Rechtsprechung
   BFH, 19.02.1991 - VIII R 106/87   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1991,1320
BFH, 19.02.1991 - VIII R 106/87 (https://dejure.org/1991,1320)
BFH, Entscheidung vom 19.02.1991 - VIII R 106/87 (https://dejure.org/1991,1320)
BFH, Entscheidung vom 19. Februar 1991 - VIII R 106/87 (https://dejure.org/1991,1320)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1991,1320) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Simons & Moll-Simons

    HGB § 252 Nr. 4; EStG § 4 Abs. 1

  • Wolters Kluwer

    BGB-Gesellschaft - Stille Gesellschafterin - GmbH - Gewinnanspruch - Jahr der Erwirtschaftung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 4 Abs. 1 (a.F., n.F.) § 13; HGB § 252 Nr. 4

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    § 4 EStG
    Einkommensteuer; Zeitpunkt der Aktivierung von Gewinnansprüchen des typischen stillen Gesellschafters

Papierfundstellen

  • BFHE 164, 34
  • BB 1991, 1301
  • DB 1991, 1497
  • BStBl II 1991, 569
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (16)

  • BGH, 12.01.1998 - II ZR 82/93

    Ausweis des Gewinns einer Tochtergesellschaft in der Bilanz der

    Danach sind Konzern- oder Holdinggesellschaften, die zumindest mehrheitlich an anderen Kapitalgesellschaften beteiligt sind, in Fällen, die den vorliegenden vergleichbar sind, berechtigt, aber nicht verpflichtet, von ihren Tochtergesellschaften ausgeschüttete Gewinne phasengleich in ihren Jahresabschluß aufzunehmen (sog. Ansatzwahlrecht, vgl. BFH, Urt. v. 2. April 1980 - I R 75/76, BStBl. 1980, Teil 2, S. 702, 703; Urt. v. 3. Dezember 1980 - I R 125/77, BStBl. 1981, Teil 2, S. 184, 185; Urt. v. 8. März 1989 - X R 9/86, BStBl. 1989, Teil 2, S. 714, 718; Urt. v. 19. Februar 1991 - VIII R 106/87, BStBl. 1991, Teil 2, S. 569).
  • BFH, 18.12.2002 - I R 11/02

    Aktivierung von Zinsansprüchen aus Genussrechten

    der Entscheidungsgründe; BFH-Urteile vom 27. November 1968 I 104/65, BFHE 95, 37, BStBl II 1969, 296; vom 19. Februar 1991 VIII R 106/87, BFHE 164, 34, BStBl II 1991, 569, m.w.N.).

    Denn auch ein rechtlich noch nicht entstandener, aber wirtschaftlich in der Vergangenheit verursachter und am Bilanzstichtag hinreichend sicherer künftiger Anspruch muss in der Bilanz des Gläubigers aktiviert werden (BFH-Urteile vom 9. Februar 1978 IV R 201/74, BFHE 124, 520, BStBl II 1978, 370, 371; in BFHE 164, 34, BStBl II 1991, 569; vom 26. April 1995 I R 92/94, BFHE 177, 444, BStBl II 1995, 594, 597).

  • BFH, 16.12.1998 - I R 50/95

    Phasengleiche Aktivierung von Gewinnansprüchen

    Andererseits hat er bei einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts, die stille Gesellschafterin einer GmbH war, eine phasengleiche Aktivierung des Gewinnanspruchs unabhängig vom Zeitpunkt der Feststellung der Bilanz bei der GmbH gefordert (BFH-Urteil vom 19. Februar 1991 VIII R 106/87, BFHE 164, 34, BStBl II 1991, 569).
  • BFH, 26.11.1998 - IV R 52/96

    Phasengleiche Aktivierung von Gewinnansprüchen

    Schließlich weicht der Senat auch nicht vom BFH-Urteil vom 19. Februar 1991 VIII R 106/87 (BFHE 164, 34, BStBl II 1991, 569) ab.
  • BFH, 07.09.2000 - III R 33/96

    Anfechtungsumfang der Klage; Bindungsumfang eines Feststellungsbescheides

    Auch die Rechtsprechung des BFH, wonach ein Gewinnanspruch eines stillen Gesellschafters an einer von ihm beherrschten Kapitalgesellschaft bereits mit Ablauf des Wirtschaftsjahres realisiert ist, in dem der Gewinn bei der Kapitalgesellschaft erwirtschaftet wurde (BFH-Urteil vom 19. Februar 1991 VIII R 106/87, BFHE 164, 34, BStBl II 1991, 569), rechtfertigt im Streitfall keine Berücksichtigung des erhöhten Verlustanteils bereits im Streitjahr.
  • FG Baden-Württemberg, 01.02.1999 - 9 K 208/92
    Verfügt der Gesellschafter jedoch - wie im Streitfall - über die Mehrheit der Geschäftsanteile und damit über die Mehrheit der Stimmen, kann der Anspruch auf die Ausschüttung allerdings schon in der Bilanz auszuweisen sein, die für das Wirtschaftsjahr aufzustellen ist, für das ausgeschüttet wird (BFH-Urteile in BFHE 156, 443 , BStBl II 1989, 714 unter 3 b und vom 19.02.1991 - VIII IR 106/87 -, BFHE 164, 34 , BStBl II 1991, 569).
  • BFH, 18.05.1994 - I R 59/93

    Aktivierung des Anspruchs auf Ausschüttungen eines Wertpapierfonds

    Der Aktivierung der Ansprüche auf Ausschüttung steht nicht entgegen, daß diese zum Bilanzstichtag aufgrund der vertraglichen Regelungen noch nicht fällig waren (vgl. BFH-Urteil vom 19. Februar 1991 VIII R 106/87, BFHE 164, 34, BStBl II 1991, 569 m. w. N.).
  • FG Köln, 21.11.1996 - 2 K 5516/93

    Gewinnansprüche eines GmbH-Gesellschafters als Anteil zum Betriebsvermögen;

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Münster, 06.05.1996 - 4 K 1370/93

    Betriebsaufspaltung: Aktivierungszeitpunkt von Dividendenforderungen

    Dem habe der BFH in seinem Urteil vom 19.02.1991 (VIII R 106/87, BFHE 165, 34, BStBl. II 1991, 569) Rechnung getragen.

    Aus dem vom Bekl. angeführten Urteil des VIII. Senats des BFH vom 19.02.1991 (VIII R 106/871 BFHE 164, 34 , BStBl. II 1991, 569) ergibt sich für den Fall der Betriebsaufspaltung nichts anderes.

  • BFH, 15.10.1992 - V R 91/87

    Gesamtumsatz (§ 19 Abs. 1 S. 2 i.V.m. Abs. 4 S. 1 UStG

    Die Klägerin konnte den Antrag, den Umsatzsteuerjahresbescheid zum Gegenstand des Verfahrens zu machen, auch noch im Revisionsverfahren stellen (§§ 68, 123 Satz 2 der Finanzgerichtsordnung - FGO - Urteil des Bundesfinanzhofs - BFH - vom 19. Februar 1991 VIII R 106/87, BFHE 164, 34, BStBl II 1991, 569).
  • FG München, 25.02.2011 - 8 K 1832/07

    Eingeschränktes Mitunternehmerrisiko eines Gesellschafters einer

  • FG Münster, 10.03.1995 - 9 K 3507/92
  • BFH, 28.01.1993 - V R 46/90

    Definition des Entgelts für Vermietungsleistungen

  • FG Berlin, 26.10.1995 - VIII 334/95
  • BFH, 29.04.1993 - V R 64/91

    Steuerliche Einordnung des Verkaufs von Waren zum Katalogpreis bei einer

  • BFH, 24.11.1992 - V R 77/90

    Revision wegen fehlendem Festellungsinteresse bei einer Klage auf Festellung der

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht