterschriften und die Nachahmung durch einen Dritten zumindest erschweren (BFHE 143, 198, BStBl II 1985, 367).

  • BFH, 26.11.1987 - IV R 139/85  

    Berücksichtigung von Gewinnen aus der Veräußerung von Grundstücksparzellen bei

    Bei der Unterschrift muß es sich um einen die Identität des Unterzeichnenden ausreichend klarstellenden, individuell gestalteten Schriftzug handeln, der aber weder lesbar noch voll ausgeschrieben sein muß (BFH-Urteil vom 13. Dezember 1984 IV R 274/83, BFHE 143, 198, BStBl II 1985, 367, und BFH-Beschlüsse vom 16. Januar 1986 III R 50/84, BFHE 147, 199, BStBl II 1986, 856).

    Es müssen allerdings mindestens einzelne Buchstaben zu erkennen sein, weil es sonst an dem Merkmal einer Schrift überhaupt fehlt; ein Dritter, der den Namen des Unterzeichners kennt, muß diesen Namen aus dem Schriftzug noch herauslesen können (BFHE 143, 198, BStBl II 1985, 367; BFHE 147, 199, BStBl II 1986, 856).

  • FG Sachsen-Anhalt, 12.06.2013 - 2 K 1191/12  

    Kein Investitionsabzugsbetrag für ein der 1%-Regelung unterliegendes

    Hierfür ist zwar nicht erforderlich, dass der Name voll ausgeschrieben oder lesbar ist (BFH-Urteil vom 13. Dezember 1984 IV R 274/83 BStBl II 1985, 367).
  • BFH, 02.08.2002 - IV R 14/01  

    Revisionsbegründung; Schriftform

    Hierfür ist zwar nicht erforderlich, dass der Name voll ausgeschrieben oder lesbar ist (Senatsurteil vom 13. Dezember 1984 IV R 274/83, BFHE 143, 198, BStBl II 1985, 367).
  • BFH, 17.12.1998 - III R 101/96  

    InvZul-Antrag; Übermittlung per Telefax

    Weiter soll damit die verläßliche Zurechenbarkeit des Schriftsatzes sichergestellt werden und gewährleistet sein, daß die Erklärung von einer bestimmten Person herrührt und diese für den Inhalt die Verantwortung übernimmt (vgl. BVerwG-Urteil in BVerwGE 81, 32; s. auch Senatsurteil vom 29. August 1969 III R 86/68, BFHE 97, 226, BStBl II 1970, 89, sowie BFH-Urteil vom 13. Dezember 1984 IV R 274/83, BFHE 143, 198, BStBl II 1985, 367).
  • BFH, 03.10.1986 - III R 207/81  

    Schriftliche Klageerhebung - Klageschrift - Eigenhändige Unterzeichnung -

    Außerdem muß feststehen, daß es sich bei dem Schriftstück nicht nur um einen Entwurf handelt, sondern daß es mit Wissen und Willen des Berechtigten dem Gericht zugeleitet worden ist (vgl. hierzu auch die Entscheidungen des BFH vom 22. März 1983 VIII B 117/80, BFHE 138, 403, BStBl II 1983, 579, und vom 13. Dezember 1984 IV R 274/83, BFHE 143, 198, BStBl II 1985, 367, letztere zu den Anforderungen an den Schriftzug des Unterzeichners).
  • BFH, 16.01.1986 - III R 50/84  

    Unterzeichnung - Revision - Verfahren

  • FG Baden-Württemberg, 08.04.2008 - 4 K 1942/07  

    Bekanntgabe an den Steuerberater bei "gespaltener Bekanntgabevollmacht" -

  • FG Hessen, 24.08.1995 - 11 K 5112/91  

    Schriftform bei Klageerhebung; Anforderungen an die Unterschrift; Absicht zur

  • FG Nürnberg, 30.10.2003 - VI 344/02  

    Eigenhändige Unterschrift

  • FG Nürnberg, 30.10.2003 - VI 346/02  

    Erfordernis der eigenhändigen Unterschrift bei Klageerhebung

  • BFH, 01.12.1989 - VI R 57/86  

    Anforderungen an die Klageschrift

  • BFH, 28.09.1988 - X R 32/88  

    Anforderungen an eine Unterschrift

  • BFH, 29.04.1987 - VIII R 201/83  

    Antrag auf Ergänzung eines lückenhaften Urteilstenors bei einem

  • FG Sachsen-Anhalt, 11.07.2013 - 6 K 20/12  

    Ausführungen zur Wahrung der Schriftform bei der Klageerhebung durch einen

  • BFH, 14.12.1988 - I R 87/88  

    Anforderungen an das Unterschriftserfordernis bei der Revisionseinlegung

  • BFH, 17.05.1989 - II B 186/88  

    Unzulässigkeit einer Klage mangels lesbarer Unterschrift des

  • FG Sachsen, 20.09.2002 - 1 K 665/02  
  • BFH, 14.04.1986 - V B 73/85  

    Zulassung einer Revision wegen grundsätzlicher Bedeutung

  • BFH, 18.03.1986 - VI R 180/83  

    Zuwendungen des Arbeitgebers an seine Arbeitnehmer aus Anlass von

  • FG Sachsen-Anhalt, 20.09.2002 - 1 K 665/02  

    Nicht handschriftlich unterschriebene Klage unzulässig; Haftung

  • BFH, 19.10.1989 - IV R 94/88  
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht