Rechtsprechung
   BFH, 28.09.1990 - VI R 157/89   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1990,646
BFH, 28.09.1990 - VI R 157/89 (https://dejure.org/1990,646)
BFH, Entscheidung vom 28.09.1990 - VI R 157/89 (https://dejure.org/1990,646)
BFH, Entscheidung vom 28. September 1990 - VI R 157/89 (https://dejure.org/1990,646)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1990,646) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    §§ 3 Nr. 63, 49 EStG 1987
    Lohnsteuer; Steuerfreiheit des auf DDR-Transitstrecken entfallenden Arbeitslohns von Berufskraftfahrern

Papierfundstellen

  • BFHE 162, 290
  • BB 1991, 57
  • BB 1991, 820
  • DB 1991, 683
  • BStBl II 1991, 86
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (26)

  • BFH, 25.01.2006 - I R 58/04

    Umbau einer betrieblichen Halle als wesentliche Verbesserung - beschränkte

    Eine solche wäre nur hinsichtlich solcher Teile des Streitstoffs zulässig, über die in einem besonderen Verfahrensabschnitt durch Teilurteil entschieden werden könnte (Urteile des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 10. März 1981 VIII R 195/77, BFHE 133, 189, BStBl II 1981, 470; vom 28. September 1990 VI R 157/89, BFHE 162, 290, BStBl II 1991, 86; vgl. auch Ruban in Gräber, Finanzgerichtsordnung, 6. Aufl., § 115 Rz. 112).
  • BFH, 28.09.1990 - VI R 98/89

    Arbeitslohn - Bahnstrecke nach Berlin (Ost) - Liegewagenbetreuer - Fahrt- und

    Der Arbeitslohn eines auf der Bahnstrecke zwischen Berlin (Ost) und der Bundesrepublik eingesetzten Liegewagenbetreuers ist gemäß § 3 Nr. 63 EStG 1985 und 1986 steuerfrei, soweit er auf die Fahrt- und Arbeitszeiten in der (ehemaligen) DDR und Berlin (Ost) entfällt (Anschluß an das BFH-Urteil vom 28. September 1990 VI R 157/89, BFHE 162, 290, BStBl II 1991, 86).

    Zur Begründung verweist der Senat zunächst auf sein Urteil vom 28. September 1990 VI R 157/89 (BFHE 162, 290, BStBl II 1991, 86).

    Die Orte und Gebiete, wo der Kläger seine Arbeit i.S. des § 49 Abs. 1 Nr. 4 EStG ausübte, lagen demzufolge zwangsläufig dort, wo sich der Zug jeweils aufhielt bzw. fortbewegte (vgl. auch das Senatsurteil vom 11. August 1972 VI R 128/70, BFHE 107, 21, BStBl II 1972, 915, 916, rechte Spalte; zum vergleichbaren Fall eines im Transitverkehr eingesetzten Berufskraftfahrers siehe auch das Urteil VI R 157/89, m.w.N.).

  • BFH, 25.06.2009 - IX R 56/08

    Zur Beteiligtenfähigkeit und Prozessfähigkeit einer

    Beschränkungen der Rechtsmittelzulassung sind wirksam, wenn sie rechtlich und tatsächlich selbständige Teile des Streitstoffes betreffen, über die in einem besonderen Verfahrensabschnitt, abgetrennt vom übrigen Verfahren, im Wege eines Teilurteils (§ 98 FGO) oder eines Zwischenurteils über den Grund des Anspruchs (§ 99 FGO) oder über die Zulässigkeit der Klage (§ 97 FGO) gesondert entschieden werden könnte (ständige Rechtsprechung, vgl. das Urteil des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 28. September 1990 VI R 157/89, BFHE 162, 290, BStBl II 1991, 86, unter I., und das Urteil des Bundesgerichtshofs --BGH-- vom 6. Mai 1987 IVb ZR 52/86, Neue Juristische Wochenschrift --NJW-- 1987, 3264, m.w.N.).
  • BFH, 17.12.1996 - VIII B 71/96

    Keine nachträglichen Anschaffungskosten der wesentlichen Beteiligung bei

    Maßgeblich dafür, ob ein solcher Zusammenhang besteht, ist zum einen die - wertende - Beurteilung des die betreffenden Aufwendungen auslösenden Moments, zum anderen die Zuweisung dieses Bestimmungsgrundes zur einkommensteuerrechtlich relevanten Erwerbssphäre (BFH-Beschluß vom 4. Juli 1990 GrS 2-3/88, BFHE 162, 290, 303, BStBl II 1990, 817).
  • FG Düsseldorf, 27.03.2012 - 13 K 2257/10

    Einkommensteuer eines britischen Staatsangehörigen mit Wohnsitz in Großbritannien

    Eine nichtselbständige Arbeit im Sinne von § 49 Abs. 1 Nr. 4 lit. a 1. Alt. EStG wird grundsätzlich dort ausgeübt, wo sich die tätige Person physisch aufhält und die Berufstätigkeit persönlich entfaltet (vgl. etwa BFH-Urteil vom 28.9.1990 VI R 157/89, BFHE 162, 290, BStBl II 1991, 86, 88).
  • FG Köln, 16.04.2007 - 14 K 1233/04

    Steuerpflichtigkeit von Lohnfortzahlungen an einen angestellten Berufssportler

    (vgl. BFH-Urteil vom 28. September 1990 VI R 157/89, BFHE 162, 290, BStBl II 1991, 86, 88).

    Dem Begriff des Ausübens genügt selbst eine einzelne Handlung (BFH-Urteil vom 21. August 1985 VI R 12/82, BFHE 144, 556, BStBl II 1986, 64; Urteil in BStBl II 1991, 86, 88).

  • BFH, 22.01.2002 - I B 79/01

    Berufskraftfahrer; Arbeitsort eines Fernfahrers

    Sie ist vom Bundesfinanzhof (BFH) bereits wiederholt beantwortet worden (vgl. dazu Urteile vom 29. Januar 1986 I R 22/85, BFHE 146, 132, BStBl II 1986, 479; vom 28. September 1990 VI R 157/89, BFHE 162, 290, BStBl II 1991, 86; vgl. auch Urteile vom 14. Dezember 1988 I R 148/87, BFHE 155, 374, BStBl II 1989, 319, und vom 12. November 1986 I R 38/83, BFHE 148, 289, BStBl II 1987, 377 zur vergleichbaren Situation eines Piloten und eines Seemannes; zustimmend Finanzgericht --FG-- Rheinland-Pfalz, Urteil vom 4. April 2001 1 K 2597/00, Internationales Steuerrecht --IStR-- 2001, 479; Schieber in Debatin/Wassermeyer, Doppelbesteuerungsabkommen, Art. 15 MA Rz. 74; von Bornhaupt in Kirchhof/Söhn/Mellinghoff, Einkommensteuergesetz, § 19 Rdnr. B 435 ff.; W. Wassermeyer, IStR 2001, 470).
  • BFH, 16.05.2002 - I B 80/01

    Auslegung von Art. 10 Abs. 1 und Abs. 3 DBA Luxemburg

    Danach liegt der Arbeitsort eines Fernfahrers grundsätzlich in seinem Fahrzeug, so dass der Ort der Arbeitsausübung sich jeweils dort befindet, wo sich der Kraftfahrer mit seinem Fahrzeug aufhält (vgl. BFH-Urteile vom 29. Januar 1986 I R 22/85, BFHE 146, 132, BStBl II 1986, 479; vom 28. September 1990 VI R 157/89, BFHE 162, 290, BStBl II 1991, 86; vgl. auch BFH-Urteile vom 14. Dezember 1988 I R 148/87, BFHE 155, 374, BStBl II 1989, 319, und vom 12. November 1986 I R 38/83, BFHE 148, 289, BStBl II 1987, 377, zur vergleichbaren Situation eines Piloten und eines Seemanns; Schieber in Debatin/Wassermeyer, Doppelbesteuerung, Art. 15 MA Rz. 74; von Bornhaupt in Kirchhof/Söhn/Mellinghof, Einkommensteuergesetz, § 19 Rdnr. B 435 ff.; W. Wassermeyer, Internationales Steuerrecht --IStR-- 2001, 470).
  • FG Köln, 29.04.2004 - 2 K 1354/01

    Zur Vermögensbeteiligung von Arbeitnehmern bei Neuemission von Aktien gegen

    Es ist anerkannt, dass auch eine nur auf einen Streitpunkt beschränkte Revisionszulassung erfolgen kann, wenn insoweit in einem besonderen Verfahrensabschnitt durch Teil- oder Zwischenurteil entschieden werden könnte (BFH-Urteil vom 28.09.1990 VI R 157/89, BFHE 162, 290, BStBl II 1991, 86; Lange in Hübschmann/Hepp/Spitaler, AO/FGO, § 115 FGO Rn. 290).
  • FG Baden-Württemberg, 05.06.2008 - 3 K 121/07

    Kein Wegfall der Grenzgängereigenschaft bei eintägigen Geschäftsreisen in

    Schließlich kann der Senat offen lassen, ob der Kläger in B/F an den hier in Rede stehenden 150 Arbeitstagen (im Streitjahr 1996) und 63 Arbeitstagen (im Streitjahr 1997) seinen Arbeitsort hatte (BFH-Urteil vom 28. September 1990 VI R 157/89, BStBl II 1991, 86; BMF-Schreiben in BStBl I 1994, 683 Tz. 08; Züger in: Gassner/Lang/Lechner/Schuch/Staringer [Hrsg.], a.a.O., S. 188 zu 4.) und ob demzufolge die Frage des Besteuerungsrechts für die vom Kläger in B/F ausgeübte Arbeit unter Berücksichtigung von Art. 13 des Abkommens zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Französischen Republik zur Vermeidung der Doppelbesteuerung und über gegenseitige Amts- und Rechtshilfe auf dem Gebiete der Steuern vom Einkommen und vom Vermögen sowie der Gewerbesteuern und Grundsteuern (DBAFrankreich) zu entscheiden sein könnte.
  • BFH, 11.12.1992 - VI R 12/92

    Steuerrechtliche Wirkungen der Anwendung der von der Finanzverwaltung

  • BFH, 19.04.2006 - VI E 1/06

    Streitwert: Rüge der Verfassungswidrigkeit einer Norm

  • BFH, 26.02.1992 - I R 58/91

    Zerlegung des Gewerbesteuermeßbetrages ist bei mehreren Betriebsstätten

  • FG Niedersachsen, 25.02.2008 - 7 K 378/05

    Zur Frage der Erzielung von inländischen Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit

  • BFH, 07.05.1993 - VI R 98/92

    Steuerfreiheit beim Überfliegen der DDR

  • BFH, 21.06.1994 - VI R 16/94

    Anerkennung verschiedener Posten als Werbungskosten

  • BFH, 25.02.1997 - VII B 190/96

    Teilbarkeit eines Streitgegenstandes beim Streit über einen Haftungsbescheid

  • BFH, 27.11.1992 - VI R 95/90

    Beurteilung ob eine nichtselbständige Arbeit ausgeführt wird nach den

  • BFH, 04.10.1994 - I B 56/94

    Berücksichtigung der Akkumulationsrücklage

  • BFH, 29.05.1996 - III B 134/95

    Anforderungen an Beschwerde gegen Nichtzulassung der Revision

  • BFH, 28.09.1990 - VI R 158/89

    Anmerkung zu einem Urteil

  • FG Schleswig-Holstein, 08.05.2001 - IV 273/00

    Besteuerungsrecht für Einkünfte eines bei einem dänischen Arbeitgeber

  • FG Hessen, 30.09.1999 - 6 V 1931/99

    Ernstliche Zweifel an der Rechtmäßigkeit eines Steuerbescheids; Missbrauch von

  • BVerwG, 13.08.1976 - 2 WD 36.75

    Dienstvergehen eines Soldaten - Entfernung eines Soldaten aus dem

  • BFH, 28.09.1990 - VI R 100/89

    Arbeitslohn - Bahnstrecke nach Berlin (Ost) - Liegewagenbetreuer - Fahrt- und

  • BFH, 28.09.1990 - VI R 7/90
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht