Rechtsprechung
   BFH, 26.11.1986 - VIII B 114/86   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1986,1105
BFH, 26.11.1986 - VIII B 114/86 (https://dejure.org/1986,1105)
BFH, Entscheidung vom 26.11.1986 - VIII B 114/86 (https://dejure.org/1986,1105)
BFH, Entscheidung vom 26. November 1986 - VIII B 114/86 (https://dejure.org/1986,1105)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1986,1105) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Simons & Moll-Simons

    FGO § 69 Abs. 3 Satz 4; EStG § 36 Abs. 2 Nr. 3

  • Jurion

    Einkommensteuerbescheid - Aufhebung der Vollziehung - Anrechnung der Körperschaftsteuer

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 36 Abs. 2 Nr. 3; FGO § 69 Abs. 3 S. 4

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BFHE 148, 129
  • BB 1987, 183
  • BStBl II 1987, 179



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (13)  

  • BFH, 23.06.1993 - X B 134/91

    Reichweite der Aufhebung der Vollziehung (Vorlage an den Großen Senat)

    Nach der bisherigen Rechtsprechung des BFH darf die Aufhebung der Vollziehung von Steuerbescheiden nicht zur Erstattung angerechneter Beträge führen (z. B. Beschlüsse vom 5. August 1980 VIII B 108/79, BFHE 131, 282, BStBl II 1981, 35; vom 8. Juli 1982 IV B 6/82, BFHE 136, 190, BStBl II 1982, 660; vom 26. November 1986 VIII B 114/86, BFHE 148, 129, BStBl II 1987, 179).

    Der Senat weicht ab von der Rechtsprechung des IV. Senats (zuletzt Beschluß in BFHE 136, 190, BStBl II 1982, 660), des VIII. Senats (BFHE 131, 282, BStBl II 1981, 35; BFHE 148, 129, BStBl II 1987, 179) und des VI. Senats (BFHE 96, 465, BStBl II 1969, 685).

    Die Beantwortung der vorgelegten Frage hat in gleicher Weise Bedeutung für die Anrechnung der durch Steuerabzug erhobenen Einkommensteuer (Lohnsteuer, Kapitalertragsteuer), für die anzurechnende Körperschaftsteuer (zur Gleichbehandlung der Anrechnungsbeträge BFHE 148, 129, 131, BStBl II 1987, 179; vgl. auch BFHE 168, 300, BStBl II 1992, 956) und für die Umsatzsteuer (vgl. BFHE 163, 408, BStBl II 1991, 465).

  • BFH, 03.07.1995 - GrS 3/93

    Aufhebung der Vollziehung eines Einkommensteuerbescheids auch hinsichtlich

    Nach den BFH-Beschlüssen in BFHE 96, 465, BStBl II 1969, 685; in BFHE 136, 186, BStBl II 1982, 657; in BFHE 136, 190, BStBl II 1982, 660 sowie vom 5. August 1980 VIII B 108/79 (BFHE 131, 282, BStBl II 1981, 35) und vom 26. November 1986 VIII B 114/86 (BFHE 148, 129, BStBl II 1987, 179) kann die Aufhebung der Vollziehung von Einkommensteuerbescheiden hinsichtlich der geleisteten Einkommensteuer-Vorauszahlungen (sowie der durch Steuerabzug erhobenen Einkommensteuer und der anzurechnenden Körperschaftsteuer) nicht angeordnet werden, weil angenommen wird, daß geleistete Vorauszahlungen nicht zu den Vollzugsmaßnahmen aus dem angefochtenen Verwaltungsakt gehören, die gemäß § 69 Abs. 3 Satz 4 FGO a. F. (entspricht § 69 Abs. 3 Satz 3 FGO i. d. F. des FGO-Änderungsgesetzes vom 21. Dezember 1992, BGBl I 1992, 2109) vorläufig rückgängig gemacht werden dürfen.
  • BFH, 25.10.1995 - VIII B 79/95

    Aufhebung der Vollziehung eines Einkommensteuerbescheids auch hinsichtlich

    a) Das FG hat entsprechend der zwischenzeitlich aufgegebenen Rechtsprechung einen auf die Erstattung einbehaltener Kapitalertragsteuer und anzurechnender Körperschaftsteuer gerichteten Antrag auf Aufhebung der Vollziehung eines angefochtenen Einkommensteuerbescheides als unzulässig beurteilt (vgl. Beschluß des erkennenden Senats vom 26. November 1986 VIII B 114/86, BFHE 148, 129, BStBl II 1987, 179, 180 m. w. N.; ferner die weiteren Nachweise zur Rechtsprechung und zum Schrifttum im Vorlagebeschluß des X. Senats in BFHE 172, 9, BStBl II 1994, 38, 40).

    Zur anzurechnenden Körperschaftsteuer hatte der erkennende Senat in BFHE 148, 129, BStBl II 1987, 179, 180 zusätzlich darauf hingewiesen, diese werde von der Kapitalgesellschaft nicht zur Tilgung der Einkommensteuerschuld des Gesellschafters, sondern zur Tilgung einer eigenen Steuerschuld der Kapitalgesellschaft entrichtet (vgl. ferner Beschluß vom 9. Februar 1982 VIII B 132/81, BFHE 135, 303, BStBl II 1982, 401).

  • BFH, 12.12.1990 - I R 43/89

    Zum Verbot der Körperschaftsteueranrechnung für gemeinnützige Stiftungen

    Die Kapitalgesellschaft begleicht mit der Zahlung der Körperschaftsteuer in Höhe der Ausschüttungsbelastung eine eigene Steuerschuld und - anders als bei der Kapitalertragsteuer - keine Vorauszahlung auf die Steuerschuld der Gesellschafter (BFH-Beschlüsse vom 26. November 1986 VIII B 114/86, BFHE 148, 129, 131, BStBl II 1987, 179, 180; in BFHE 135, 303, 305, BStBl II 1982, 401, 402, zu 2 a).
  • BGH, 30.01.1995 - II ZR 42/94

    Anspruch der Gesellschaft auf Abführung erstatteter Körperschaftssteuer

    Infolgedessen tilgt die Kapitalgesellschaft mit der Zahlung dieser Steuer rechtlich ausschließlich ihre eigene Steuerschuld und nicht diejenige ihres Gesellschafters oder, wenn dies eine Personenhandelsgesellschaft ist, die Einkommen- oder Körperschaftsteuerschuld der Gesellschafter der Personenhandelsgesellschaft (vgl. auch BFHE 135, 303, 305; 148, 129, 131).
  • BFH, 02.11.1999 - I B 49/99

    Beschränkung der Vollziehungsaussetzung nach § 361 Abs. 2 Satz 4 AO bzw. § 69

    Dies hatte der BFH sowohl in bezug auf geleistete Vorauszahlungen (BFH-Beschlüsse vom 15. Juni 1982 VIII B 138/81, BFHE 136, 186, BStBl II 1982, 657; vom 8. Juli 1982 IV B 6/82, BFHE 136, 190, BStBl II 1982, 660) als auch für den Bereich der Steuerabzugsbeträge (BFH-Beschluß vom 5. August 1980 VIII B 108/79, BFHE 131, 282, BStBl II 1981, 35; BFH in BFHE 136, 186, BStBl II 1982, 657, und in BFHE 136, 190, BStBl II 1982, 660) und für die anzurechnende Körperschaftsteuer (BFH-Beschluß vom 26. November 1986 VIII B 114/86, BFHE 148, 129, BStBl II 1987, 179) entschieden.
  • BFH, 06.10.1993 - I R 101/92

    Materiell-rechtlich vorgeschriebene Steuerbelastung - Bescheinigung -

    Soweit in diesem Zusammenhang in Rechtsprechung (vgl. Beschluß des Bundesfinanzhofs - BFH - vom 26. November 1986 VIII B 114/86, BFHE 148, 129, BStBl II 1987, 179) und Schrifttum (Conradi in: Littmann/Bitz/Meincke, a. a. O., § 36 Rdnr. 24) von einer Steuerschuld der Körperschaft die Rede ist, handelt es sich nur um die Frage der formellen und materiellen Steuerschuldnerstellung, die jedoch nichts über die Höhe der tatsächlich festgesetzten Körperschaftsteuer aussagt.
  • BFH, 19.03.1998 - VII B 20/98

    Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung - Vorgehen gegen einen negativen

    Ihm steht allerdings nicht entgegen, daß er nur hilfsweise gestellt worden ist (so schon ohne nähere Erörterung BFH-Beschluß vom 1. Dezember 1993 I R 48/93, BFH/NV 1994, 549; offenbar auch BFH-Beschluß vom 21. Oktober 1987 IX B 124/86, BFH/NV 1988, 316; vgl. auch für einen hilfsweise zu einem AdV-Antrag gestellten Antrag auf Erlaß einer einstweiligen Anordnung BFH-Beschlüsse vom 10. August 1978 IV B 41/77, BFHE 125, 356, 361, BStBl II 1978, 584, und vom 26. November 1986 VIII B 114/86, BFHE 148, 129, BStBl II 1987, 179; Gosch in Beermann, Steuerliches Verfahrensrecht, § 69 FGO Rdnr. 239).
  • BFH, 28.07.1994 - III B 22/94

    Verfassungsrechtliche Anforderungen der steuerlichen Berücksichtigung des

    Zur Begründung führte das FG aus, daß es der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs (BFH) nicht folgen könne, wonach im Wege der Aufhebung der Vollziehung nicht die vorläufige Rückzahlung der durch den Steuerabzug erhobenen Lohnsteuer angeordnet werden kann (Hinweis auf die BFH-Beschlüsse vom 19. August 1969 VI B 51/69, BFHE 96, 465, BStBl II 1969, 685; vom 8. Juli 1982 IV B 6/82, BFHE 136, 190, BStBl II 1982, 660, und vom 26. November 1986 VIII B 114/86, BFHE 148, 129, BStBl II 1987, 179).
  • BFH, 25.05.1993 - VIII S 3/93

    Steuerliche Bewertung der Abfindung eines Gesellschafters

    Bei einem Einkommensteuerbescheid ist dies jedenfalls hinsichtlich des Leistungsgebots, d.h. in Höhe der sog. Abschlußzahlung, anerkannt (vgl. Senatsbeschlüsse vom 5. August 1980 VIII B 108/79, BFHE 131, 282, BStBl II 1981, 35 und vom 26. November 1986 VIII B 114/86, BFHE 148, 129, BStBl II 1987, 179).
  • FG Bremen, 30.10.2003 - 1 K 63/03

    Körperschaftsteuer kein Steuerabzugsbetrag i.S. von § 2 Abs. 5 S. 3 AStG;

  • FG Baden-Württemberg, 17.09.2001 - 9 K 346/98

    Erstattung von Steuerabzugsbeträgen aufgrund Aufhebung der Vollziehung;

  • FG Rheinland-Pfalz, 08.03.1996 - 4 V 1781/95

    Anspruch auf Aufhebung eines Körperschaftsteuerbescheides; Voraussetzungen für

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht